Visum für Papua-Neuguinea online beantragen (e-Visum)

Ein Visum ist erforderlich. Wir können Ihnen bei der Bearbeitung dieses Dokuments helfen.

Art des Visum Visum-Kosten Bearbeitungsgebühr Anzahl der Einreisen Bearbeitungsdauer
eVisum
Visum-Kosten USD 50.00
Servicegebühr USD 35.00
Anzahl der Einreisen Einmalige
Bearbeitungsdauer 24 Stunden
Jetzt Antrag stellen

Wie man den Antrag stellt: eVisum

Online Antrag ausfüllen
Online Antrag ausfüllen

Vervollständigen Sie unseren einfachen Online-Antrag, Zahlung mit Kreditkarte oder PayPal

Dokument per E-Mail erhalten
Dokument per E-Mail erhalten

Sie brauchen sich nicht um die Botschaft zu kümmern. Wir tun das für Sie, damit Sie keine wertvolle Zeit verlieren.

Geben Sie den Zielort ein
Geben Sie den Zielort ein

Legen Sie Ihren Reisepass und das Dokument, das Sie von uns erhalten, bei der Einreise in das Zielland vor.

Jetzt Antrag stellen

Mehr erfahren: eVisum

Weitere Informationen folgen in Kürze!

Benutzen Sie unser Visum-Rechner-Tool

Visumkosten vor Antragstellung berechnen

Erfahrungsberichte

Unsere Kunden haben großartige Geschichten über uns

Häufig gestellte Fragen

Papua-Neuguinea ist der drittgrößte Inselstaat auf der Erde. Die Insel liegt im Pazifik und wird dem australischen Kontinent zugerechnet. Papua-Neuguinea ist der östliche Teil der Insel Neuguinea, der westliche Teil der Insel gehört zu Indonesien. Zu der Hauptinsel gehören noch weitere Inseln und Inselgruppen. Die Amtssprachen von Papua-Neuguinea sind Hiri Motu, Tok Pisin und Englisch.

Papua-Neuguinea bietet eine äußerst vielfältige Landschaft, so prägen starke Höhenunterschiede einen Großteil der Insel. Es gibt breite Täler, Gletscher, Regenwald und Vulkane, die Insel liegt auf einem vulkanisch aktiven Teil der Erdkruste. Die Fläche zwischen Küstenland und Gebirge wird von Mangrovensümpfen, Savannen und Regenwald geprägt.

Die höchste Erhebung in Papua-Neuguinea ist der 4.500 m hohe Mount Wilhelm. Die Insel Neuguinea ist neben Grönland die zweitgrößte Insel der Erde und wurde durch ihre Abgeschiedenheit zu einem Platz mit einer der größten Biodiversitäten der Erde. So haben sich viele Arten von Pflanzen und Tieren entwickelt, die nur auf dieser Insel beheimatet sind.

Die Geschichte von Papua-Neuguinea

Im Jahre 1526 erreichten erstmals Portugiesen die Nordküste und gelten somit als die europäischen Entdecker. 1545 wurde die Insel von den Spaniern Neuguinea genannt, dies geschah deshalb, weil die Küste derer des afrikanischen Guinea ähnlich war. 1632 wurden durch die niederländische Ostindienkompanie erstmals große Teile der Küste kartografiert.

Ab diesem Zeitpunkt versuchte die Ostindienkompanie machtpolitisch, als auch geschäftlich Kontakte zu der Region aufzubauen. 1828 nahmen die Niederländer den Westteil der Insel in ihren Besitz. Der östliche Teil blieb zu diesem Zeitpunkt noch unberührt. Dieser östliche Teil wurde 1885 zwischen Deutschland im Norden und Großbritannien im Süden aufgeteilt.

