Japan: Visuminformationen

Kein Touristenvisum erforderlich

Kein Touristenvisum erforderlich

Heute ist Ihr Glückstag. Sie benötigen KEIN Touristenvisum, um in dieses Land zu reisen. Wenn Sie Informationen zu einem Studenten- oder Arbeitsvisum benötigen, wenden Sie sich bitte an die nächstgelegene Botschaft. Wir wünschen sichere Reisen!

Mehr erfahren: Olympics eVisa

Weitere Informationen folgen in Kürze!

Benutzen Sie unser Visum-Rechner-Tool

Visumkosten vor Antragstellung berechnen

Erfahrungsberichte

Unsere Kunden haben großartige Geschichten über uns

Häufig gestellte Fragen

Im Jahr 2020 wird Japan, das „Land der aufgehenden Sonne", für Sportbegeisterte ein noch beliebteres Reiseziel. So finden in diesem Jahr die XXXII Olympischen Sommerspiele statt und locken Touristen aus der ganzen Welt in das Land im Fernen Osten.

Japan ist als Ort bekannt, an dem die Vergangenheit auf die Zukunft trifft. Die japanische Kultur reicht Jahrtausende zurück, gehört aber heute auch zu den modernsten und technisiertesten Nationen der Welt. So ist es wenig erstaunlich, dass Japan auch bei Touristen weltweit ein beliebtes Reiseziel darstellt.

Japan ist für Personen aus westlichen Ländern oft schwer zu verstehen. Es kann manches Mal sehr widersprüchlich wirken. Viele japanische Unternehmen dominieren ihre Branchen, doch wenn man die Finanznachrichten liest, scheint Japan erhebliche wirtschaftliche Probleme zu haben. Städte sind so modern und hochtechnologisch wie überall sonst, aber es ist kein seltenes Bild, eine Designer-Eigentumswohnungen mit Glasfront direkt neben einer Holzhütte stehen zu sehen. Japan hat wunderschöne Tempel und Gärten, die oft von grellen Schildern und wenig ästhetischen Gebäuden umgeben sind. Das beliebteste Restaurant des Landes, in dem ein Abendessen hunderte von Dollar kosten kann, ist ein kleiner Laden in einer U-Bahn-Station mit weniger als einem Dutzend Sitzplätzen. Inmitten moderner Wolkenkratzer finden Sie Holzschiebetüren, die zu traditionellen Kammern mit Tatami-Matten, Shoji-Bildschirmen und Kalligraphie führen, die für traditionelle Teezeremonien genutzt werden. Diese Gegensätze sind es, die bei einigen Betrachtern für Verwirrung sorgen. Aber sie sind es auch, die Japan so faszinierend und anziehend machen. Lassen Sie sich auf dieses besondere Land mit all seinen skurrilen Eigenheiten und Gegensätzen ein. Sie werden es sicher nicht bereuen. Doch wie bei allen Reisen dieser Art, sollten Sie sich im Vorfeld mit einigen Fragen beschäftigen. Neben der Reise selbst und der Unterbringung gilt es, auch die Einreisemodalitäten zu klären: Bevor Sie nach Japan reisen, müssen Sie sicherstellen, dass Sie alle erforderlichen Dokumente haben. Glücklicherweise ist die japanische Visumpolitik doch relativ milde, da 68 Nationalitäten ohne Visum einreisen können. Abhängig vom Herkunftsland beträgt die maximal zulässige Aufenthaltsdauer in Japan zwischen 15 und 90 Tagen, obwohl bestimmte Staatsbürger eine Verlängerung um bis zu sechs Monate beantragen können. Alle anderen Reisenden müssen die nächstgelegene japanische Auslandsvertretung aufsuchen und vor der Abreise ein Visum beantragen.

Diese Regelung gilt auch für die anstehenden Olympischen Spielen, weswegen Staatsangehörige aus den Vereinigten Staaten, Kanada, der Europäischen Union, Australien und Neuseeland visumfrei einreisen können.

