Kanadisches Visum in Düsseldorf beantragen: Tipps

Kanadisches Visum in Düsseldorf beantragen: Tipps
iVisa | Aktualisiert am Feb 19, 2019

In Düsseldorf befindet sich die kanadische Visa-Antragstelle – auf Englisch: Visa Application Centre. Die kanadische Visa-Antragstelle ist von der kanadischen Regierung befugt, Visa-Dienstleistungen für die kanadische Regierung in Deutschland – meist gegen Bezahlung –anzubieten. Nach Düsseldorf fahren müssen Sie dafür aber nicht immer.

Für die meisten Besucher ist eine unkomplizierte Einreisegenehmigung, die mittlerweile nur noch online beantragt wird, ausreichend. Wie das funktioniert und welche Arten von Informationen Sie darüber hinaus in Düsseldorf erhalten, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Wann genügt eine einfache Einreisegenehmigung?

Der offizielle Name für eine solche Einreisegenehmigung ist zunächst ,,electronic Travel Authorization“ (fortan ,,ETA“ genannt). Seit 2016 ersetzt das ETA ein Visum.

Mit dem ETA dürfen Sie bis zu 6 Monate in Kanada verbringen. Das ETA ist entweder 5 Jahre oder bis zum Ablauf Ihres aktuellen Reisepasses gültig – je nachdem, was früher ist. In diesem Zeitraum können Sie übrigens beliebig oft für 6 Monate einreisen. Gestattet sind Reisen zu touristischen Anlässen und Geschäftsreisen.

Was kann ich genau unter einem ,,ETA“ verstehen?

Das ETA mag sich auf den ersten Blick etwas abstrakt anhören. Im Prinzip funktioniert es aber ganz leicht:

Sie beantragen das ETA online. Etwa über die staatliche Homepage, die hierfür eingerichtet wurde. Hierzu müssen Sie einige Angaben über sich machen und ggf. Dateien hochladen – etwa ein Bild Ihres Reisepasses. Die Gebühr für das ETA beträgt derzeit ca. 5 €, das entspricht 7 kanadischen Dollar. Die Gebühr wird per Kreditkarte entrichtet. Wenn Sie keine Kreditkarte haben, können Sie für Ihren ETA-Antrag auch einen Visa-Dienstleister wie iVisa nutzen. Bei iVisa genügt für die Bezahlung auch ein PayPal-Konto. Ein solches ist sicher und schnell angelegt und erlaubt im Prinzip auch die Bezahlung mit einem einfachen Girokonto.

Wenn Sie die Angaben getätigt und die Gebühr bezahlt haben, ist das ETA meist bereits am nächsten Werktag fertiggestellt. Hierfür erhalten Sie eine Bestätigung. Sie müssen von nun an nichts weiter tun – sie können (sie müssen es aber nicht) die Bestätigung ausdrucken. Die kanadischen Behörden haben Ihr ETA zusammen mit Ihren Daten elektronisch abgespeichert und können dies anhand des Reisepasses bei der Einreise am Flughafen elektronisch einsehen.

Welche Informationen erhalte ich in Düsseldorf?

Bei der Visa-Antragstelle erhalten Sie ausführliche weitere Informationen über Visa-Arten – Hilfestellungen beim Ausfüllen der Anträge, Kurierdienste, Kopierservice, etc. werden, teilweise gegen Entgelt, angeboten.

Die Visa-Arten, die die Antragsstelle im Wesentlichen auflistet:

  • Besuchervisum
  • Studienerlaubnis
  • Arbeitserlaubnis
  • Daueraufenthaltsgenehmigung

Mit iVisa ETA beantragen

Sie gehören zu der Mehrheit deutscher Reisender, für die das ETA ausreichend ist, und benötigen kein Visum?

Dann sei Ihnen auch der private Visa-Service iVisa für den ETA-Antrag empfohlen.

Die Vorteile:

  • Seriös: Bei iVisa gibt’s die offizielle Electronic Travel Authorization
  • Sicher: Für iVisa sind neue Datenschutzstandards Pflicht
  • Unkompliziert: iVisa steht für Nutzerfreundlichkeit und Anträge sind in Windeseile ausgefüllt
  • Kostenbewusstsein: Innerhalb eines Werktages holt iVisa ein ETA für Sie ein – zum Gesamtpreis von nur 16,62 €
  • Noch skeptisch? Das ist in Ordnung! Schauen Sie sich einfach in Ruhe tausende unabhängige Kundenmeinungen an, bevor Sie Ihr Urteil fällen

Mit einem Klick zum Antrag

Hier geht’s zum ETA-Antrag

Teilen Sie diesen Artikel auf
Need Help?