Home > Laos > Laos Tourist eVisa

Holen Sie sich jetzt Ihr Touristenvisum für Laos online (e-Visum)

 
   
 
 
 
     
 

Mehr erfahren: Touristen e-Visum

LAOS IST GEÖFFNET: Laos hat am 9. Mai 2022 wieder für den Tourismus geöffnet.

Die Einwanderungsbehörde von Laos hat kürzlich ein System eingeführt, das Bürgern aller Nationen die Möglichkeit gibt, elektronische Visa anstelle von Standardvisa in Papierform zu erhalten. Dieses neue System erleichtert sowohl den Antragsprozess als auch den Einreiseprozess erheblich, da eVisa-Inhaber beim Passieren des Zolls eine separate Warteschlange haben. Das eVisa-Antragsverfahren ist sehr einfach und zu 100 % online. Sobald der Antrag eingereicht und akzeptiert wurde, erhält der Antragsteller das eVisa-Genehmigungsschreiben, das ausgedruckt und den Einwanderungsbeamten bei der Ankunft vorgelegt werden muss. Ja, so einfach ist das.

Das elektronische Visumsystem ist eine Online-Methode zur Beantragung von Visa von überall auf der Welt. Dieses neue System bedeutet, dass Reisende aus berechtigten Nationen keine Botschaft aufsuchen oder ihren Reisepass zur Überprüfung einsenden müssen. Die Online-Bewerbung ist schnell, einfach und jederzeit und überall möglich. Die Zahlung erfolgt online zum Zeitpunkt der Antragstellung.

Erforderliche Dokumente für den Antrag
  • Foto des Antragstellers

  • Scan der persönlichen Daten des Reisepasses

Wichtige Hinweise
  • Das Touristen-e-Visum für Laos erlaubt Antragstellern nur einen einmalige Einreise und sie können bis zu 30 Tage pro Einreise

  • Dieses e-Visum kann für Zwecke wie Tourismus oder den Besuch eines Verwandten ausgestellt werden. Wenn Sie aus anderen Gründen nach Laos reisen möchten, müssen Sie ein Standardvisum beantragen

  • Bei der Ankunft in Laos müssen Sie Ihren biometrischen Reisepass zusammen mit Ihrem e-Visum vorlegen, das ausgedruckt sein muss.

  • Reisende müssen einen Reisepass haben, der ab dem Ankunftsdatum mindestens 6 Monate gültig ist und mindestens 1 Seite zum Stempeln zur Verfügung hat.

  • Das Touristen-e-Visum für Laos ist nur für Reisende verfügbar, die über den Wattay International Airport, die Lao-Thai Friendship Bridge I, den Luan Prabang International Airport, die Lao-Thai Friendship Bridge II und den Pakse International Airport nach Laos einreisen möchten.

  • Der Besitz des Touristen-e-Visums für Laos gewährt dem Inhaber kein automatisches Einreiserecht in das Land. Ein Einwanderungsbeamter am Einreisehafen kann einer Person die Einreise verweigern, wenn er der Ansicht ist, dass eine solche Person die Einwanderungsanforderungen nicht erfüllen kann oder dass die Anwesenheit einer solchen Person in Laos den nationalen Interessen oder der Sicherheit zuwiderlaufen würde.

War diese Seite hilfreich?

Erfahrungsberichte
Lesen Sie über die Erfahrungen unserer Kunden

Questions?

Nein, das müssen Sie nicht. Ab heute sind COVID-Impfpässe oder -Zertifikate für die Einreise nach Laos nicht mehr vorgeschrieben. Wenn Sie also ein Covid-Impfzertifikat besitzen, müssen Sie weder einen negativen PCR-Test vorlegen noch eine Quarantäne einhalten. Da sich die Informationen schnell ändern können, raten wir Ihnen, sich über die neuesten Informationen für Reisen nach Laos zu informieren und/oder Ihre Botschaft vor Ort zu kontaktieren.
  • COVID-Test vor der Ankunft: Antigen-Schnelltest innerhalb von 48 Stunden.
  • COVID-Test Ausnahmen: Kinder unter 12 Jahren und vollständig geimpfte Reisende.
Quarantänevorschriften: Es gibt keine Quarantänevorschriften.
Das Touristen-e-Visum für Laos ist eine Reisegenehmigung, die Bürgern aus allen Ländern die Einreise nach Laos ermöglicht, ohne ein normales Papiervisum beantragen zu müssen.

Für die Einreichung Ihres Antrags benötigen wir Folgendes:

  • Foto des Antragstellers

  • Scan der persönlichen Daten des Reisepasses

Die Preise variieren je nach der von Ihnen gewählten Bearbeitungszeit. Wenn Sie einen Antrag bei iVisa.com stellen, können Sie eine der drei Bearbeitungszeiten wählen, die wir anbieten:

  • Standard-Bearbeitungszeit: 7 Werktage - EUR €111.99.
  • Eilige Bearbeitungszeit: 5 Werktage - EUR €152.92.
  • Super Rush Bearbeitungszeit: 3 Werktage - EUR €198.15.