Sollten Sie dennoch unsicher sein, ob und wenn ja, welches Visum Sie in einem solchen Fall beantragen müssen, wenden Sie sich am besten an die zuständige japanische Botschaft in Ihrem Land. Ansonsten empfehlen wir Ihnen jedoch, unser Visa Checker-Tool zu verwenden, welches sich in der oberen rechten Ecke dieser Seite befindet. Wählen Sie einfach Ihr Herkunftsland aus dem Dropdown-Menü auf der linken Seite aus und wählen Sie Japan als Ihr Ziel aus. Sollten Sie kein Visum benötigen, wünschen wir Ihnen jetzt schon eine gute Reise! Wenn Sie jedoch ein Visum benötigen, finden Sie im Tool eine Liste der Botschaften in Ihrer Nähe.

Leider bearbeitet iVisa noch keine Visumanträge für Japan. Dies soll sich jedoch bis April 2020 ändern, wenn das Land seinen elektronischen Visumplan einführt. Bis dahin können wir nur Informationen bereitstellen, weshalb unser kostenloser 24-Stunden-Support nur einen Anruf oder einen Klick entfernt ist.

Bevor Sie zur Botschaft gehen, um Ihr Japan-Visum zu beantragen, müssen Sie die spezifischen Anforderungen für Ihre Nationalität herausfinden. Sie können viele Informationen online nachlesen, obwohl wir Ihnen empfehlen, die Botschaft stets selbst zu kontaktieren. Fehlinformationen können zu erheblichen Problemen in dem Antragsprozess führen und im schlimmsten Fall eine Ablehnung zur Folge haben. Was iVisa Ihnen jedoch mitteilen kann, ist, dass Sie in der Regel einen Reisepass benötigen, der mindestens sechs Monate nach Ihrer Ankunft in Japan gültig ist. Weitere Informationen erhalten Sie von der diplomatischen Vertretung.

Neben den genannten kulturellen und architektonischen Besonderheiten werden Sie auch durch die sehr höfliche und eine Willkommenskultur pflegende Bevölkerung spannende Erfahrungen machen können. Dazu kommen die köstliche Küche, die Sie erkunden können und die Vielzahl an Attraktionen, die Touristen einiges zu bieten wissen.

Zudem empfehlen wir Ihnen, die Hektik von Tokio zu verlassen, um das Land der aufgehenden Sonne zu erkunden. Heiße Quellen, Berge und Dörfer bieten eine gelungene Abwechslung und geben Ihnen die Möglichkeit, neben dem Großstadtleben auch die ländliche Idylle Japans einmal genauer kennenzulernen.

Neben der bereits genannten spannenden Architektur innerhalb der Städte gibt es auch außerhalb Einiges zu bestaunen. So gibt es in Japan einige Schlösser und auch antike Ruinen oder Schreine und Tempel, die besucht werden können. Letztere sind häufig dem Buddhismus oder Shinto zuzuordnen.

Wenn es um Attraktionen und Unterhaltungsmöglichkeiten geht, braucht sich Japan als Reiseziel keineswegs zu verstecken. Sie können sich beispielsweise die zahlreichen Kirschblütenbäume und die sie umgebenden Festivitäten einmal näher anschauen. Bekannt ist in diesem Zusammenhang insbesondere der Ort Yoshino, Nara, wo Sie zwischen Tausenden von Kirschblüten einen Spaziergang erleben können. Nennt man die Kirschblüten, dann müssen auch die japanischen Gärten Erwähnung finden. Denn Japan ist ebenso berühmt für seine Gärten und die einzigartige Ästhetik seiner Landschaftsgärten als auch für Zen -oder Sandgärten. Unter diesen werden besondere Exemplare ausgewählt und sogar gekürt. Darunter befinden sich Kairakuen in Mito, Kenrokuen in Kanazawa und Korakuen in Okayama. Weitere historisch wertvolle und traditionelle Gärten sind Sankei-en in Yokohama, Shukkei-en in Hiroshima, Sengan-en in Kagoshima und die Katsura Imperial Villa in Kyoto. Der größte Garten ist der Ritsurin Park in Takamatsu. Und trotz seines Rufs als Beton-Dschungel gibt es in Tokio tatsächlich eine Reihe von Gärten zu sehen. Einige der besten sind Koishikawa Korakuen, Rikugien, Kiyosumi, Kyu-Shiba Rikyu, Denboin, Shinjuku Gyoen und Hama Rikyu.

