Visum Saudi Arabien - E-Visum online beantragen - Visabestimmungen

Home > Saudi Arabien > Saudi Arabia Tourist eVisa
 
   
 
 
 
     
 

Mehr erfahren: Touristen e-Visum

Dieser Inhalt wurde im Mai 2022 aktualisiert

Wenn Sie sich fragen, ob Saudi-Arabien die Grenzen schon geöffnet hat, lautet die Antwort: Ja, die saudische Regierung hat am 29. September 2021 wieder für den Tourismus geöffnet. Bei Reisen in das saudi-arabische Territorium gelten bestimmte Anforderungen, um dieses wunderschöne Königreich zu betreten davon ist der Erwerb eines Touristenvisums für Saudi-Arabien. Der Antrag auf ein Touristenvisum für Saudi-Arabien ermöglicht Reisenden die Einreise in das Land zu Freizeitzwecken. Es ermöglicht Reisenden, sich insgesamt bis zu 90 Tage in Saudi-Arabien aufzuhalten und mehrfach in das Land einzureisen. Egal, ob Sie ein Hajj- oder ein Umrah-Visum für Saudi-Arabien beantragen möchten, auf iVisa.com finden Sie eine einfache und schnelle Möglichkeit zur Beantragung und erfahren weitere Einzelheiten über die Visumgebühren für Saudi-Arabien, berechtigte Länder und andere Touristenvisumdienste.

Saudi-Arabien e-Visum - Alles, was Sie wissen müssen

Was ist das e-Visum für Saudi-Arabien?

Das Touristen-e-Visum für Saudi-Arabien ist eine Möglichkeit, weniger Zeit damit zu verbringen, zu Botschaften oder Konsulaten zu gehen und komplizierte Formulare auszufüllen, sondern alles online zu erledigen. Es gewährt Reisenden das Recht, nur zu Freizeitzwecken in das Land einzureisen, andernfalls müssten Sie ein Geschäftsvisum oder einen anderen Typ entsprechend Ihrem Reisezweck beantragen. Das Touristenvisum ermöglicht es ausländischen Staatsbürgern, sich für einen genehmigten Zeitraum von insgesamt 90 Tagen in Saudi-Arabien aufzuhalten und einzureisen und mehrmals in das Land einzureisen. Sie können das Touristenvisum erhalten, indem Sie ein einfaches Online-Formular unter iVisa.com ausfüllen und wir werden es überprüfen, um sicherzustellen, dass es keine Fehler gibt, und Ihnen das Visum ausstellen Reisehinweise, die Sie für Ihre Ankunftsregistrierung in Saudi-Arabien benötigen.

Um das Touristenvisum für Saudi-Arabien zu erhalten, verlangt Saudi-Arabien zusätzlich zu einigen Informationen über Sie und Ihre geplante Reise, wie z. Obwohl dies keine Voraussetzung für den Erhalt des e-Visums ist, müssen Reisende für die Einreise in das Land auch über eine Krankenversicherung verfügen.

Hier loslegen

Wer kann mit diesem Dokument nach Saudi-Arabien einreisen?

Gemäß der allgemeinen Autorität und den Gesetzen Saudi-Arabiens ist der Antrag auf ein Touristen-e-Visum für Bürger aus über 50 Ländern verfügbar.

Das Folgende ist eine Liste der berechtigten Länder für das Saudi-Arabien-Visum:

Mich ausfüllen

Andorra, Australien. Österreich, Belgien, Brunei, Bulgarien, Kanada, China (einschließlich Taiwan und Macau), Kroatien, Zypern, Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Niederlande, Ungarn, Island, Irland, Italien, Japan, Kasachstan , Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malaysia, Malta, Monaco, Montenegro, Neuseeland, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, San Marino, Singapur, Slowakei, Slowenien, Südkorea, Spanien, Schweden, Schweiz, Ukraine, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten.

Beachten Sie, dass für nicht-muslimische Besucher das Touristen-e-Visum für Saudi-Arabien NUR für Tourismuszwecke ausgestellt wird. Besuchern ist es untersagt, die heiligen Städte Mekka und Medina zu besuchen. Muslimische Reisende aus anderen Ländern können NUR außerhalb der Hajj-Saison mit einem Touristenvisum nach Umrah reisen.

Sobald der Antrag eingereicht und akzeptiert wurde, erhält der Antragsteller ein elektronisches Visum, das den Einwanderungsbeamten bei der Ankunft vorgezeigt werden muss. Ja, so einfach ist das.

Wie beantrage ich mein Touristen-e-Visum für Saudi-Arabien?