Der von Deutschland beanspruchte Teil im Norden wurde Kaiser Wilhelms Land getauft und die Neuguinea Kompagnie verwaltete das Gebiet. 1914 beim Beginn des Ersten Weltkrieges, wurde dieses Gebiet von australischen Truppen besetzt. Nach dem Krieg wurde die Kolonie treuhänderisch an Australien übergeben. Der Westteil blieb bis 1962 Niederländisch und wurde dann durch Indonesien annektiert.

1972 wurden die ersten Wahlen abgehalten und die Bevölkerung stimmte für den Weg der Unabhängigkeit. Im Dezember 1973 wurde das Land autonom und erhielt 1975 seine vollständige Souveränität.

Papua-Neuguinea als Reiseland

Papua-Neuguinea ist ein Land, das nicht wirklich für einen Strandurlaub geeignet ist. Man muss unternehmungslustig sein und die Lust verspüren, beeindruckende Natur, ursprüngliches Leben und manchmal auch mystische Riten zu erleben. Die Sprachenvielfalt wird auf über 1.000 geschätzt und unterstreicht damit die Vielfalt des Landes.

Die Anreise nach Papua-Neuguinea ist nicht unkompliziert. In der Hauptstadt Port Moresby gibt es einen internationalen Flughafen, jedoch gehen fast alle Flüge über Australien. Dies bedeutet für eine Anreise aus dem europäischen Raum, dass man fast immer über die Drehkreuze Bangkok oder Singapur nach Australien fliegt und von dort aus weiter nach Papua-Neuguinea.

Auch wenn Papua-Neuguinea nicht mit europäischen Ländern zu vergleichen ist, sind die Hotelpreise in Port Moresby auf einem höheren Niveau. Dies sollte bei einer Reise berücksichtigt werden. Port Moresby wird man nicht als Schönheit in Erinnerung behalten, jedoch ist es eine interessante Stadt mit einem außergewöhnlichen Erscheinungsbild.

Port Moresby ist die mit Abstand größte Stadt in Papua-Neuguinea, dort gibt es einen botanischen Garten und ein Nationalmuseum, die auf alle Fälle einen Besuch wert sind. Ebenso sollte man das Nationalparlament besuchen, es wird von den meisten Personen als das schönste Gebäude in Port Moresby genannt. Das Land ist vor allem für Naturliebhaber eine Entdeckung.

Wandern in Papua-Neuguinea

Die bekannteste Wanderung in Papua-Neuguinea ist der Kodoka Trail. Dieser Pfad führt von der Hauptstadt Port Moresby über das Owen Stanley Gebirge zum Ort Kodoka. Der Pfad ist knapp 100 km lang und führt durch den Dschungel von Papua-Neuguinea. Dort kann man die beeindruckende Natur mit ihren über 700 verschiedenen Vogelarten hervorragend kennenlernen.

Ebenfalls gibt es mehr als 300 Orchideenarten auf der Insel. Auf dem Kodoka Trail sind viele davon zu sehen. Der Pfad entspricht ungefähr dem Weg, den die Japaner im Zweiten Weltkrieg von Kodoka aus nach Port Moresby genommen haben. Während der Wanderung werden Sie an vielen Stellen an Überresten, wie zum Beispiel Kriegsflugzeugen oder Panzern aus dieser Zeit vorbeikommen.

Um diesen berühmten Kodoka Trail zu bewältigen, sollte man einen guten Fitnessstand haben. Denn es geht für rund eine Woche durch unwegsames Gelände. Den Kodoka Trail sollte man niemals alleine laufen, sondern immer mit einem einheimischen Guide bewältigen. Der Grund dafür ist, dass es in den letzten Jahren auf diesem Trail zu einigen Überfällen auf Touristen gekommen ist.

Neben dem Kodoka Trail gibt es noch einige andere beliebte Wanderwege, die zwischen drei Tagen und zwei Wochen andauern. Diese führen unter anderem durch das Hochland oder am Strickland Fluss entlang. Es sollte für Sie selbstverständlich sein immer einen einheimischen Guide bei diesen Wanderungen dabeizuhaben.

