Papua-Neuguinea Visa Informationen

 
   
 
 
 
     
 

Mehr erfahren: Visum bei Ankunft

Weitere Informationen folgen in Kürze!
Erforderliche Dokumente für den Antrag
Wichtige Hinweise

Im Folgenden finden Sie wertvolle Informationen über Papua-Neuguinea, interessante Reisetipps und am Wichtigsten: was Sie in Sachen Visum bei der Einreise beachten sollten.

Die wichtigsten Länderinformationen über Papua-Neuguinea

Papua-Neuguinea ist ein wunderschöner Inselstaat, der sich unter anderem durch eine nur noch selten anzutreffende unberührte Naturlandschaft auszeichnet. Geographisch gesehen zählt Papua-Neuguinea zum australischen Kontinent. Er gilt als drittgrößter Inselstaat der Welt, größer sind nur Indonesien und Madagaskar. Etwa 8.250.000 Einwohner zählt das Land auf seinen rund 460.000 Quadratkilometern Fläche. Neben einheimischen Sprachen gilt auch Englisch als offizielle Landessprache. Staatsoberhaupt ist Königin Elisabeth, sie wird durch einen lokalen Generalgouverneur vertreten. Die Staatsform des Inselstaates ist die parlamentarische Demokratie. Die Mehrzahl der Bevölkerung gehört dem christlichen Glauben an, dies geht noch aus den Zeiten großer Missionare hervor. Hauptstadt des Landes ist Port Moresby, die gut 350.000 Einwohner zählt.

Papua-Neuguinea: Top-Sehenswürdigkeiten

Wenn Sie sich für Städtetrips interessieren, ist natürlich allen voran eine Tour durch die Hauptstadt Port Moresby zu empfehlen. Die Stadt ist gleichsam wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Staates und gilt als eine der seltenen Metropolen in Ozeanien. Neben dem Wirtschaftszentrum warten Fischerei- und Kunsthandwerkermärkte, das berühmte Pfahldorf Hanuabada, der sehenswerte Hafen oder etwa geschichtsträchtige Orte aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges auf Sie. Empfehlenswert ist es, sich einer Reisegruppe anzuschließen oder einen Guide für Ihre private Erkundungstour zu buchen. Die Kosten hierfür sind überschaubar.

Daneben kommen natürlich auch Strandurlauber und Naturfreunde auf Ihre Kosten. Ein Tipp, um Land und Leute besser kennenzulernen, sind auch Bootstouren, die von vielen touristischen Zentren aus angeboten werden. Im Sogeri-Dschungel haben Sie darüber hinaus die Möglichkeit, die sehr traditionell lebende, einheimische Bevölkerung besser kennenzulernen. Wenn Sie die sportliche Herausforderung suchen und vor ein wenig Moskitos, Schweiß und Schlamm nicht zurückschrecken, könnte der Kokoda-Track etwas für Sie sein. Wenn Sie den ganzen Track bezwingen möchten, sollten Sie etwa neun Tage einplanen. Dafür werden Sie auf etwa 96 Kilometern und einigen tausend Höhenmetern mitten durch den Regenwald mit einer phantastischen Naturgewalt, einer magischen Flora und Fauna sowie exotischen Tierwesen belohnt.

Allgemeine Visuminformationen

Am größten Flughafen des Landes in der Hauptstadt Port Moresby werden Sie in aller Regel Ihre Reise beginnen. Dort können Sie als deutscher Staatsbürger bei der Ankunft ein grundsätzlich kostenloses Touristenvisum erwerben. Dieses Visum ist 60 Tage gültig. Wenn Sie aus anderen als touristischen Motiven reisen, gilt: Hier müssen Sie vor Reiseantritt bei der Botschaft in Ihrem Heimatland – für Deutschland ist die Botschaft in Brüssel zuständig – ein Visum einholen. Möchten Sie eine Arbeitserlaubnis beantragen, ist zusätzliche Voraussetzung die Vorlage eines Gesundheitszeugnisses, aus dem eine negativer HIV-Befund hervorgeht. Waren Sie vor der Einreise nach Papua-Neuguinea in einem Gelbfiebergebiet, müssen Sie eine Gelbfieberimpfung nachweisen. An dieser Stelle noch ein wichtiger Hinweis: Es gibt in Papua-Neuguinea keine deutsche Botschaft. Der Honorarkonsul ist nur bei Notfällen der richtige Ansprechpartner. In sonstigen Fällen sollten Sie sich an die deutsche Botschaft in Canberra (Australien), in Visum- und Passangelegenheiten an das Konsulat in Sydney wenden.

Erfahrungsberichte
Lesen Sie über die Erfahrungen unserer Kunden