Glücklicherweise können Sie mit Hilfe von iVisa.com mehr über das Touristen-e-Visum für Saudi-Arabien erfahren und es in diesen 3 einfachen Schritten beantragen:

  • Schritt 1: Beantworten Sie einige Fragen, z. B. grundlegende Informationen zu Ihrer Person und Ihrer Reise. Denken Sie daran, sicherzustellen, dass Sie die richtige Wahl treffen, wenn Sie das Dokument auswählen müssen, das Sie beantragen möchten.
  • Schritt 2: Nachdem Sie sich vergewissert haben, dass Sie das Touristen-e-Visum für Saudi-Arabien ausgewählt haben, müssen Sie nicht nur die korrekten Informationen angegeben haben, sondern auch eine weitere einfache Entscheidung für Saudi-Arabien treffen e-Visa-Gebühren und die Bearbeitungszeiten, die Sie anstreben, damit Sie die Gebühren einfach mit einer Kredit- oder Debitkarte bezahlen können.
  • Schritt 3: Fügen Sie abschließend alle erforderlichen Dokumente hinzu und klicken Sie auf „Senden“.

Sie erhalten eine E-Mail mit einer PDF-Bestätigung, an die ein QR-Code angehängt ist, den unser Team Ihnen zusendet. Sobald Sie in Südarabien angekommen sind, müssen Sie es nur mit den anderen angeforderten Dokumenten bei Bedarf am Flughafen vorzeigen und können Ihre Reise beginnen.

Welche Dokumente muss ich bei der Ankunft in Saudi-Arabien vorlegen?

Bei der Ankunft im saudischen Land müssen Sie Ihren Reisepass zusammen mit Ihrem e-Visum für Saudi-Arabien vorlegen, das ausgedruckt werden muss. Außerdem müssen Sie eine obligatorische Gesundheitserklärung und eine Krankenversicherungsbescheinigung vorlegen. Bitte beachten Sie, dass für die Einreise keine vollständige Impfung erforderlich ist.

In Übereinstimmung mit dem saudischen Außenministerium benötigen Sie Folgendes, um Ihr Touristenvisum für Saudi-Arabien zu erhalten:

  • Schreiben eines Gastgebers im Königreich Saudi-Arabien bzw
  • Hotelreservierungen / Unterkunftsnachweis
  • Personalausweis oder Geburtsurkunde
  • Gültiges Reisedokument / Gültige Reisepassdaten scannen
  • Kontoauszüge als Nachweis, dass Sie Ihre Reisekosten während Ihres Aufenthaltes bestreiten können
  • Abfahrtsticket
  • Aktuelles Passfoto in Farbe. Wenn Sie keinen haben, bieten wir auch einen Passfoto-Service an, um Ihnen dabei zu helfen, ihn schnell zu bekommen.

Reisen mit Minderjährigen

Wenn Sie mit Ihrer Familie reisen und Ihre Reisegruppe Minderjährige umfasst, benötigen Sie für diese kein Visum. Allerdings müssen Eltern oder Erziehungsberechtigte Minderjährige zu ihren eigenen Visa-Online-Konten hinzufügen. Wenn Sie versuchen, einen separaten Antrag für Minderjährige auszufüllen, erhalten Sie möglicherweise eine Fehlermeldung für ein Saudi-Arabien-Touristenvisum.

Um diesen Weg zu vermeiden, können Sie unsere Visa-Services für Ihre nächste Reise nach Saudi-Arabien nutzen.

Wie hoch sind die Kosten für die Beantragung des Saudi-Arabien-Visums?

Antragsteller müssen die Kosten für das Visum und die Krankenversicherung für Notfälle im Ausland bezahlen, die sich auf EUR 149.50 belaufen. Die Kosten lassen sich aufteilen in:

  • Visakosten: 87,00 USD
  • Krankenversicherung im Notfall im Ausland: USD 38,00

Darüber hinaus gibt es 3 Optionen für Ihre iVisa.com-Bearbeitungsgebühr:

  • Standardverarbeitung: EUR 28.02
  • Rush Processing: EUR 93.43
  • Super Rush Processing: EUR 137.03

Bitte beachten Sie, dass die Zeit, die Sie benötigen, um Ihr e-Visum für Saudi-Arabien zu erhalten, von der von Ihnen gewählten Bearbeitungszeit abhängt. Wir bieten drei Optionen in unserem Webportal an:

  • Standardbearbeitung: 5 Tage
  • Rush Processing: 3 Tage
  • Super Rush Processing: 24 Stunden

Beachten Sie, dass das e-Visum für Saudi-Arabien ein mehrmalige Einreise Visum ist und eine Gültigkeit von 1 Jahr nach Ausstellung. Das Ablaufdatum wird in Ihrem e-Visum angegeben, sobald es ausgestellt wurde. Obwohl Ihre Einreise nach Saudi-Arabien zu jedem Zeitpunkt der 365 Gültigkeitstage erfolgen kann, darf Ihr Gesamtaufenthalt 90 Tage insgesamt nicht überschreiten. Wenn Sie nach dieser Zeit länger bleiben möchten, müssen Sie möglicherweise stattdessen eine Aufenthaltserlaubnis beantragen. Wenden Sie sich hierfür an eine saudi-arabische Botschaft.