Felsen- und Sandgärten finden sich normalerweise in Tempeln, insbesondere im Zen-Buddhismus. Der berühmteste von ihnen ist der Ryoanji-Tempel in Kyoto, aber solche Tempel gibt es in ganz Japan. Moosgärten sind auch in Japan beliebt und Saihoji (Koke-dera), ebenfalls in Kyoto, gehört zu den Schönsten des Landes. Sie sollten allerdings bereits vor Ihrem Besuch Reservierungen tätigen. Doch auch für Bergliebhaber dürfte Japan nicht gänzlich uninteressant sein. Immerhin haben Sie vor Ort die Gelegenheit, den 3776 Meter hohen Fuji, eine Ikone und ein Symbol Japans, selbst zu erklimmen. Mount Fuji ist der höchste Berg in Japan und liegt sowohl in der Präfektur Shizuoka als auch in der Präfektur Yamanashi. Er wird jedes Jahr von vielen Menschen aus der ganzen Welt besucht und ist für seine atemberaubende Aussicht vom Gipfel des Berges aus berühmt.

Wir wünschen Ihnen in jedem Fall alles Gute für Ihre Reise und genießen Sie Olympia!

Ein e-Visum ist ein offizielles Dokument, das die Einreise und das Reisen innerhalb eines bestimmten Landes erlaubt. Das e-Visum ist eine Alternative zu Visa, die an den Einreise(flug-)häfen oder beim Besuch einer Botschaft/Konsulat als traditionelle Papiervisa ausgestellt werden. e-Visa sind elektronisch mit dem Reisepass des Reisenden verknüpft.

Unser Service beginnt mit Informationen. Sie können unser aktuelles Visumvoraussetzungstool nutzen, um herauszufinden, ob Sie ein Reisevisum benötigen. Es geht ganz einfach: Sie sagen uns, woher Sie kommen und wohin Sie wollen. Basierend auf diesen Informationen teilen wir Ihnen mit, wie viel das Visum kostet, wie viele Einreisen es gibt, ab wann es gilt und bieten Ihnen die Möglichkeit für den nächsten Schritt wie z.B. die Beantragung direkt auf unserer Website!

Der beste Ort, um diese Informationen zu finden, ist unser Visumvoraussetzungstool. Jedes Land hat unterschiedliche Einreisebestimmungen und Visagebühren. Wenn Sie in Eile sind, können Sie Ihren Antrag auch online stellen und auf dem Formular sehen Sie diese Informationen ebenfalls.

Das hängt davon ab, welches Land das Visum erteilt. Für viele Länder wie Australien ETA und Türkei e-Visa kann der Prozess in 15 Minuten über unseren Eilservice durchgeführt werden. Für andere Länder wie das Touristenvisum für Indien dauert der Prozess in der Regel 24 Stunden. Die genaue benötigte Zeit finden Sie auf jedem Antragsformular. Was wir garantieren, ist, dass Ihr Antrag mit iVisa der schnellste Weg ist, überall einen Antrag zu stellen.

Die Dokumente müssen auf einem leeren weißen A4-Blatt gedruckt werden. Doppelseitiger oder reduzierter Druck wird nicht akzeptiert.

Wir helfen Ihnen, Ihr Reisevisum auf dem einfachsten und schnellsten Weg zu erhalten. Mit einfach zu bedienenden Online-Antragsformularen und einem erstklassigen 24/7-Kundenservice machen wir den gesamten Visumprozess schnell und einfach! Wir verwenden auch Best Practices, wenn es um den Schutz Ihrer Daten und Ihrer Kreditkarte geht.

iVisa bietet zwei Arten von Visa an: Elektronische Visa (e-Visa) und traditionelle Papiervisa, basierend auf Ihrem Reiseziel. Darüber hinaus bieten wir auch die folgenden Dienstleistungen/Dokumente an, die von bestimmten Ländern verlangt werden: ETA (elektronische Reisegenehmigung), Touristenkarten, Visum bei Ankunft, Vorregistrierungs- und Genehmigungsformular, Einladungsschreiben für Touristen und Botschafts-Registrierungsservices.

  1. Wählen Sie das Land, für das Sie ein Visum beantragen möchten.
  2. Wählen Sie die Art des Visums und lesen Sie die Anweisungen sorgfältig durch.
  3. Wählen Sie „Jetzt beantragen"
  4. Füllen Sie das Antragsformular aus
  5. Bezahlen Sie mit einer Visa-Karte, Mastercard oder einer anderen Kreditkarte.
  6. Warten Sie auf die Genehmigung per E-Mail, laden Sie dann das e-Visum herunter und drucken Sie es von Ihrem Konto aus.
  7. Legen Sie Ihr gedrucktes e-Visum dem Einwanderungsbeamten am Einreisesort vor.

