Kroatien Visum Informationen

 
   
 
 
 
     
 

Mehr erfahren: Visum für einen kurzen Aufenthalt

Weitere Informationen folgen in Kürze!
Erforderliche Dokumente für den Antrag
Wichtige Hinweise

Die Drehorte von Game of Thrones einmal mit eigenen Augen sehen? In Kroatien ist das möglich. Insbesondere die Altstadt der bekannten Küstenstadt Dubrovnik, die durch Gebäude aus Gotik und Renaissance geprägt und von einer Stadtmauer aus dem 16. Jahrhundert umgeben ist, diente als atemberaubende Filmkulisse. Daneben zeichnet sich das osteuropäische Land durch eine lang gezogene Küste am Adriatischen Meer aus. Das Staatsgebiet umfasst über 1.000 Inseln und wird von den Dinarischen Alpen durchzogen. Hat man sich also für einen Aufenthalt in Kroatien entschieden, gibt es eine Vielzahl von Dingen zu regeln und zu bedenken. Dies betrifft nicht nur die offensichtlichen Fragen rund um Aufenthaltsdauer, Ort und Anreise, sondern insbesondere die Frage nach den Einreisemodalitäten. Letztlich muss sich immer gefragt werden: Benötige ich für die Einreise ein Visum?

Wird für die Einreise ein Visum benötigt?

Zunächst können deutsche Staatsbürger mit einem Reisepass, einem vorläufigen Reisepass und einem einfachen Personalausweis einreisen. Seit dem EU-Beitritt Kroatiens gelten grundsätzlich die Aufenthaltsbestimmungen der EU, sodass demnach alle Staatsangehörigen von EU-Mitgliedsstaaten ohne ein Visum nach Kroatien einreisen können. Zu beachten ist jedoch, dass Kroatien bisher kein Mitgliedstaat des Schengener Abkommens ist (grundsätzlicher Wegfall der Grenzkontrollen innerhalb des Schengen-Gebiets). Das heißt an der slowenisch-kroatischen Grenze werden nach wie vor strikte Grenzkontrollen durchgeführt. Dort wird folglich ein gültiges Ausweisdokument verlangt. Der Reisepass muss drei Monate nach der Ausreise aus Kroatien gültig sein und innerhalb der letzten 10 Jahre ausgestellt worden sein.

Welche Regelungen gibt es hinsichtlich der Visumfreiheit noch?

Neben den Staatsangehörigen der EU-Mitgliedsstaaten haben auch andere Reisende die Möglichkeit, sich visumfrei in Kroatien aufzuhalten. Dies gilt bis zu 90 Tage pro Halbjahr für folgende Staatsangehörige: Andorra, Argentinien, Australien, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Brunei, Bulgarien, Chile, Costa Rica, Dänemark, El Salvador, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Guatemala, Honduras, Island, Irland, Israel, Italien, Japan, Kanada, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Mazedonien, Malaysia, Malta, Mexiko, Monaco, Neuseeland, Nicaragua, Niederlande, Nordirland, Norwegen, Österreich, Panama, Paraguay, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Schweiz, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, Südkorea, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn, Uruguay, USA, Vatikanstadt, Venezuela und Zypern. Zudem findet diese Regelung auch auf Reisende mit gültiger Aufenthaltsgenehmigung für ein EU-Land Anwendung. Ausgenommen davon sind Staatsangehörige aus Russland, Ukraine, Kosovo und der Türkei.

Wie ist ein Visum zu beantragen?

Sollte nun doch ein Visum beantragt werden müssen, hat dies bei der zuständigen Botschaft Kroatiens zu geschehen. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um die folgenden Unterlagen, die für eine solche Beantragung benötigt werden:

  • vollständig ausgefüllter Visumantrag
  • gültiger Reisepass
  • biometrisches Passbild
  • Einladung, falls erforderlich
  • Visumgebühr

Allerdings können gerade bei der Beantragung eines speziellen Visums noch weitere Unterlagen einzureichen sein. Dies kann beispielsweise ein Schreiben der entsendenden Institution bzw. Firma sein sowie ein Schreiben der empfangenden Institution. Andere Nachweise können auch je nach Land variieren.

Auf geht es nach Kroatien

Festzuhalten gilt insgesamt: Für Staatsangehörige der europäischen Union – und damit auch für Deutsche – ist eine Einreise und ein Aufenthalt in Kroatien meist sehr unkompliziert. Ein Visum wird im Normalfall gerade nicht benötigt. Deshalb, zögern Sie nicht und statten Sie Kroatien selbst einen Besuch ab – es wird sich sicher lohnen!

Erfahrungsberichte
Lesen Sie über die Erfahrungen unserer Kunden