Welche Bedingungen muss der Reisepass des Antragstellers erfüllen, um das Visum für Saudi-Arabien zu erhalten?

Denken Sie daran, dass die folgenden Bedingungen wichtig sind, um ein Touristenvisum zu erhalten:

  • Ihr Reisedokument muss noch mindestens 6 Monate ab Einreisedatum gültig sein. Außerdem sollte Ihr Reisepass mindestens eine Seite zum Stempeln haben.
  • Der Reisende muss dieses Visum mindestens 24 Stunden vor der Reise nach Saudi-Arabien beantragen.
  • Das e-Visum kann für Flugreisen über den Landhafen Albatha durch Dubai und die King Fahad-Brücke durch Bahrain verwendet werden.

Garantiert mir der Erhalt eines e-Visums die Einreise nach Saudi-Arabien?

NEIN. Der Besitz eines elektronischen Visums für Saudi-Arabien gewährt dem Inhaber kein automatisches Einreiserecht in das Land. Der Einwanderungsbeamte am Einreisehafen kann einer Person die Einreise verweigern, wenn er der Ansicht ist, dass eine solche Person die Einwanderungsanforderungen nicht erfüllen kann oder dass die Anwesenheit einer solchen Person in Saudi-Arabien den nationalen Interessen oder der Sicherheit zuwiderlaufen würde.

COVID -19 Anforderungen und Einschränkungen

Benötige ich einen COVID-Impfstoff oder eine Impfbescheinigung, um nach Saudi-Arabien einzureisen?

Nein, tust du nicht. COVID-Impfbescheinigungen sind derzeit für die Einreise nach Saudi-Arabien nicht obligatorisch. Reisende müssen jedoch vor der Ankunft in diesem Land eine Krankenversicherung abschließen.

Weitere Informationen zur aktuellen saudischen Sicherheit, zum Impfstatus und zu den Anforderungen erhalten Sie bei der Botschaft oder dem Konsulat Ihres Landes.

Andere Impfvorschriften für Reisen nach Saudi-Arabien

Neben dem COVID19-Impfstoff wird der Gelbfieber-Impfstoff empfohlen, wenn Sie in ein Land reisen, in dem das Risiko einer Gelbfieberübertragung besteht. Weitere Informationen unter den folgenden Links: https://www.who.int/ith/ITH_Annex_I.pdf

Warum ein COVID-19-Selbsttestkit kaufen? (nur für Einwohner der USA)

Verschwenden Sie keine Urlaubszeit mit der Suche nach einem COVID-19-Testzentrum. Auch wenn Sie für die Einreise nach Saudi-Arabien keinen Test machen müssen, benötigen Sie für die Einreise in die USA ein negatives COVID-19-Testergebnis. Vereinfachen Sie das Testen, indem Sie das eMed-Selbsttest-COVID-19-Kit online bestellen. Packen Sie den Test in Ihren Koffer und führen Sie den Selbsttest nicht später als 3 Tage vor Ihrem Rückflug in die USA durch.

Das eMed-Selbsttest-COVID-19-Kit enthält 6 Antigen-Schnelltests, die die Einreisebestimmungen der großen US-Fluggesellschaften erfüllen – perfekt für Reisende auf Hin- und Rückflügen aus den Vereinigten Staaten!

Bestellen Sie Ihr Testkit vor Ihrer Reise und es wird an Ihre Privatadresse geliefert, um es überall und jederzeit einfach testen zu können. Der Certified Guide hilft Ihnen, in 15 Minuten Ergebnisse in der NAVICA-App zu erhalten. Holen Sie sich das eMed-Selbsttest-COVID-19-Kit für 150 US-Dollar – das sind nur 25 US-Dollar pro Test.

Bestellen Sie noch heute

Ist iVisa.com ein seriöses Unternehmen?

Unser Unternehmen ist von der International Air Transport Association (IATA) akkreditiert und anerkannt und verfügt über einen validierten IATA Agency Code. Wenn Sie diese Informationen überprüfen möchten, können Sie unsere Mitgliedschaft mit unserer Lagernummer 23716873 unter http://store.iata.org/ieccacfree überprüfen.

Denken Sie daran, dass das Kundendienstteam von iVisa.com für weitere Einzelheiten rund um die Uhr für Sie da ist, um alle Fragen zu beantworten, die Sie möglicherweise zu den Touristenvisumdiensten für Saudi-Arabien haben oder eine der anderen Dienstleistungen, die wir anbieten.

