Featured in

So füllen Sie die Touristenkarte für Mexiko richtig aus

So füllen Sie die Touristenkarte für Mexiko richtig aus
iVisa | Aktualisiert am Feb 21, 2019

Mexiko hat mit einer Vielzahl von Staaten bilateral ausgehandelt, dass für Reisende aus diesen Ländern die Visa-Pflicht aufgehoben wird. Als Deutsche gehören Sie zu diesem glücklichen Kreis. Gleichwohl sollten Sie ohne ein wenig Recherche nicht gleich die Koffer für unbestimmte Zeit Richtung Mexiko packen. Als Ersatz für das Visum müssen Deutsche nämlich bei der Einreise die Forma Migratoria Multiple (zu deutsch Einreise- oder Touristenkarte) ausgefüllt vorzeigen und bei der Ausreise wieder abgeben. Diese Karte erhalten Sie zum Beispiel direkt bei der Einreise – oder Sie lassen sich diese vorher ausstellen. Ganz einfach können Sie es sich auf iVisa.com machen: Hier müssen Sie die Touristenkarte gar nicht selbst ausfüllen, sondern lassen die Arbeit von Visa- und Reisespezialisten erledigen. Die für Sie ausgefüllte Touristenkarte erhalten Sie vor Reiseantritt ganz praktisch per E-Mail.

Alt Text

So füllen Sie die Touristenkarte richtig aus

Die Touristenkarte hat zwei Seiten: Seite 1 ist für die Einreise relevant und Seite 2 für die Ausreise. Die Touristenkarte erlaubt Ihnen die Einreise mit dem Flugzeug oder über den Landweg (also vermutlich mit Bus oder PKW).

Folgende Informationen sind auf der Touristenkarte unter anderem anzugeben:

  • Zunächst allgemeine persönliche Informationen wie Vor- und Nachname, Ihr Geburtsdatum sowie Geschlecht und Staatsangehörigkeit
  • Zudem müssen Sie die Nummer des Ausweisdokuments (Reisepass) und Ihren Aufenthaltsstaat (also vermutlich Deutschland) angeben
  • Sodann sind noch einige Angaben zur Reise an sich zu machen. Hierzu gehören der Zweck Ihrer Reise (z.B. touristischer Besuch), die Angabe der Städte/Bundesstaaten, die Sie in Mexiko besuchen wollen und die Adresse der gebuchten Hotels
  • Ferner sollen Sie die Flugnummer und den Namen der Airline angeben
  • Ein Teil der Angaben sind auf Seite 2 (für die Ausreise) erneut einzugeben

Wissenswertes über die Touristenkarte

Bei der Einreise wird die Karte vom Grenzpersonal abgestempelt. Die Beamten entscheiden auch direkt bei der Einreise, wie lange Sie sich in Mexiko aufhalten dürfen. Möglich sind maximal 180 Tage, allerdings werden in der Praxis zunächst oft weniger Tage erlaubt. Eine Verlängerung auf bis zu 180 Tage ist aber vor Ort bei dem Instituto Nacional de Migracion möglich.

Gerade bei der Einreise von den USA aus sollten Sie besonders darauf achten, auch einen Einreisestempel zu erhalten. Dies wird manchmal vergessen und muss dann nachgeholt werden.

Touristenkarte praktisch von iVisa erhalten

Die Digitalisierung hat auch das Reiseleben erreicht: Wichtige Informationen sind im Internet oftmals schnell gefunden und auch die Einholung von Einreisegenehmigungen wie der Touristenkarte ist mittlerweile online möglich.

Ein privater Anbieter, der Ihnen bei der Touristenkarte gern (fast) die ganze Arbeit abnimmt, ist iVisa. iVisa bietet Hilfe bei der Beantragung von Einreisegenehmigungen in über 150 Ländern an und übernimmt für Kunden die vollständige Kommunikation mit den Immigrationsbehörden. Für Fragen sind gut geschulte MitarbeiterInnen 24/7 für Sie erreichbar.

Beruhigend zu wissen: iVisa achtet streng auf modernste Datenverschlüsselung. Die Touristenkarte, die iVisa für Sie ausstellen lässt, hat die gleiche behördliche Geltungskraft wie die Karte, die Sie direkt von Behörden erhalten.

Zum Antrag der Touristenkarte geht es hier

Teilen Sie diesen Artikel auf
Need Help?