Bitte beachten Sie, dass die meisten Länder die Möglichkeit bieten, ein Reisevisum ohne Servicegebühr zu beantragen. Der Hauptgrund, warum wir Tausende von Reisevisa pro Monat bearbeiten, ist, dass wir Ihnen Zeit und Frustration ersparen. Unser Service umfasst eine einfach zu bedienende Website und ein Anmeldeformular. Insbesondere für mobile Nutzer und große Gruppen ist es viel einfacher, Ihren Antrag bei uns einzureichen. Wir schicken allen unseren Kunden das Visum Tage vor der Reise. Dies ist besonders hilfreich für diejenigen Passagiere, die das Visum schon Monate im Voraus kaufen. Wir haben auch einen 24-Stunden-Kundendienst mit Fachleuten, die ihren Sitz in den Vereinigten Staaten haben und Englisch sprechen. Wir akzeptieren mehrere Währungen und unsere Website kann in über 20 Sprachen übersetzt werden. Wir glauben, dass unsere Gebühr Ihre Zeit und Ihren Verstand wert ist, aber bitte beachten Sie, dass alle Regierungsbehörden ihren eigenen "kostenlosen" Service haben.

Wenn Sie über unsere Website bereits einen Antrag gestellt haben, bereits auf unserer Website angemeldet haben, melden Sie sich bitte in Ihrem Konto an und suchen Sie nach Ihrer Bestellung/Ihrem Antrag. Nach Zahlungseingang wird automatisch ein Konto für Sie erstellt. Klicken Sie auf den Link in Ihrer Bestätigungs-E-Mail, um ein Passwort einzurichten, oder besuchen Sie die Seite Login, um Ihr Passwort einzurichten und in Ihr Konto zu gelangen. Bitte beachten Sie, dass Ihr Visum in den meisten Fällen per E-Mail zugestellt wird und nach dem Login in Ihrem Konto zu finden ist.

Dies ist ein seltenes Szenario. Wenn Ihr Antrag jedoch abgelehnt wird, erstatten wir Ihnen im Rahmen unserer 100%igen Genehmigungsgarantie die Behörden- und Bearbeitungsgebühr in voller Höhe zurück. Diese Rückerstattung erfolgt durch eine Gutschrift für eine zukünftige Bestellung. Wenn Sie weitere Unterstützung benötigen, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Unsere Kundendienstspezialisten helfen Ihnen gerne weiter.

Wenn wir Ihr Visum nicht bearbeitet haben, können wir problemlos Änderungen vornehmen. Wir prüfen Ihre Angaben auch auf Fehler. Wenn wir Ihr Visum bereits bearbeitet oder wenn wir Ihren Antrag bei den zuständigen Regierungsbehörden eingereicht haben, dann sind bei einigen Änderungen möglich, bei anderen nicht. Bitte kontaktieren Sie uns umgehend (vorzugsweise per Chat), wenn Sie einen Fehler in Ihrem Antrag bemerken.

In einigen Ländern kann der Nachweis einer Gelbfieberimpfung erforderlich sein, wenn Sie aus einem Land mit Gelbfieberrisiko einreisen. Weitere Informationen finden Sie hier: https://wwwnc.cdc.gov/travel/destinations/list. Es liegt in der eigenen Verantwortung des jeweiligen Passagiers, diese Vorschriften vor der Reise in das gewählte Land zu überprüfen.

Um Ihre Rechnung herunterzuladen, melden Sie sich bitte bei Ihrem Konto an und laden Sie sie direkt von dort herunter.

Sie können das e-Visum über Ihr E-Mail-Konto erneut ausdrucken. Alternativ können Sie das e-Visum auch über Ihr iVisa-Konto abrufen und erneut drucken.

Ja. Das iVisa-System speichert Ihre Kreditkartendaten nach der Transaktion nicht weiter.

Alle Visa gewähren Reisenden die Erlaubnis, an den Ort der Einreise eines Landes zu reisen. Ob Ihnen die Einreise gewährt wird oder nicht, liegt im Ermessen der Einwanderungsbehörden am Einreiseort.