Erforderliche Dokumente für den Antrag
  • Foto des Antragstellers

Wichtige Hinweise
  • Reisende müssen ihren Reisepass mit einer Gültigkeit von mindestens 6 Monaten ab dem Ankunftsdatum und mindestens 1 Seite zum Stempeln haben.

  • Das Touristen-e-Visum für Saudi-Arabien erlaubt Antragstellern mehrmalige Einreise in Saudi-Arabien und Besucher können bis zu 90 Tage insgesamt.

  • Sie können ein Touristen-e-Visum für Saudi-Arabien beantragen, wenn der Zweck Ihres Besuchs Freizeit (Tourismus) ist.

  • Der Besitz eines Touristenvisums für Saudi-Arabien gewährt dem Inhaber kein automatisches Einreiserecht in das Land. Der Einwanderungsbeamte am Einreisehafen kann einer Person die Einreise verweigern, wenn er der Ansicht ist, dass eine solche Person die Einwanderungsanforderungen nicht erfüllen kann oder dass die Anwesenheit einer solchen Person in Saudi-Arabien den nationalen Interessen oder der Sicherheit zuwiderlaufen würde.

  • Minderjährige Antragsteller müssen das Konto ihrer Eltern/Erziehungsberechtigten angeben.

  • Akzeptierte Impfstoffe sind Pfizer, Moderna, AstraZeneca und Janssen.

War diese Seite hilfreich?

Erfahrungsberichte
Lesen Sie über die Erfahrungen unserer Kunden

Questions?

Ja, Saudi-Arabien hat Schritte unternommen, um den Reiseverkehr innerhalb seiner Grenzen wiederherzustellen. Um nach Saudi-Arabien einzureisen, müssen Sie Ihren COVID-Impfpass oder Ihren Impfpass vorzeigen. Überprüfen Sie die folgenden Impfrichtlinien:
  • Reisende ab 12 Jahren müssen vollständig geimpft sein.
  • Akzeptierte Impfstoffe sind Pfizer, Moderna, AstraZeneca und Janssen. Von der WHO zugelassene Impfstoffe werden jedoch ebenfalls anerkannt, sofern eine Auffrischimpfung mit einem im Königreich zugelassenen Impfstoff verabreicht wurde.
  • Reisende gelten als geimpft, wenn alle Dosen eines Impfstoffs gegen SARS-Cov-2 mindestens zwei Wochen vor Reiseantritt verabreicht wurden.
  • Reisende, die die letzte Dosis des Impfstoffs vor mehr als acht Monaten erhalten haben, sollten die Auffrischungsdosis des COVID-19-Impfstoffs erhalten.
  • COVID-Testanforderungen: Es gibt keine Testanforderungen für vollständig geimpfte Reisende ab 12 Jahren.
  • Quarantäneanforderungen: Es gibt keine Quarantäneanforderungen für vollständig geimpfte Reisende ab 12 Jahren.
Das e-Visum für Saudi-Arabien ist ein offizielles Dokument, das das Recht einräumt, mehrfach nach Saudi-Arabien einzureisen. Es ist nicht erforderlich, einen Termin zu vereinbaren oder der Botschaft oder dem Konsulat Originaldokumente vorzulegen.

Antragsteller müssen die Visakosten und eine Krankenversicherung bezahlen, was bis zu EUR 149.50 ausmacht. Die Kosten können aufgeteilt werden in:

  • Visa-Kosten: USD 87,00

  • Krankenversicherung: USD 38,00

Zusätzlich gibt es eine Servicegebühr von:

  • Standardbearbeitung: EUR 28.02

  • Schnellbearbeitung: EUR 93.43

  • Superschnellbearbeitung: EUR 137.03

Das hängt von der gewählten Bearbeitungszeit ab. Wir bieten drei Möglichkeiten an:

  • Standardbearbeitung: 5 Tage

  • Schnellbearbeitung: 3 Tage

  • Superschnellbearbeitung: 24 Stunden

Das e-Visum für Saudi-Arabien ist ein Visum für mehrmalige Einreise und hat eine Gültigkeit von 1 Jahr nach Ausstellung. Das Ablaufdatum wird in Ihrem E-Visum angegeben, sobald es ausgestellt ist. Obwohl Ihre Einreise in Saudi-Arabien zu jeder Zeit der Gültigkeit von 365 Tagen sein kann, darf Ihr Gesamtaufenthalt 90 Tage insgesamt nicht überschreiten.
Ihr Reisedokument muss mindestens 6 Monate ab dem Tag der Einreise gültig sein. Außerdem sollte Ihr Reisepass mindestens eine Seite zum Stempeln zur Verfügung haben.
Das Saudi-Arabien e-Visum erlaubt Inhabern mehrmalige Einreise.
Der Reisende muss dieses Visum mindestens 24 Stunden vor der Reise nach Saudi-Arabien beantragen.
Ja, das e-Visum kann im Landhafen von Albatha über Dubai und der König-Fahad-Brücke über Bahrain eingesetzt werden.
NEIN. Der Besitz eines elektronischen Visums für Saudi-Arabien gewährt dem Inhaber kein automatisches Recht auf Einreise in das Land. Der Einwanderungsbeamte im Einreisehafen kann einer Person die Einreise verweigern, wenn er der Ansicht ist, dass diese Person nicht in der Lage ist, die Einwanderungsanforderungen zu erfüllen, oder dass die Anwesenheit dieser Person in Saudi-Arabien gegen nationale Interessen oder die nationale Sicherheit verstößt.
Bei der Ankunft in Saudi-Arabien müssen Sie Ihren Reisepass zusammen mit Ihrem e-Visum für Saudi-Arabien vorlegen, das ausgedruckt werden muss.