Reisetipps für Papua-Neuguinea

Der längste Fluss in Papua-Neuguinea ist der Sepik, er schlängelt sich durch den Dschungel des Landes und mündet in den Pazifik. Am oberen Teil des Flusslaufes in der Stadt Pagwi kann man mit einem motorisierten Einbaum flussaufwärts fahren. Dort kann man kleine Dörfer, die auf Stelzen gebaut sind, entdecken. In jedem dieser Dörfer gibt es ein sogenanntes Tamban, dies ist das größte Haus im ganzen Dorf.

Das Tamban, was übersetzt Geisterhaus bedeutet ist die heilige Stätte des Ortes und darf nur von Männern besucht werden. Allerdings machen die meisten Stammesoberhäupter für weibliche Touristen eine Ausnahme und so dürfen auch Frauen einen kurzen Besuch in diesen Häusern genießen. Diese Geisterhäuser sind mit Skulpturen, Masken und Schnitzereien verziert.

Durch die Abgeschiedenheit vieler Täler im Hochland, gibt es dort noch viele unterschiedliche Völker, die oft nur aus einem Dorf bestehen. In der Stadt Goroka findet einmal im Jahr ein Treffen dieser Völker statt. Dann kommen rund 150 Volksstämme für drei Tage zu einem sogenannten Sing-Sing zusammen und feiern. Der Name sagt es schon deutlich, bei dem Fest geht es vor allem darum zu singen und zu tanzen.

Dieses Fest findet jedes Jahr im September statt und sollten Sie in dieser Zeit in Papua-Neuguinea sein, dürfen Sie sich das nicht entgehen lassen. Es wird die traditionelle Kleidung, mit selbstgemachtem Schmuck sowie aufwendig verarbeiteten Kleidern getragen. Viele dieser Kostüme repräsentieren alte Geschichten der Dörfer, die Sie als Tourist nicht erkennen können und auch nicht verstehen werden.

Ein e-Visum ist ein offizielles Dokument, das die Einreise und das Reisen innerhalb eines bestimmten Landes erlaubt. Das e-Visum ist eine Alternative zu Visa, die an den Einreise(flug-)häfen oder beim Besuch einer Botschaft/Konsulat als traditionelle Papiervisa ausgestellt werden. e-Visa sind elektronisch mit dem Reisepass des Reisenden verknüpft.

Unser Service beginnt mit Informationen. Sie können unser aktuelles Visumvoraussetzungstool nutzen, um herauszufinden, ob Sie ein Reisevisum benötigen. Es geht ganz einfach: Sie sagen uns, woher Sie kommen und wohin Sie wollen. Basierend auf diesen Informationen teilen wir Ihnen mit, wie viel das Visum kostet, wie viele Einreisen es gibt, ab wann es gilt und bieten Ihnen die Möglichkeit für den nächsten Schritt wie z.B. die Beantragung direkt auf unserer Website!

Der beste Ort, um diese Informationen zu finden, ist unser Visumvoraussetzungstool. Jedes Land hat unterschiedliche Einreisebestimmungen und Visagebühren. Wenn Sie in Eile sind, können Sie Ihren Antrag auch online stellen und auf dem Formular sehen Sie diese Informationen ebenfalls.

Das hängt davon ab, welches Land das Visum erteilt. Für viele Länder wie Australien ETA und Türkei e-Visa kann der Prozess in 15 Minuten über unseren Eilservice durchgeführt werden. Für andere Länder wie das Touristenvisum für Indien dauert der Prozess in der Regel 24 Stunden. Die genaue benötigte Zeit finden Sie auf jedem Antragsformular. Was wir garantieren, ist, dass Ihr Antrag mit iVisa der schnellste Weg ist, überall einen Antrag zu stellen.

Die Dokumente müssen auf einem leeren weißen A4-Blatt gedruckt werden. Doppelseitiger oder reduzierter Druck wird nicht akzeptiert.

