logo logo
de | $ USD
Iran Visum: Einreisebestimmungen und Reiseinformationen für den Iran vor-
 
   
 
 
 
     
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Welcome to Iran

Brauchst du ein Visum für die Einreise in den Iran? Wenn du dir diese Frage gestellt hast, bist du hier richtig. Dieser Blog ist deine Anlaufstelle-, um herauszufinden, ob du für deine Reise in den Iran ein Visum brauchst.

Fill me in

Was ist ein Iran eVisa und für wen ist es gedacht?

Für wen ist das Iran eVisa?

Staatsangehörige aus mehr als 100 Ländern, die vor der Einreise ein Iran eVisa beantragen müssen, darunter Australien, Belgien, die USA, das Vereinigte Königreich und viele mehr.

Wer kommt nicht für ein Iran eVisa in Frage?

Staatsangehörige aus mehr als 30 Ländern, die für die Einreise in den Iran kein Visum benötigen, darunter die Vereinigten Arabischen Emirate, Saudi-Arabien, China, Indien und andere.

Finde mit dem [Visa Checker Tool] (https://www.ivisa.com/) heraus, ob du visumfrei reisen kannst-oder ein Iran eVisa beantragen musst.

Was ist der Zweck des Iran eVisums?

Mit diesem Visum können Reisende den Iran vorübergehend zu geschäftlichen und medizinischen Zwecken sowie für touristische und kurzfristige-Besichtigungen, Besuche von Freunden oder Verwandten und Freizeitaktivitäten besuchen.

Wie lange kannst du mit einem Iran eVisa bleiben?

Mit einem Iran eVisa kann die Dauer deines Aufenthalts variieren, aber im Allgemeinen kannst du dich bis zu 30 Tage auf Einmalige Einreise aufhalten.

[Erfahre mehr über das Iran eVisa] (https://www.ivisa.com/iran/e-visa)

Was ist ein Iran-Pilgerreisevisum und für wen ist es gedacht?

Für wen ist das Iran-Pilgerreise-Visum gedacht?

Das Iran-Pilgerreise-Visum, auch bekannt als Ziyarat-Visum, ist speziell für ausländische Muslime gedacht, die zu den heiligen Stätten im Iran pilgern wollen.

Was ist der Zweck des Iran-Pilgerreisevisums?

Der Hauptzweck ist es, Muslimen zu ermöglichen, spirituelle Stätten zu besuchen und an religiösen Aktivitäten teilzunehmen.

Wie lange kannst du mit einem Iran-Pilgervisum bleiben?

Das Visum ist zunächst für 30 Tage gültig, kann aber auf bis zu 3 Monate verlängert werden, sobald du im Iran bist. Wenn du deinen Aufenthalt verlängern möchtest, musst du vor Ablauf deines Visums eine Verlängerung bei der Ausländerbehörde in jeder größeren Stadt im Iran beantragen.

Was ist ein Iran-Transitvisum und für wen ist es gedacht?

Für wen ist das Iran-Transitvisum gedacht?

Personen, die sich nicht im Iran aufhalten, aber durch das Land reisen müssen, um zu ihrem nächsten Ziel zu gelangen.

Was ist der Zweck des Iran-Transitvisums?

Es erlaubt Reisenden, für einen begrenzten Zeitraum durch den Iran zu reisen, ohne die Absicht zu haben, dort zu bleiben.

**Wie lange kannst du mit einem Iran-Transitvisum bleiben?

Das Transitvisum erlaubt in der Regel einen Aufenthalt von bis zu 7 Tagen, damit Reisende genug Zeit haben, den Iran zu durchqueren und ihr nächstes Ziel zu erreichen.

Was sind die iranischen Langzeitvisa-und für wen sind sie geeignet?

Fill me in

Der Iran bietet eine Reihe von-Langzeitvisa für unterschiedliche Zwecke an. Diese Visa sind für Personen gedacht, die sich für längere Zeit im Iran aufhalten wollen. Zu den gängigen Optionen gehören:

Diplomaten- und Dienstvisa: Für diplomatisches oder konsularisches Personal oder offizielle Gäste von Diplomaten im Iran, die Aktivitäten wie Tourismus und die Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen ausüben können.

  • Bildungsvisum: Für ausländische Studenten und Religionsgelehrte, die im Iran studieren wollen.

Befristetes Arbeitsvisum: Für ausländische Staatsangehörige, einschließlich Facharbeiter und Spezialisten, die zum Arbeiten in den Iran kommen.

  • Medienvisum: Für ausländisches Medienpersonal, wie Reporter und Kameraleute, die über den Iran berichten.