Eine Gelbfieberimpfung ist empfohlen, wenn Sie aus einem Land mit dem Risiko einer Gelbfieberübertragung einreisen.

Klicken Sie für weitere Informationen auf den folgenden Link:

https://www.who.int/ith/ITH_Annex_I.pdf

Im Folgenden finden Sie eine Liste der Länder, die für das e-Visum für Saudi-Arabien in Frage kommen:

  • Andorra

  • Australien

  • Österreich

  • Belgien

  • Brunei

  • Bulgarien

  • Kanada

  • China (einschließlich Hongkong und Macau)

  • Kroatien

  • Zypern

  • Tschechische Republik

  • Dänemark

  • Estland

  • Finnland

  • Frankreich

  • Deutschland

  • Griechenland

  • Niederlande

  • Ungarn

  • Island

  • Irland

  • Italien

  • Japan

  • Kasachstan

  • Lettland

  • Liechtenstein

  • Litauen

  • Luxemburg

  • Malaysia

  • Malta

  • Monaco

  • Montenegro

  • Neuseeland

  • Norwegen

  • Polen

  • Portugal

  • Rumänien

  • Russland

  • San Marino

  • Singapur

  • Slowakei

  • Slowenien

  • Südkorea

  • Spanien

  • Schweden

  • Schweiz

  • Ukraine

  • Vereinigtes Königreich

  • Vereinigte Staaten von Amerika

Saudi-Arabien, auch Königreich Saudi-Arabien genannt, ist das zweitbeliebteste Reiseziel im Nahen Osten. Geografisch nimmt es den größten Teil der arabischen Halbinsel ein und grenzt an das Rote Meer und an den Persischen Golf.

Aus politischer Sicht handelt es sich bei Saudi-Arabien um eine absolute Monarchie und es herrscht eine mittelalterliche Auslegung des islamischen Rechts vor, der sogenannten Scharia. Entsprechend müssen Sie bei einer Reise gewisse Einschränkungen der Meinungs- und Handlungsfreiheit in Kauf nehmen und dies bei der Planung Ihrer Reise beachten.

Obwohl auch heute noch ein großer Teil der touristischen Aufenthalte mit Pilgerreisen zusammenhängen, hat der Tourismus in Saudi-Arabien allgemein in den letzten Jahren Aufwind erfahren. Allerdings sollten Sie in diesem Kontext unbedingt beachten: Mekka und Medina, die beiden heiligen Städte des Islam, können von nicht von nicht-muslimischen Touristen besucht werden. Ihnen ist das Betreten der Städte verboten.

Auch wenn dies als kleiner Wehrmutstropfen erscheint, gibt es in Saudi-Arabien eine Vielzahl anderer Attraktionen, die Sie besuchen können. Als kleiner Geheimtipp: Kamelreiten sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Dies ist eine Erfahrung, an die Sie noch in vielen Jahren zurückdenken können werden.

Nun zu den wichtigen Dingen, Finanzen und Sightseeing: Die saudische Währung ist der saudische Riyal der seit 1986 zu einem festen Kurs von 3,7450 Saudi-Riyal gegenüber dem US-Dollar gehandelt wird. Insgesamt sind die Preise in Saudi-Arabien eher hoch. Sie sollten demnach ein entsprechendes Budget bereithalten. Saudi-Arabien ist nach wie vor weitestgehend eine Bargeldgesellschaft, aber die Akzeptanz von Kreditkarten und Debitkarten ist dennoch überall überraschend gut. Geldautomaten sind vor allem in Tankstellen und Einkaufszentren allgegenwärtig. Alle Banken akzeptieren ausländische Karten, die größte Bank des Landes ist die National Commercial Bank.

