Featured in

Von Thailand nach Kambodscha: So klappt’s mit dem Visum

Von Thailand nach Kambodscha: So klappt’s mit dem Visum
iVisa | Aktualisiert am Feb 19, 2019

Mit einem deutschen Reisepass hat man international viele Möglichkeiten. Vielleicht ist auch gerade dies einer der Gründe, warum die Deutschen das Reisen so sehr lieben. Haben wir die Möglichkeit dazu, darf es auch mal mehr als der normale zweiwöchige Urlaub sein. Gerne werden in einigen Wochen oder Monaten ganze entlegene Regionen erkundet. Viele entscheiden sich für eine Rundreise durch Südostasien. Wenn Sie dabei von Thailand nach Kambodscha einreisen, benötigen Sie dafür ein Visum. Die wichtigsten Antworten gibt’s hier.

Übersicht: Grenzübergänge Thailand – Kambodscha

Folgende internationale Grenzübergange lassen sich aufzählen:

  • Cham Yeam (Koh Kong)
  • Chorm (Oddar Meanchey)
  • Daung (Kamrieng Battambang)
  • Poi Pet (Banteay Meanchey)
  • Prom (Pailin)
  • O Smach (Oddar Meanchey)

Möglichkeit 1: On Arrival Visum

Eine gängige Möglichkeit für Rucksackreisende ist es, direkt bei Ankunft am Grenzpunkt ein Visum zu beantragen. Dieses Visum nennt sich On Arrival Visum.

Ein On Arrival Visum gibt es zum Beispiel als touristische Variante: T-Visum. Mit einem T-Visum können Sie einmalig nach Kambodscha einreisen und dort bis zu 30 Tage verbringen. Es besteht zudem die Möglichkeit, das T-Visum in Phnom Penh einmalig für weitere 30 Tage zu verlängern. Die Visa-Gebühr von 30 US $ Dollar sollten Sie am besten passend mitführen. An der Grenze angekommen, werden Sie aufgefordert, Ihren Reisepass vorzuzeigen und ein biometrisches Passbild abzugeben. Zudem wird Ihnen ein Visa-Antrag ausgehändigt, den Sie ausfüllen müssen.

Nachteil: An stark frequentierten Grenzübergängen kann es phasenweise zu Wartezeiten kommen, daher sollten Sie angesichts der Hitze ausreichend Wasser mitführen. Grundsätzlich sollte in der Regenzeit auch an Regenschutz gedacht werden. Falls etwas schief läuft, ist es empfehlenswert, sich vorher um eine nahe gelegene Übernachtungsmöglichkeit in Thailand zu kümmern. Vereinzelt wird auch von längeren Befragungen vor Visa-Ausstellung oder gar der Aufforderung zur Zahlung von Bestechungsgeldern (daher der Tipp: Visa-Gebühr passend mit sich führen) berichtet. Nichtsdestotrotz gilt: Das On Arrival Visum ist und bleibt eine populäre Option für viele Reisende.

Möglichkeit 2: Online-Visum beantragen

Das kambodschanische Außenministerium hat nun auch die Möglichkeit eingeführt, ein Online-Visum zu beantragen, um die Einreisebedingungen für Touristen noch einfacher zu gestalten. Das Online-Visum wird neben den drei internationalen Flughäfen auch an folgenden Grenzpunkten zwischen Thailand und Kambodscha als Visum akzeptiert:

  • Cham Yeam (Koh Kong)
  • Poi Pet (Banteay Meanchey)

Das Online-Verfahren zur Beantragung eines Visums wird zunehmend beliebter. Daher hat die kambodschanische Regierung extra für das Online-Visum eine Website eingerichtet. Hier erfahren Sie alles Wichtige und aktuelle Informationen

Online-Visum: Key Facts

  • Das Online-Visum wird auch e-Visa genannt
  • Es handelt sich um ein T-Visum (siehe oben)
  • Es ist ebenso in Phnom Penh verlängerbar
  • Das e-Visa benötigt kein Papier; es wird elektronisch anhand Ihrer Passnummer gespeichert; allerdings erhalten Sie eine Bestätigung, die Sie ausdrucken müssen
  • Da das e-Visa elektronisch gespeichert ist, kann es auch nicht verloren gehen
  • Eine auf dem PC gespeicherte Bescheinigung kann quasi in jedem Copy Shop erneut ausgedruckt werden
  • Das e-Visa ist sicher: Kein Schlangestehen und keine Ungewissheit am Grenzpunkt
  • Der Online-Antrag ist bequem: Stellen Sie den Antrag zum Beispiel vom thailändischen Hostel aus
  • Die Bearbeitungsdauer beträgt ca. drei Werktage, wobei bei fehlerhaften Anträgen Verzögerungen eintreten können
  • Preis: derzeit 37 US $

Tipp: Visum mit iVisa sichern

Haben Sie schon von iVisa gehört?

iVisa ist der Spezialist in Sachen Online-Visum. Wenn Sie sich voll und ganz auf Ihren Urlaub konzentrieren möchten, können Sie die Visa-Beantragung und den bürokratischen Aufwand den Profis überlassen. Der Antrag über iVisa ist minutenschnell ausgefüllt und besticht durch Einfachheit und Datensicherheit.

Jetzt ganz einfach Antrag stellen

Teilen Sie diesen Artikel auf
Need Help?