  • Investitionsvisum: Für ausländische Investoren mit offizieller Erlaubnis der iranischen Behörden.

Eheliches Visum: Für ausländische Männer, die mit iranischen Frauen verheiratet sind, und ihre Kinder, deren Ehen offiziell anerkannt sind.

Medizinisches Visum: Für Personen, die sich im Iran medizinisch behandeln lassen wollen, mit einem Genehmigungsschreiben eines zugelassenen medizinischen Zentrums.

Zurzeit bearbeiten wir keine langfristigen-Visumsanträge. Ausführliche Informationen, Anforderungen und Antragsverfahren für Langzeitaufenthalte im Iran findest du auf der Website des iranischen Außenministeriums (-) (https://en.mfa.ir/).

Gesund bleiben im Iran: Das musst du wissen

Die Vorbereitung deiner Gesundheit auf eine Reise in den Iran ist entscheidend für eine reibungslose und angenehme Erfahrung. Hier erfährst du, wie du gesund bleibst und welche Impfungen und Vorsichtsmaßnahmen du brauchst.

Achte darauf, dass deine Routineimpfungen auf dem neuesten Stand sind

Vergewissere dich, dass deine Routineimpfungen wie Masern-Mumps-Röteln (MMR), Diphtherie-Tetanus-Keuchhusten, Windpocken, Polio und die jährliche Grippeimpfung auf dem neuesten Stand sind.

Empfohlene Impfungen für Besucher sind:

Hepatitis A: Wird den meisten Reisenden empfohlen, vor allem, wenn sie ländliche Gebiete oder kleinere Städte besuchen.

  • Hepatitis B: Empfohlen für Reisende unter 60 Jahren, die nicht geimpft sind.

Malaria: Reisende, die in bestimmte Gebiete des Iran reisen, müssen verschreibungspflichtige Medikamente zur Vorbeugung von Malaria einnehmen. Je nachdem, welches Medikament du nimmst, musst du mit der Einnahme mehrere Tage vor deiner Reise sowie während und nach deiner Reise beginnen.

Polio: Erwachsene, die geimpft sind, sollten sich auffrischen lassen, und diejenigen, die nicht geimpft sind, sollten die Impfung vor der Reise vervollständigen.

  • Gelbfieber: Wenn du aus Ländern mit Gelbfieberrisiko kommst, musst du einen Impfpass haben.

Typhus: Empfohlen für Reisende, die kleinere Städte oder ländliche Gebiete besuchen oder bei Freunden und Verwandten übernachten.

Masern: Säuglinge im Alter von 6 bis 11 Monaten sollten vor der Reise eine MMR-Dosis erhalten.

Rabies: Empfohlen für alle, die viel Zeit im Freien, in ländlichen Gebieten oder in engem Kontakt mit Wildtieren verbringen.

Medizinische Einrichtungen

Der Iran bietet eine Mischung aus öffentlicher und privater Gesundheitsversorgung. Du wirst feststellen, dass die medizinische Versorgung in den größeren Städten besonders gut ist. In abgelegeneren Gebieten kann die medizinische Versorgung jedoch eingeschränkt sein.

  • Internationale Besucher und diejenigen, die eine spezielle Behandlung benötigen, entscheiden sich oft für eine private Gesundheitsversorgung, da sie ein breiteres Spektrum an Leistungen bietet und Zugang zu Spezialisten hat.

  • Apotheken sind in städtischen Gebieten leicht zu finden und bieten eine Vielzahl von Medikamenten an, die über-den-Schalter erhältlich sind. Wenn du spezielle verschreibungspflichtige Medikamente brauchst, solltest du sie selbst mitnehmen.

Krankenversicherung

Bevor du deine Reise antrittst, solltest du dich um eine Krankenversicherung kümmern.

Behandlungen in privaten Kliniken oder Krankenhäusern können sehr teuer werden. Du solltest sicherstellen, dass deine Versicherung auch hohe Rechnungen bezahlen kann, vor allem, wenn du einen Notfallflug nach Hause brauchst.

Vergewissere dich, dass deine Versicherung dich gut abdeckt, einschließlich:

  • Entschädigung bei-Problemen wie Annullierungen, Verspätungen oder Unterbrechungen der Reise.

  • Deckung für medizinische Behandlungen und mögliche Evakuierungen.

  • Entschädigung für verlorenes Gepäck.

Dinge, die du bei einer Reise in den Iran beachten solltest

Fill me in

Der Iran ist ein einladendes Ziel für Besucher, aber es ist ratsam, bestimmte gesundheitliche Vorsichtsmaßnahmen zu beachten.