Hinsichtlich der Sightseeing-Möglichkeiten und der allgemeinen Unterhaltung gibt es zwar so einiges zu entdecken, dennoch ist das Angebot in manchen Bereichen begrenzt oder sehr familienorientiert. Dies schließt oft Männer aus, die ohne Familie reisen, da sie in Familiengebieten von Einrichtungen nicht gestattet sind. Dies kann bedeuten, dass ein bestimmter Teil eines Einkaufszentrums, Restaurants oder einer anderen Einrichtung nicht betreten werden darf. Dies gilt bisweilen für ganze Gebäudekomplexe. Achten Sie schlicht auf die kleinen Schilder in Eingängen oder Restaurants, auf denen „Nur für Familien“ steht. Sogar in Fast-Food-Betrieben gibt es normalerweise separate Abteilungen für alleinstehende Männer.

Bis vor kurzem mussten Frauen in Riad und an anderen Orten in Saudi-Arabien von einem männlichen Vormund in der Öffentlichkeit begleitet werden, egal ob ausländisch oder einheimisch. Allerdings hat es vor wenigen Wochen eine entsprechende Gesetzesänderung gegeben, so dass Frauen nun auch unabhängig reisen können. Inwieweit dies auch in der Öffentlichkeit vollständig geduldet wird, ist jedoch nicht bekannt.

Wie bereits mit Blick auf die Kamelritte erwähnt, sind Wüstenausflüge bei den Einheimischen besonders beliebt. Für Ausländer und insbesondere Frauen eignen sich solche unbegleiteten Ausflüge jedoch nur sehr bedingt, da die Kultur der bewaffneten Beduinen äußerst konservativ ist. Ohne eine entsprechende Reiseleitung ist deshalb von einem Alleingang abzuraten.

Zu den weiteren spannenden Attraktionen zählt sicherlich auch das Tauchen. Diese Sportart ist an der Küste des Roten Meeres in Saudi-Arabien gern gesehen. Jeddah hat eine Reihe von Tauchveranstaltern. Das Rote Meer bietet atemberaubende Korallenriffe und bunte Meeresbewohner, die Sie bestaunen können. Dennoch ist – wie auf allen Reisen – Vorsicht geboten. Versichern Sie sich stets, dass Sie die Dienste eines seriösen Anbieters in Anspruch nehmen.

Zudem gibt es Vergnügungsparks, die auch von Touristen besucht werden können. Diese befinden sich häufig in der Nähe von Einkaufszentren oder Stränden. Viele große Städte haben öffentliche Parks und kleine Zoos. Reiten, Kamelreiten usw. sind auch auf Pferderennbahnen und an einigen beliebten Stränden möglich. Viele gehobene Hotels bieten leichte Aktivitäten an, wobei diese auch häufig nur Familien vorbehalten sind.

Wie jedoch bei allen größeren Reisen dieser Art, müssen Sie im Falle Saudi-Arabiens wichtige Fragen im Vorfeld klären. So sollten Sie sich unbedingt erkundigen, ob Sie ein Visum benötigen oder nicht. Tatsächlich sind die Chancen, dass Sie ein Visum benötigen, sehr hoch. Immerhin ist das Land nicht unbedingt für seine laxen Visavorschriften bekannt. Nur die Bürger von insgesamt vier Ländern sind von der Visumpflicht befreit. Dies gilt für Bahrain, Oman, Kuwait und die Vereinigten Arabischen Emirate. Katar war bis zum Jahre 2017 auch auf dieser Liste, dies hat sich inzwischen jedoch geändert. So wird Personen aus Katar die Einreise außerhalb der Haddsch gänzlich verweigert. Im September 2018 kündigte die Allgemeine Sportbehörde das „Sharek International Events Visa“ (SIEV) an, ein elektronisches Visum, das gleichzeitig mit dem Kauf eines Tickets für spezielle Sportveranstaltungen, Konzerten oder kulturellen Festivals über sharek.sa ausgestellt werden soll. Mit dem „Sharek“-Visum können Besucher nach Saudi-Arabien einreisen, um an der entsprechenden Veranstaltung teilzunehmen. Die Gültigkeitsdauer beträgt einige Tage vor und nach der Veranstaltung. Antragsteller können ein 30-Tage-Visum für die einfache Ein- und Ausreise online für 640 Riyal (170,65 USD) erwerben und vom Grenzpunkt aus einreisen.

Zudem wurde von der Nachrichtenagentur WAM in den Vereinigten Arabischen Emiraten berichtet, dass das Königreich das eVisa-System auch für allgemeine Besucher öffnen soll, die Pässe aus den USA, allen Schengen-Ländern (EU), Australien, Japan, Südkorea, Südafrika, Brunei, Malaysia und Japan besitzen. Singapur und weitere Länder sollen später hinzukommen. Allerdings hat es bisher noch keine Änderung dieser Art gegeben. Es bleibt demnach abzuwarten.

Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang außerdem, dass Saudi-Arabien keine Touristenvisa ausstellt. Es gibt ungefähr 16 Visumarten, die beantragt werden können, aber ein Touristenvisum ist keines davon. Man wird sehen, ob die geplanten Änderungen hinsichtlich eines elektronischen Visums auch die Implementierung eines Tourismus-Visums zur Folge haben könnte. Auch hier gilt es schlicht abzuwarten.