Bitte beachten Sie: Die oben genannten Preise beinhalten die Gov-Gebühr von EUR €56.00 und die Servicegebühr.

Das Touristen-e-Visum für Laos hat eine Gültigkeit von 60 Tagen nach Ausstellung und erlaubt den Inhabern einen maximalen Aufenthalt von 30 Tagen innerhalb dieses 60-tägigen Zeitraums.
Ihr Reisedokument muss mindestens bis 6 Monate nach Ablauf Ihres e-Visums gültig sein. Außerdem sollte Ihr Reisepass mindestens eine leere Seite zum Stempeln haben.
Bürger aus allen Ländern können einen Antrag für das Touristen-e-Visum für Laos stellen.
Das Touristen-e-Visum für Laos erlaubt Antragstellern nur eine Einreise, und sie können bis zu 30 Tage im Land bleiben
Der Reisende muss dieses e-Visum mindestens 6 Werktage vor der Reise nach Laos beantragen.
Nein. Das e-Visum ist nur eine Landeberechtigung. Es liegt an den Zollbehörden des Landes, einem Besucher nach der Überprüfung des Verfahrens bei der Ankunft die Einreise zu gewähren.
Bei der Ankunft in Laos müssen Sie Ihren Reisepass zusammen mit Ihrem Touristen-e-Visum vorlegen, das ausgedruckt sein muss.

Eine Gelbfieberimpfung ist empfohlen, wenn Sie aus einem Land mit dem Risiko einer Gelbfieberübertragung einreisen.

Klicken Sie für weitere Informationen auf den folgenden Link:

https://www.who.int/ith/ITH_Annex_I.pdf

Haben Sie schon einmal über einen Urlaub in Laos nachgedacht? Wenn nicht, dann sollten Sie das unbedingt einmal tun. Denn dieses Land hat einiges zu bieten.

Laos ist das einzige Binnenland in Südostasien. Es grenzt an China, Myanmar, Vietnam und Kambodscha. Tatsächlich wird Laos als Reiseziel gern übersehen, obwohl es definitiv die Aufmerksamkeit eines jeden Reiseliebhabers verdient. Viele Menschen denken, dass es nur wenig Touristen in Laos gibt, dabei hat das Land nur 20 Prozent weniger touristisches Aufkommen als die Philippinen. So ist es auch kein Wunder, dass der Tourismus inzwischen zum am schnellsten wachsenden Industriezweig des Landes gehört. Wir sind überzeugt, dass Laos Sie mit seinen Sehenswürdigkeiten, kleinen Städten und freundlichen Menschen verzaubern wird. Im Folgenden sind einige Dinge aufgeführt, die Sie vor Ihrer Abreise wissen sollten.

Das erste, woran Sie denken sollten, ist das Visum. Es gibt einige Länder, die von der Visumpflicht befreit sind und deren Bürger nicht verpflichtet sind, einen entsprechenden Visumantrag zu stellen – solange sie sich nicht länger als 14, 15 und 30 Tage in Laos aufhalten. Dies ist von der jeweiligen Staatsangehörigkeit abhängig. Fast alle Reisenden mit anderen Nationalitäten, die nicht von einer solchen Regelung profitieren, können jedoch auch ein Visum bei der Ankunft am Flughafen oder am Grenzkontrollpunkt erhalten („Visa on Arrival“). Allerdings sollten Sie unbedingt beachten, dass nicht alle Grenzkontrollstellen einen solchen Service anbieten und dass Sie nur ein Visum bei der Ankunft an den Flughäfen in Vientiane, Luang Prabang, Pakse und Savannakhet erhalten können. Sollten Sie bei Ihrer Ankunft vor Ort kein Visum erhalten, bleibt Ihnen nur, zu einer der diplomatischen Vertretungen von Laos in Ihrer Nähe gehen. Ein vorheriger Anruf ist an dieser Stelle in jedem Fall empfehlenswert. Sie fragen sich, warum? Weil Regierungs-Websites nicht so oft aktualisiert werden, wie es sollten, und Fehlinformationen oder veraltete Informationen schnell dazu führen können, dass die Erteilung eines Visums abgelehnt abgelehnt wird. Und das wäre doch schade, oder?

Apropos Websites, die nicht auf dem neuesten Stand sind. Fast alle Websites, die wertvolle Informationen über Laos liefern, sind schlecht verwaltet. Aus diesem Grund empfehlen wir, dass Sie Ihre Recherchen unter Verwendung mehrerer Informationsquellen durchführen, insbesondere zu wichtigen Dingen wie Visabestimmungen und Ähnlichem.