Wir helfen Ihnen, Ihr Reisevisum auf dem einfachsten und schnellsten Weg zu erhalten. Mit einfach zu bedienenden Online-Antragsformularen und einem erstklassigen 24/7-Kundenservice machen wir den gesamten Visumprozess schnell und einfach! Wir verwenden auch Best Practices, wenn es um den Schutz Ihrer Daten und Ihrer Kreditkarte geht.

iVisa bietet zwei Arten von Visa an: Elektronische Visa (e-Visa) und traditionelle Papiervisa, basierend auf Ihrem Reiseziel. Darüber hinaus bieten wir auch die folgenden Dienstleistungen/Dokumente an, die von bestimmten Ländern verlangt werden: ETA (elektronische Reisegenehmigung), Touristenkarten, Visum bei Ankunft, Vorregistrierungs- und Genehmigungsformular, Einladungsschreiben für Touristen und Botschafts-Registrierungsservices.

  1. Wählen Sie das Land, für das Sie ein Visum beantragen möchten.
  2. Wählen Sie die Art des Visums und lesen Sie die Anweisungen sorgfältig durch.
  3. Wählen Sie „Jetzt beantragen"
  4. Füllen Sie das Antragsformular aus
  5. Bezahlen Sie mit einer Visa-Karte, Mastercard oder einer anderen Kreditkarte.
  6. Warten Sie auf die Genehmigung per E-Mail, laden Sie dann das e-Visum herunter und drucken Sie es von Ihrem Konto aus.
  7. Legen Sie Ihr gedrucktes e-Visum dem Einwanderungsbeamten am Einreisesort vor.

Bitte beachten Sie, dass die meisten Länder die Möglichkeit bieten, ein Reisevisum ohne Servicegebühr zu beantragen. Der Hauptgrund, warum wir Tausende von Reisevisa pro Monat bearbeiten, ist, dass wir Ihnen Zeit und Frustration ersparen. Unser Service umfasst eine einfach zu bedienende Website und ein Anmeldeformular. Insbesondere für mobile Nutzer und große Gruppen ist es viel einfacher, Ihren Antrag bei uns einzureichen. Wir schicken allen unseren Kunden das Visum Tage vor der Reise. Dies ist besonders hilfreich für diejenigen Passagiere, die das Visum schon Monate im Voraus kaufen. Wir haben auch einen 24-Stunden-Kundendienst mit Fachleuten, die ihren Sitz in den Vereinigten Staaten haben und Englisch sprechen. Wir akzeptieren mehrere Währungen und unsere Website kann in über 20 Sprachen übersetzt werden. Wir glauben, dass unsere Gebühr Ihre Zeit und Ihren Verstand wert ist, aber bitte beachten Sie, dass alle Regierungsbehörden ihren eigenen "kostenlosen" Service haben.

Wenn Sie über unsere Website bereits einen Antrag gestellt haben, bereits auf unserer Website angemeldet haben, melden Sie sich bitte in Ihrem Konto an und suchen Sie nach Ihrer Bestellung/Ihrem Antrag. Nach Zahlungseingang wird automatisch ein Konto für Sie erstellt. Klicken Sie auf den Link in Ihrer Bestätigungs-E-Mail, um ein Passwort einzurichten, oder besuchen Sie die Seite Login, um Ihr Passwort einzurichten und in Ihr Konto zu gelangen. Bitte beachten Sie, dass Ihr Visum in den meisten Fällen per E-Mail zugestellt wird und nach dem Login in Ihrem Konto zu finden ist.