Demnach kann Ihnen zum aktuellen Zeitpunkt iVisa nicht helfen, ein Visum für Saudi-Arabien zu erhalten. Wir stehen aber dennoch gern für Fragen zur Verfügung und helfen Ihnen auch gern, die nötigen Informationen zu erhalten. Unser Kundendienst ist rund um die Uhr verfügbar und kostenlos.

Was die Anforderungen an die Antragsstellung anbelangt, hängt es von der Art des Visums ab, das Sie beantragen möchten. Wir empfehlen jedoch, dass Sie die ausstellende Behörde im Vorfeld kontaktieren. Die Informationen, die Sie online finden, sind nicht immer die zuverlässigsten. Deshalb schlagen wir vor, die Botschaft oder die diplomatische Vertretung persönlich zu kontaktieren und sie nach den Erfordernissen zu fragen. Auf diese Weise erhalten Sie die benötigten Informationen aus einer zuverlässigen Quelle. In der Zwischenzeit können wir Ihnen mitteilen, dass alle Reisenden, die eine Reise nach Saudi-Arabien planen, einen gültigen Reisepass benötigen, der noch mindestens sechs Monate ab dem Datum der Ankunft gültig ist.

Saudi-Arabien ist ein Königreich mit einer absoluten Monarchie. Das Land liegt auf der arabischen Halbinsel und grenzt an das Rote Meer und den Persischen Golf. Bekannt ist Saudi-Arabien vor allem durch seinen Ölreichtum, dass dieses Land zu einem der reichsten Länder der Welt gemacht hat. Die Hauptstadt von Saudi-Arabien und zugleich die größte Stadt des Landes ist Riad.

In Saudi-Arabien stehen zwei der wichtigsten islamischen, heiligen Stätten des Islams. Dies ist zum einen die Kaaba in Mekka und in Medina die Prophetenmoschee. Durch seine Ölexporte ist es dem Staat Saudi-Arabien möglich, seinen Bewohnern außergewöhnlich großzügige Sozialleistungen zu geben. Diese Sozialleistungen sichern auch gleichzeitig die politische Stabilität.

Die arabische Halbinsel auf der Saudi-Arabien liegt, wird durch ein ausgedehntes Hochland bestimmt. Dieses Hochland hat mit der höchsten Erhebung den Berg Dschabai Sauda mit einer Höhe von 3133 m. Dieses Hochland besteht fast komplett aus einer Sandwüste und nacktem vulkanischen Gestein. Das Land ist geprägt von trockenem und heißem Klima.

So sind im Sommer Werte von um die 50 °C keine Seltenheit. Es gibt jedoch große Temperaturschwankungen, zwar beträgt die durchschnittliche Jahrestemperatur ungefähr 28 °C, im Winter ist es keine Seltenheit, dass nachts der Gefrierpunkt unterschritten wird. Durch die extremen Klimabedingungen wird die Wasserbeschaffung zu einem immer größer werdenden Problem.

Ganz Saudi-Arabien besitzt weder Flüsse noch Seen und gewinnt sein Wasser ausschließlich aus Tiefbrunnen und Meerwasserentsalzungsanlagen, die riesige Mengen an Energie verbrauchen.

Die Geschichte Saudi-Arabiens

Im 18. Jahrhundert verbündete sich der Stamm der Saud mit den strenggläubigen, islamischen Wahhabiten. Dieses Bündnis einigte die Beduinenstämme auf der arabischen Halbinsel, die Stämme, die sich nicht dem Bündnis anschlossen, wurden unterworfen. Bis in die Zwanzigerjahre des 20. Jahrhunderts, wurde eine weitere Expansion durch das osmanische Reich und Ägypten verhindert.

Ab 1921 wurden immer größere Teile der arabischen Halbinsel unter Kontrolle gebracht und miteinander vereinigt. Nachdem die Briten 1925 die arabische Halbinsel verlassen hatten, ging die Expansion bis 1932 weiter. Am 23. September 1932 wurde aus den ganzen zuvor kleinen Gebieten der Einheitsstaat Saudi-Arabien gegründet. Bis heute ist der 23. September der Nationalfeiertag des Landes.

1934 versuchte der Jemen, ohne Erfolg, im saudisch-jemenitischen Krieg die drohende Vorherrschaft von Saudi-Arabien zu brechen. Dieser Versuch blieb jedoch erfolglos und endete mit einem Sieg Saudi-Arabiens. Saudi-Arabien war 1945 Gründungsmitglied der Vereinten Nationen und der Arabischen Liga. 1960 wurde die OPEC gegründet und Saudi-Arabien einer der Gründerstaaten.