Wir wissen, dass es bei unseren Antragstellern zu unerwarteten Änderungen ihrer Reisepläne kommen kann, die sie daran hindern können, zu reisen und somit ihr Visum zu erhalten. Aus diesem Grund verstehen wir, dass Sie eine Stornierung Ihres Visumantrags und eine Gutschrift für den gezahlten Betrag beantragen möchten. Wir können die Rückerstattung/Gutschrift jedoch nur dann genehmigen, wenn sie unserer Rückerstattungsrichtlinie entspricht:

  • Wenn Ihr Antrag weder von unserem Team geprüft noch den Behörden zur Genehmigung vorgelegt wurde, erhalten Sie eine Gutschrift über den vollen Betrag der iVisa-Bearbeitungsgebühr und der Behördengebühr (Visumkosten).
  • Wenn Ihr Antrag von unserem Team geprüft wurde, aber noch nicht zur Genehmigung bei den Behörden eingereicht wurde, erhalten Sie den vollen Betrag der Behördengebühr (Visumkosten) zurückerstattet.
  • Wenn Ihr Antrag bei den Behörden zur Genehmigung eingereicht wurde oder bereits ein Visum ausgestellt wurde, ist leider keine Rückerstattung möglich.

Unsere Richtlinie gilt auch für diese Umstände:

  • Wenn wir bei Ihrem Antrag einen Fehler machen, wird die iVisa-Bearbeitungsgebühr zu 100% zurückerstattet und wir bearbeiten Ihr Visum erneut kostenlos.
  • Wenn Sie eine Schnell- oder Superschnell-Bearbeitungsgebühr kaufen und wir das Reisedokument nicht innerhalb des vereinbarten Zeitrahmens ausliefern, erhalten Sie eine Gutschrift für die iVisa Schnell- oder Superschnell-Bearbeitungsgebühr.
  • Wenn Sie Ihre Reise verpassen, weil iVisa das Reisedokument nicht innerhalb des vereinbarten Zeitrahmens aushändigt, erhalten Sie eine vollständige Rückerstattung der Behördengebühr und der iVisa-Bearbeitungsgebühr in bar.
    • Eine Ausnahme von der obigen Klausel besteht, wenn die Behörden die Ursache für die Verspätung sind oder Ihr Ankunftsdatum früher als unsere Superschnell-Bearbeitungszeit war. In diesem Fall erhalten Sie eine Gutschrift für die iVisa-Bearbeitungsgebühr.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund mit unseren Dienstleistungen nicht zufrieden sein, kontaktieren Sie uns bitte. Unter vernünftigen Umständen gewähren wir eine Gutschrift der iVisa-Bearbeitungsgebühr, die Sie für eine zukünftige Bestellung verwenden können.

Wenn das Visum an Sie verschickt werden muss, beinhalten die Bearbeitungszeiten nicht diese Lieferzeit. Diese Bearbeitungszeit gilt von dem Zeitpunkt an, an dem wir Ihren Antrag erhalten bis zur Einholung der Genehmigung. Die meisten Visa (e-Visa) werden nach der Genehmigung per E-Mail verschickt, so dass die Versandzeiten nicht zum Tragen kommen.

Nein, wir haben keine Vereinbarungen mit irgendwelchen Regierungsbehörden. Wir sind ein privates Unternehmen, das sich auf die Bearbeitung von Reisevisa für Reisende weltweit spezialisiert hat.

Leider können wir das nicht, da die Behörden uns nicht über die Gründe für ihre Entscheidung(en) informieren.

Wenn Ihr Visum nicht genehmigt wird, empfehlen wir Ihnen, sich an die nächstgelegene Botschaft/das nächstgelegene Konsulat zu wenden, um weitere Informationen über Ihre Möglichkeiten zu erhalten.

Wir akzeptieren Visa, MasterCard, American Express und PayPal.

Für alle Bürger aus diesen Gebieten, die einen Antrag über unsere Website stellen, wird der Antrag mit der in ihrem Reisepass angegebenen Staatsangehörigkeit eingereicht. Ein Reisender aus Puerto Rico reicht seinen Antrag beispielsweise als US-Staatsbürger ein. Dies gilt nicht für Reisende, die der Kategorie BOTC (British Overseas Territories Citizen) nach dem British Overseas Territories Act von 2002 unterliegen.

Need Help?