Featured in

Australisches Visum wird abgelehnt: Gründe und Lösung

Australisches Visum wird abgelehnt: Gründe und Lösung
iVisa | Aktualisiert am Feb 18, 2019

Jahr für Jahr machen sich tausende Besucher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz auf in Richtung Down Under. Da Australien nicht gerade nur einen Katzensprung von der Heimat entfernt ist, wird die Reise meist von langer Hand geplant. Umso ärgerlicher ist es, wenn die Reise kurzfristig wegen der Ablehnung des Visums scheitert. Im schlimmsten Fall können auch Reisetickets und Hotelreservierungen nicht erstattet werden und man bleibt auf hohen Kosten sitzen.

Alt Text

Daher ist es ratsam, sich frühzeitig mit den Visa-Voraussetzungen vertraut zu machen, um eine Ablehnung zu vermeiden.

Ursache Nr. 1: Fehlerhafter Antrag

Zunächst eine gute Nachricht: Für Besucher aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz ist es relativ unwahrscheinlich, dass eines der gängigen Besucher-Visa für Work & Traveller, Touristen oder Geschäftsreisende abgelehnt wird.

Es kann aber passieren, dass sich bei der Eingabe des Visa-Antrags Fehler einschleichen, was dann zu einer ärgerlichen Verzögerung im Bearbeitungsprozess oder gar zu einer Ablehnung führt.

Um dies zu vermeiden, kann ein Visa-Antrag online über den Dienstleister iVisa gestellt werden. Bei iVisa bemühen sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter frühzeitig, Fehler in den Anträgen der Kunden ausfindig zu machen und nach Möglichkeit noch rechtzeitig zu korrigieren. Fällt Ihnen selbst ein Fehler auf, können Sie sich direkt an iVisa wenden. Die Auseinandersetzung mit den Behörden bleibt Ihnen erspart. Das Besucher-Visum kann über iVisa für einen Gesamtpreis von 20 US $ erworben werden. Weitere Kosten fallen nicht an.

Weitere Ursachen

Wird ein Visum trotz richtig ausgefülltem Antrag abgelehnt, hat dies meist juristische Ursachen. Denkbar ist auch, dass gesundheitliche Gründe entgegenstehen. Eine sehr detaillierte Übersicht rund um das Thema ,,abgelehnter Visum-Antrag“ finden Sie hier auf den Seiten des australischen Innenministeriums. Die Seite ist in englischer Sprache.

Eine mögliche juristische Ursache für eine Ablehnung kommt in Betracht, wenn sie die s.g. ,,Character Requirements“ nicht erfüllen. Diese müssen von allen Einreisenden erfüllt werden. Wird das Visum aufgrund offizieller Einladung eines Familienmitglieds (der s.g. ,,Sponsor“) beantragt (Visitor Visum subclass 600), müssen auch der Sponsor sowie die Familienangehörigen des Einreisenden und des Sponsors die Character Requirements erfüllen.

Die ,,Character Requirements“ erfüllt in der Regel derjenige nicht, der beispielsweise sensible Vorstrafen aufweist oder dessen Anwesenheit ein Risiko für die nationale Sicherheit darstellt. Eine Auflistung finden Sie hier.

Klagemöglichkeit

Abgelehnte Visa-Bescheide können bei dem Administrative Appeals Tribunal angegriffen werden. Für herkömmliche Besucher-Visa wird sich dieser Weg aber aus pragmatischen und kostenintensiven Gründen kaum lohnen.

Mit iVisa jetzt auf Nummer sichergehen

Mit iVisa haben Sie die Möglichkeit schnell, sicher und einfach jetzt online einen Visa-Antrag zu stellen.

Die Antragstellung dauert nur 15 Minuten. Sie benötigen lediglich einen für die Reisedauer gültigen Reisepass. Das Team von iVisa setzt gemeinsam mit Ihnen alles daran, Fehler frühzeitig zu vermeiden. So halten Sie in aller Regel Ihre Einreisegenehmigung am nächsten Werktag (auf Wunsch auch früher) in den Händen. Der oft als mühselig empfundene Weg einer (Online)-Antragstellung bei Behörden kann so umgangen werden.

Vergewissern Sie sich selbst: Über 2500 Kunden bewerten den Visa-Service auf Trustpilot durchschnittlich mit hervorragend.

Teilen Sie diesen Artikel auf
Need Help?