Paraguay Visa Informationen

 
   
 
 
 
     
 

Mehr erfahren: Visa de turismo

Weitere Informationen folgen in Kürze!
Erforderliche Dokumente für den Antrag
Wichtige Hinweise

Paraguay ist ein faszinierendes Reiseziel im südlich-zentralen Teil Südamerikas. Viele Menschen hierzulande wissen allerdings recht wenig über das oft unterschätzte Land. Damit sich das ändert, haben wir hier Infos über Land, Leute und Visum-Regularien zusammengetragen.

Paraguay: Wissenswertes über das Land

Die Hauptstadt von Paraguay heißt Asunción, sie ist im Südwesten des Landes und zählt etwas mehr als 540.000 Einwohner. Insgesamt leben in Paraguay derzeit knapp 7 Millionen Menschen. Das Land hat die Staatsform der Republik und ist als präsidentielle Demokratie organisiert. Amtssprachen sind Guarani, die Sprache der Ureinwohner Paraguays und Spanisch. Nachbarländer von Paraguay sind Argentinien, Bolivien und Brasilien. Zusätzlich wird das Land durch die Flüsse Rio Paraná und Rio Paraguay begrenzt. Etwas mehr als 5 Prozent der Einwohner Paraguays sind übrigens deutscher Abstammung.

Was Paraguay für Touristen interessant macht

Zugegeben – als Binnenstaat sucht man in Paraguay Strände vergebens. Das ist aber nicht weiter dramatisch, kann das Land doch mit anderen faszinierenden Eigenschaften aufwarten. Wohl der größte Pluspunkt ist, dass das Land touristisch noch nicht so erschlossen ist wie viele andere Länder in der Region. Natur- und Trekkingfans kommen in Paraguays Urwald, der im Übrigen mit sagenumwobenen Wasserfällen lockt, auf ihre Kosten. Zudem beherbergt das Land berühmte Ruinenstädte, wie etwa Jesus de Taravanguje oder Trinidad de Paraná, die zum Weltkulturerbe zählen. Erwähnenswert ist zudem Itaipu, eines der größte Wasserkraftwerke der Erde, welches für Wissenshungrige zu erkunden gilt.

Visum und Co.

Um nach Paraguay einreisen zu dürfen, benötigen Sie einen gültigen Reisepass. Wenn es Sie als Tourist nach Paraguay verschlägt, haben Sie es vergleichsweise einfach: Bis zu 90 Tage können Sie ohne Visum einreisen. Die Ausländerbehörde in Paraguay (offizieller Name Migraciones) kann das Visum vor Ort sogar um weitere 90 Tage verlängern.

Bei Einreise über den Landweg ist Vorsicht geboten

Die meisten Touristen reisen über den Flughafen ein. Es kann natürlich aber auch vorkommen, dass Sie die Grenze auf dem Landweg überqueren möchten. In solch einem Fall sollten Sie besonders darauf achten, dass die Einreisebehörden Ihren Reisepass mit einem Stempel versehen. Dies gilt auch dann, wenn ihr Fahrzeug ohne Kontrolle durchgewunken wird. Fehlt der Einreisestempel, wird eine Strafe von umgerechnet 35 Euro fällig. Hinweis: Diese können Sie vor dem Abflug bei der hierfür zuständigen Generaldirektion für Migration („Migraciones“) entrichten, um Verzögerungen bei der Ausreise zu vermeiden.

Visum bei Aufenthalten über 180 Tage

Bei einem Aufenthalt, der länger als 180 Tage andauern soll, müssen sie sich vorab mit der paraguayischen Botschaft in Berlin in Verbindung setzen. Für solche längeren Aufenthalte müssen Sie eine Aufenthaltsgenehmigung bei der Generaldirektion für Migration (Dirección General de Migraciones) stellen. Vorher ist es allerdings erforderlich, dass Ihnen die Botschaft einige Dokumente „legalisiert“ (eine Art Beglaubigung). Hierzu gehören etwa ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate), eine internationale Geburtsurkunde, falls relevant eine Heiratsurkunde oder ein Scheidungsurteil. Diese Dokumente müssen der Botschaft sowohl im Original als auch in Kopie vorgelegt werden. Reisen Sie mit Kind, ohne dass das zweite Elternteil mitreist oder möchten Sie Fahrzeuge, Haustiere usw. mit einführen, sind weitere Nachweise erforderlich. Genauere Informationen hierzu erhalten Sie bei der Botschaft Paraguays in Berlin.

Erfahrungsberichte
Lesen Sie über die Erfahrungen unserer Kunden