Martinique Visa Informationen

 
   
 
 
 
     
 

Mehr erfahren: Einreisevisum

Weitere Informationen folgen in Kürze!
Erforderliche Dokumente für den Antrag
Wichtige Hinweise

Martinique ist ein Überseedepartement Frankreichs. Frankreich ist eine Vertragspartei des europäischen Übereinkommens von 1957, das die Regelung des Personenverkehrs zwischen den Mitgliedstaaten reguliert. Somit dürfen Reisedokumente außer dem vorläufigen Personalausweis seit höchstens einem Jahr abgelaufen sein.

Dementsprechend braucht man für einen Direktflug nach Martinique als deutscher Staatsangehöriger kein Visum. Sollte man bei der Reise jedoch einen Zwischenstopp auf nicht-französischem Gebiet haben, muss man mit Ausweiskontrollen rechnen. Dann ist ein mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass erforderlich. Ein Personalausweis genügt in diesem Fall nicht.

Martinique Informationen

Martinique liegt in der Karibik und gehört zu den Kleinen Antillen, die Ureinwohner nannten sie die „Blumeninsel“. Viele der Einheimischen nennen die Insel immer noch so. Die Insel liegt etwa 440 km vor der Küste Venezuelas und fast 7.000 km von Paris entfernt. Sie hat eine Länge von 73 km und eine Breite von 39 km, die Fläche beträgt 1.128 km² und es leben rund 380.000 Menschen auf der Insel.

Die Insel ist von Bergen geprägt und im Norden der Insel ist der höchste Berg mit einer Höhe von 1.397 m der Vulkan Montagne Pelee. Das Klima auf Martinique ist tropisch und somit gibt es eine Regenzeit, die von Juni bis Oktober dauert. Die Wassertemperaturen um Martinique fallen das ganze Jahr nicht unter 26 °C. 80 % der Bevölkerung sind afrikanischer Herkunft und nur 5 % europäischer Abstammung. Die offizielle Sprache ist Französisch, jedoch spricht die Mehrheit der Bevölkerung Martinique-Kreolisch. Dies ist eine französische Kreolsprache. Die 1. Besiedlung von Martinique reicht ungefähr bis 4.000 Jahre vor Christus zurück. Der erste Europäer war Christoph Kolumbus, der 1502 auf seiner 4. Reise Martinique entdeckte. 1635 wurde die Insel von Frankreich kolonialisiert und ist seitdem fast durchgehend in französischem Besitz.

Martinique Tipps

Martinique ist ein Traum für Badeurlauber, die Insel bietet paradiesische Strände, türkisblaues Wasser und wunderschöne Landschaften. Rund um Martinique gibt es weitere kleine Inseln, die es wert sind, besucht zu werden. Die vermutlich schönste ist die Insel Le Robert. Hier weiß man in wenigen Augenblicken, warum die Karibik ein wunderbares Urlaubsziel ist.

Hier gibt es kristallklares Wasser an einsamen Stränden, dass in tausend Blautönen schimmert. Noch viele weitere wunderschöne Strände gibt es auf Martinique zu entdecken, vor allem im Süden der Insel. Hier sollte auf jeden Fall der Plage des Salines besucht werden. Auf Martinique gibt es heiße Quellen und man sollte sich ein Bad in diesen nicht entgehen lassen. Sie können dabei einen entspannten Blick über den Ozean und die Landschaft werfen. In der Hauptstadt Fort de France können Sie das karibische Feeling erleben: an bunten Häusern vorbei schlendern und auf den Märkten lecker und günstig essen. Am Abend gibt es nichts Schöneres, als einen Cocktail zum Sonnenuntergang zu genießen. Beachten sollten Sie, dass durch die Äquatornähe die Sonnenunter- und Sonnenaufgänge sehr kurz sind.

Wenn Sie genug von den Stränden haben, dann sollten Sie den tropischen Regenwald im Norden der Insel erkunden. Ebenfalls ein Tipp von uns ist der Rum! Probieren Sie die vielen verschiedenen Sorten, die Ihnen auf der Insel angeboten werden. Denn Karibik und Rum, das ist untrennbar miteinander verbunden.

Erfahrungsberichte
Lesen Sie über die Erfahrungen unserer Kunden