Erst im Jahr 1963 wurde die Sklaverei im Land abgeschafft, die Sklaven von damals wurden durch Gastarbeiter aus anderen arabischen Staaten und vor allem aus Süd- und Südostasien ersetzt. Diese Gastarbeiter sind bis heute eine der wichtigsten Stützen des Landes. Ohne sie wäre der derzeitige Reichtum, den Saudi-Arabien besitzt, nicht vorstellbar.

Saudi-Arabien als Reiseziel

Saudi-Arabien hat ca. 30 Millionen Einwohner und ist ein streng gläubiges islamisches Land. Seit einigen Jahren wird massiv versucht den Tourismus im Land anzukurbeln. So möchte Saudi-Arabien bis zum Jahr 2030 erreichen, dass 10 % des Bruttoinlandsproduktes durch den Tourismus erwirtschaftet wird. Im Jahr 2018 waren es gerade einmal 3 %.

Dies ist eine der Maßnahmen des Landes, damit man sich weiter vom Öl unabhängig macht. Es werden deshalb unvorstellbare Summen in die Verbesserung der Infrastruktur gesteckt. Dazu werden Straßen ausgebaut und vor allem die geschichtlichen und kulturellen Stätten zu wahren Entertainment-Attraktionen umgewandelt.

Durch ein neues Visasystem wird die Einreise in das Land deutlich erleichtert. Jedoch sollten Sie als Tourist in Saudi-Arabien die Regeln des Landes genau beachten. So gibt es für jeden Touristen beim Visa Antrag ein Verhaltenskatalog, darin sind 19 Verstöße aufgelistet. Unter anderem zählen dazu das Tragen unanständige Kleidung und auch die Zurschaustellung von Zuneigung zu einer anderen Person.

Die Höhe der Bußgelder reichen von ca. 15 € bis zu 1500 €. Dabei bleibt natürlich auch der Alkohol nach wie vor illegal und Fotos oder Videos von Menschen dürfen keinesfalls ohne Erlaubnis gemacht werden. Des weiteren darf keine Musik während der Gebetszeiten abgespielt werden, auch dürfen Sie sich nicht irgendwo vordrängeln oder etwa Müll auf die Straße werfen.

Im öffentlichen Bereich sollten Frauen nicht zu viel Zeit mit fremden Männern verbringen und bei öffentlichen Gebäuden ist es normal, dass es getrennte Eingänge für Frauen und Männer gibt. Diese Trennung findet auch in Parks, Stränden und sogar in öffentlichen Transportmitteln statt.

Ziele in Saudi-Arabien

In der Hauptstadt Riad die ungefähr 3.5 Millionen Einwohner hat, befinden sich einige interessante touristische Objekte. Dazu gehört die Festung Masmak die in der Mitte des 19. Jahrhunderts gebaut wurde. Im Laufe der Jahre wurde das historische Gebäude mehrmals verändert und war Zeuge vieler historischer Ereignisse. Heute wird das Gebäude als Museum genutzt.

Diriyah ist eine Stadt ganz in der Nähe von Riad und ist eine der ältesten Städte im Land, sie wurde bereits 1446 gegründet und war bis ins 19. Jahrhundert die wohlhabendste Stadt im Nahen Osten. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Stadt von den Türken vollständig zerstört. Heute kann man dort wieder schöne Paläste und Moscheen besichtigen, da die Stadt in vielen Jahren Arbeit vollständig restauriert wurde.

Der berühmteste Ort in Saudi-Arabien dürfte allerdings Mekka sein. Die große Moschee ist für Muslime auf der ganzen Welt das wichtigste Pilgerziel. Denn dort steht die Kaaba mit ihrem schwarzen Stein, der nach einer Legende von Gott an Adam und Eva übergeben wurde, als Symbol der Vergebung. Die Moschee ist riesig und hat ein wunderschönes Design.

Daneben ist Medina, ein weiteres wichtiges Ziel für Pilger. In der Stadt gibt es viele schöne Moscheen aber die Quba Moschee ist die wichtigste und berühmteste von allen. Sie ist eine der ältesten Moscheen der Welt und der Prophet Mohammed hat die ersten Steine der Moschee positioniert. Die Zweite sehr wichtige Moschee in Medina ist die Moschee des Propheten, sie veränderte sich über die Jahrhunderte sehr stark, da in jeder Epoche neue Bauten an die Moschee angefügt wurden.

Natürlich gibt es nicht nur religiöse Attraktionen in Saudi-Arabien, sondern noch viele andere Dinge zu entdecken. So ist zum Beispiel die Zubereitung von Kaffee und das Trinken eine richtige Zeremonie bei den Einheimischen. Auf den Märkten kann man die verschiedensten Arten von Kaffee erhalten. Oft werden die Kaffeemischungen mit Gewürzen ergänzt, zum Beispiel mit Kardamom und Gewürznelken.