  1. Kulturelle Sensibilität: Der Iran ist ein muslimisches Land und es ist wichtig, dass du die örtlichen Bräuche und Gesetze respektierst. Kleide dich konservativ, besonders wenn du öffentliche Orte wie Einkaufszentren und Restaurants besuchst. Während des heiligen Fastenmonats Ramadan ist es verboten, bei Tageslicht in der Öffentlichkeit zu essen und zu trinken.

  2. Lebensmittel- und Wassersicherheit: Halte dich an abgefülltes Wasser und sei vorsichtig mit dem Verzehr von rohen oder nicht vollständig gekochten Lebensmitteln, um eine Erkrankung zu vermeiden.

  3. Naturkatastrophen: Viele Teile des Irans sind erdbeben- und erdbebengefährdet. Diese können sehr stark sein, Schäden an der Infrastruktur verursachen und Menschenleben gefährden. Außerdem können einige Provinzen wie Khuzestan und Golestan im Frühjahr von Überschwemmungen heimgesucht werden. Achte darauf, die Ratschläge der örtlichen Behörden zu befolgen.

  4. Umweltrisiken: Sand- und Staubstürme sind relativ häufig und können die Luftqualität erheblich beeinträchtigen. Menschen mit Atemwegserkrankungen sollten die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, z. B. bei starken Stürmen in den Häusern bleiben und Luftreiniger verwenden.

  5. Lokale Gesetze und Umgangsformen: Mach dich mit den lokalen Gesetzen vertraut, um ungewollte Verstöße zu vermeiden. So ist zum Beispiel die öffentliche Zurschaustellung von Zuneigung verpönt, und das Fotografieren bestimmter Gebäude, insbesondere von Regierungs- und Militäreinrichtungen, ist verboten.

Medikamente für den persönlichen Gebrauch

Wenn du Medikamente für deine Reise in den Iran einpacken willst, solltest du Folgendes beachten:

Melde alle Medikamente an: Informiere den Zoll über alle Medikamente, die du mitbringst, vor allem, wenn du dafür ein Rezept brauchst oder es sich um eine kontrollierte Substanz handelt.

Behalte die Medikamente in ihrer Originalverpackung: Alle Medikamente sollten in der Verpackung bleiben, in der sie geliefert wurden, mit dem Etikett, auf dem dein Name und dein Rezept stehen.

Halte ein Rezept oder einen Arztbrief bereit: Du solltest auch einen Brief deines Arztes oder ein aktuelles Rezept bei dir haben, in dem du erklärst, warum du das Medikament brauchst.

  • Überprüfe, ob es Beschränkungen gibt:** Es ist eine gute Idee, bei der nächstgelegenen iranischen Botschaft oder dem Konsulat nachzufragen, um sicherzustellen, dass dein Medikament dort nicht verboten oder eingeschränkt ist.

  • Nimm nur das Nötigste mit:** Nimm nur so viele Medikamente mit, wie du für deine Reise brauchst, um Ärger zu vermeiden.

Brauchst du Unterstützung von der Botschaft?

Wenn du Informationen zur Beantragung eines Visums für den Iran oder andere Dienstleistungen des Konsulats benötigst, wendest du dich am besten an die iranische Botschaft oder das Konsulat in deinem Heimatland.

Und wenn du Hilfe brauchst, während du im Iran bist, ist die Botschaft oder das Konsulat deines Landes da, um dich zu unterstützen. Du kannst die nächstgelegene Botschaft mit unserem Embassies Finder finden.

1.2M Zufriedene Kunden

24/7Unterstützung

+42,000 Bewertungen

10 Jahre der Erfahrung

98% Visum-Genehmigungsrate

Haftungsausschluss
  • iVisa is NOT affiliated with any government agency. This app does not provide legal advice and we are not a law firm. None of our customer service representatives are lawyers and they also do not provide legal advice. We are a private, internet-based travel and immigration consultancy provider dedicated to helping individuals travel around the world. You may apply by yourself directly on the various government websites. Die Quelle der Informationen: https://en.mfa.ir/

Bleiben Sie in Kontakt!

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um die besten Reisetipps zu erhalten

Danke! Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail und bestätigen Sie, dass Sie sich für unseren Newsletter anmelden möchten.

© 2014-2024 iVisa.com. Alle Rechte vorbehalten. iVisa und das iVisa-Logo sind eingetragene Marken von iVisa.com.

de flag Deutsch
$ USD
Interkom-Chat