Abgesehen von den notwendigen Dokumenten und Visafragen gibt es ein paar weitere Dinge über Laos selbst, deren Kenntnis für Sie von Vorteil sein könnte. Zum einen sollten Sie darauf achten, sich möglichst höflich zu verhalten. Die Einheimischen in Laos erwarten von Ihnen – auch wenn Sie ortsfremd sind – Respekt. So sollten Sie kein Haus mit Schuhen betreten, keine Füße auf Möbelstücke ablegen, keine Fotos ohne Zustimmung der betroffenen Personen schießen und Sie sollten keinesfalls mit der linken Hand essen. Letzteres erscheint in der Tat etwas skurril. Sollten Sie Linkshänder sein, haben Sie wohl etwas Pech gehabt, da die linke Hand in den meisten asiatischen Ländern als „unsauber“ gilt.

Das Wetter in Laos ist so, wie man es für die Region erwarten würde, und teilt sich in drei wesentliche Jahreszeiten: Die heiße Jahreszeit ist von März bis Mai, wenn die Temperaturen bis zu 40°C steigen können. Die etwas kühlere Regenzeit ist von Mai bis Oktober, wenn die Temperaturen um die 30 °C liegen, es häufig regnet (vor allem von Juli bis August) und in einigen Jahren sogar der Mekong überflutet wird. Die Trockenzeit liegt zwischen November und März und ist von geringen Niederschlägen und Temperaturen von bis zu 15 °C (oder sogar bis zu Null in den Bergen bei Nacht) gezeichnet. Hier liegt auch die Hochsaison für Touristen.

Zudem ist Laos für die Gelassenheit seiner Bewohner geradezu berühmt. Niemand scheint dort jemals in Eile zu sein. Es mag für einen Menschen aus der westlichen Welt ein bisschen befremdlich wirken, gehört aber zu dem dortigen Lebensrhythmus dazu. Niemand wird überhaupt auf den Gedanken kommen, dass Sie selbst in Eile sein könnten. Immerhin fahren Sie dorthin in den Urlaub, oder? Und im Urlaub sollte man eben nicht in Hektik verfallen. Lehnen Sie sich einfach zurück und genießen Sie das langsame Leben in Laos. Es wird Ihnen sicher gut tun.

Das Essen in Laos wird auch Ihren Geschmacksknospen zu einem wohlverdienten Urlaub verhelfen. Es gilt als sehr bekömmlich. Geschmacklich ähnelt es dem thailändischen Essen, kann aber bisweilen sehr scharf sein. Darauf sollten zart-besaitete Esser also achten. Was das Trinken betrifft, genießen die Leute in Laos ihr Beerlao. Das ist immer einen Versuch wert!

Hinsichtlich der Verständigung gibt es in Laos einige Sprachbarrieren. Die Einheimischen sprechen Lao, was auch die Amtssprache ist. Mit einigen Personen werden Sie sich auch auf Französisch verständigen können, was zum Teil noch als Überbleibsel der Kolonialzeit betrachtet werden kann. Es scheint jedoch, dass die jüngeren Generationen vermehrt Englisch in den Schulen lernen, so dass Sie sich mit jungen Menschen auch oft auf Englisch verständigen können. Es schadet jedoch nicht, ein paar grundlegende Sätze in Lao zu lernen, um bei den Einheimischen zu punkten. Diese wissen es nämlich sehr zu schätzen, wenn Sie sich auf Lao vorstellen können.

An Attraktionen und Aktivitäten mangelt es in Laos nicht. Die meisten Menschen (und Touristen) besuchen den Norden des Landes, um zu klettern und in den Bergen zu wandern. Die atemberaubende Natur ist dabei eine Attraktion für sich. Zudem dürfen Sie Laos nicht verlassen, ohne mindestens einmal die heilende Wirkung einer Kräutersauna einmal selbst erlebt zu haben. Sie können dies in den Tempeln tun, die sich sicherlich auf Ihrer Reiseroute befinden werden. Diese Tempel sind im ganzen Land zu finden und ohnehin einen Besuch wert. Die Einheimischen in den Bergen bieten zusätzlich Unterkünfte an, wobei Sie sich eher auf eine rudimentäre Erfahrung einstellen müssen. Internet gibt es dort beispielsweise nicht.

Sie können sich sicher sein: Ihnen wird in Laos ganz bestimmt nicht langweilig werden. Und auch die Kosten sprechen für eine solche Reise: Auch heute noch ist Laos ein erschwingliches Reiseziel – auch, wenn es natürlich Luxushotels gibt. Die Hauptstadt sieht nicht aus wie eine Stadt, sondern hat eher Dorf- oder Kleinstadtcharakter. Man kann dort eine Vielzahl kleiner Konditoreien entdecken, die mit allerlei Leckereien zu verführen versuchen.

Worauf warten Sie also noch? Erkunden Sie Laos mit eigenen Augen und buchen Sie eine Reise in dieses vielfach unterschätzte Land Südostasiens. Sie werden es nicht bereuen!