Wenn Ihr Visumantrag nicht von der Regierungsbehörde genehmigt wird, erhalten Sie eine vollständige Rückerstattung im Rahmen unserer Genehmigungsgarantie. Wenn Sie aus irgendeinem Grund mit unserem Service nicht zufrieden sind, kontaktieren Sie uns bitte per Chat und wir erstatten Ihnen Ihre Servicegebühr zurück. Wenn ein Fehler auf Ihrem Antrag gemacht wird, werden wir Ihren Visumantrag erneut kostenlos bearbeiten. Bitte beachten Sie, dass Rückerstattungen auf die gleiche Kreditkarte gutgeschrieben werden.

Wenn wir Ihr Visum nicht bearbeitet haben, können wir problemlos Änderungen vornehmen. Wir prüfen Ihre Angaben auch auf Fehler. Wenn wir Ihr Visum bereits bearbeitet oder wenn wir Ihren Antrag bei den zuständigen Regierungsbehörden eingereicht haben, dann sind bei einigen Änderungen möglich, bei anderen nicht. Bitte kontaktieren Sie uns umgehend (vorzugsweise per Chat), wenn Sie einen Fehler in Ihrem Antrag bemerken.

In einigen Ländern kann der Nachweis einer Gelbfieberimpfung erforderlich sein, wenn Sie aus einem Land mit Gelbfieberrisiko einreisen. Weitere Informationen finden Sie hier: https://wwwnc.cdc.gov/travel/destinations/list. Es liegt in der eigenen Verantwortung des jeweiligen Passagiers, diese Vorschriften vor der Reise in das gewählte Land zu überprüfen.

Um Ihre Rechnung herunterzuladen, melden Sie sich bitte bei Ihrem Konto an und laden Sie sie direkt von dort herunter.

Sie können das e-Visum über Ihr E-Mail-Konto erneut ausdrucken. Alternativ können Sie das e-Visum auch über Ihr iVisa-Konto abrufen und erneut drucken.

Ja. Das iVisa-System speichert Ihre Kreditkartendaten nach der Transaktion nicht weiter.

Alle Visa gewähren Reisenden die Erlaubnis, an den Ort der Einreise eines Landes zu reisen. Ob Ihnen die Einreise gewährt wird oder nicht, liegt im Ermessen der Einwanderungsbehörden am Einreiseort.

Wenn Ihr Visumantrag nicht zur Bearbeitung eingereicht wurde, erhalten Sie eine vollständige Rückerstattung. Wenn Ihr Antrag jedoch bereits eingereicht wurde, können wir keine Rückerstattung vornehmen.

Wenn das Visum an Sie verschickt werden muss, beinhalten die Bearbeitungszeiten nicht diese Lieferzeit. Diese Bearbeitungszeit gilt von dem Zeitpunkt an, an dem wir Ihren Antrag erhalten bis zur Einholung der Genehmigung. Die meisten Visa (e-Visa) werden nach der Genehmigung per E-Mail verschickt, so dass die Versandzeiten nicht zum Tragen kommen.

Nein, wir haben keine Vereinbarungen mit irgendwelchen Regierungsbehörden. Wir sind ein privates Unternehmen, das sich auf die Bearbeitung von Reisevisa für Reisende weltweit spezialisiert hat.

Leider können wir das nicht, da die Behörden uns nicht über die Gründe für ihre Entscheidung(en) informieren.

Wenn Ihr Visum nicht genehmigt wird, empfehlen wir Ihnen, sich an die nächstgelegene Botschaft/das nächstgelegene Konsulat zu wenden, um weitere Informationen über Ihre Möglichkeiten zu erhalten.

Wir akzeptieren Visa, MasterCard, American Express und PayPal.

Für alle Bürger aus diesen Gebieten, die einen Antrag über unsere Website stellen, wird der Antrag mit der in ihrem Reisepass angegebenen Staatsangehörigkeit eingereicht. Ein Reisender aus Puerto Rico reicht seinen Antrag beispielsweise als US-Staatsbürger ein. Dies gilt nicht für Reisende, die der Kategorie BOTC (British Overseas Territories Citizen) nach dem British Overseas Territories Act von 2002 unterliegen.

Need Help?