Jordan Pass für deutsche Staatsbürger

Jordan Pass für deutsche Staatsbürger

iVisa | Aktualisiert am Jan 31, 2020

Sollten Sie als deutscher Staatsbürger nach Jordanien reisen, dann sollten Sie sich mit dem Jordan Pass für deutsche Staatsbürger beschäftigen. Warum das so ist, erfahren Sie hier in unserem Artikel. Der Jordan Pass hat den Vorteil, dass Sie mit diesem Dokument neben der Eigenschaft als Visum, auch im Land selbst verschiedene Orte besuchen können, die normalerweise Eintritt kosten.

Jordan

Mit diesem Jordan Pass haben Sie bei über 40 Sehenswürdigkeiten in Jordanien als deutscher Staatsbürger freien oder reduzierten Eintritt. Ein zusätzlicher Vorteil hierbei ist, dass Sie neben diesem Jordan Pass kein spezielles Visum mehr für Jordanien benötigen. Wie Sie dieses Dokument beantragen, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

So erhalten Sie den Jordan Pass

Jede Person, die nach Jordanien einreisen möchte, benötigt ein Visum. Normalerweise wird das Visum bei der Einreise ins Land ausgestellt. Dieses Visum ist nach der Ausstellung im Normalfall zwei Monate gültig und kostet ca. 60 €. Wenn Sie in Jordanien als deutscher Staatsbürger einreisen, müssen Sie die Gebühr für das Visum direkt am Flughafen bezahlen.

Diese Gebühr muss in bar bezahlt werden und als Währung wird ausschließlich der jordanische Dinar(DN) akzeptiert. Dies ist auch problemlos dann möglich, wenn Sie noch keine Dinar eingetauscht haben, denn am Flughafen sind Wechselstuben und Geldautomaten vorhanden. Bei solch einer Einreise müssen Sie beachten, dass Ihr Reisepass noch mindestens sechs Monate gültig sein muss.

Im Gegensatz zum Visum muss der Jordan Pass bereits in Deutschland beantragt werden. Dies geht relativ einfach über ein Portal namens iVisa.com, bei dem Sie ohne große Formalitäten Ihren Jordan Pass beantragen können. Der Jordan Pass ist jeweils 14 Tage gültig und berechtigt Sie ohne Zusatzkosten für bis zu drei Tage in der weltberühmten Felsenstadt Petra zu verweilen.

Normalerweise kostet der Aufenthalt in Petra für einen Tag ca. 90 € und für drei Tage knapp über 100 €. So bezahlt man für den Jordan Pass zwar etwas mehr als für ein normales Visum, jedoch bereits ein Tagesaufenthalt in Petra bringt Ihnen eine massive Einsparung. Hier die Aufschlüsselung der Kosten beim Kauf des Jordan Pass über iVisa.com.

Bearbeitungszeit

  • Standard: 3 Werktage
  • Rush: 2 Werktage
  • Super Rush: 1 Werktag

Gesamtkosten (Visa + Bearbeitungsgebühr)

  • Standard: USD 158.00
  • Rush: USD 178.00
  • Super Rush: USD 198.00

Anzahl der Einreisen

einmalige Einreise

Gültigkeitsdauer

1 Jahr nach Ausstellung

Maximaler Aufenthalt

30 days Per Entry

Diese Sehenswürdigkeiten sind im Jordan Pass eingeschlossen

Neben der Felsenstadt Petra hat Jordanien viele weitere sehenswerte Plätze, die einen Besuch wert sind. Dazu gehört das Wadi Rum, ein Wadi ist ein Tal, das meist trocken ist und nur bei Regenfällen zeitweise Wasser führt. Das Wadi Rum ist mit Abstand das größte Wadi in Jordanien und wird von Felswänden aus Sandstein und Granit eingeschlossen.

Häufig werden dort Übernachtungen angeboten, sodass man den fantastischen Sternenhimmel bei Nacht beobachten kann. Wandern, Bergsteigen und das Reiten auf Araberpferden werden dort ebenfalls angeboten. Diese Angebote werden meist von den Beduinen die dort leben durchgeführt und sind die Haupteinnahmequelle für diese Menschen geworden.

In der Stadt Aqaba gibt es ein sehr sehenswertes archäologisches Museum, das einen besonderen Blick auf die Geschichte Jordaniens und des Nahen Ostens wirft. Direkt daneben befindet sich eine Burg, die von den Mamelucken erbaut wurde. Beide Attraktionen sind ebenfalls im Jordan Pass für deutsche Staatsbürger inbegriffen. Die Stadt selbst ist die einzige Stadt in Jordanien, die direkten Zugang zum Meer hat.

Teilen Sie diesen Artikel auf:
Need Help?