Zypern Visum Informationen

 
   
 
 
 
     
 

Mehr erfahren: Einreisevisum

Weitere Informationen folgen in Kürze!
Erforderliche Dokumente für den Antrag
Wichtige Hinweise

Noch heute ist die Insel Zypern, gelegen im östlichen Mittelmeer, für ihre Teilung bekannt. Dies gilt sogar für ihre Hauptstadt Nikosia. Während der südliche Teil zu Griechenland gehört, ist der Norden der Türkei zugeordnet. Doch neben dieser Sonderstellung ist die schöne Insel auch für ihre Strände bekannt, obwohl sie auch kulturell einiges zu bieten hat: Während sich im zerklüfteten Inselinneren Weinregionen befinden, begeistert die Küstenstadt Paphos mit ihren archäologischen Stätten – mit Ruinen von Palästen, Gräbern und Villen mit Mosaikfliesen. Hat man sich also für einen Aufenthalt auf Zypern entschieden, gibt es eine Vielzahl von Dingen zu regeln und zu bedenken. Dies betrifft nicht nur die offensichtlichen Fragen rund um Aufenthaltsdauer, Unterkunft und Anreise, sondern insbesondere die Frage nach den Einreisemodalitäten. So sollte stets im Vorfeld überlegt werden, ob für die Einreise ein Visum benötigt wird.

Braucht man für den Aufenthalt auf Zypern ein Visum?

Zunächst können deutsche Staatsbürger mit einem Reisepass oder einem einfachen Personalausweis einreisen. Seit dem EU-Beitritt Zyperns gelten grundsätzlich die Aufenthaltsbestimmungen der EU, sodass demnach alle Staatsangehörigen von EU-Mitgliedsstaaten ohne ein Visum nach Zypern einreisen können. Zu beachten ist jedoch, dass Zypern seit dem 1. Mai 2004 mit seinem völkerrechtlich anerkannten Territorium Mitgliedstaat der Europäischen Union ist. Tatsächlich bedeutet das, dass auch der türkische Norden der Insel Unionsgebiet darstellt, auf dem die Republik Zypern ihr Recht jedoch nicht ausüben kann.

Welche Regelungen gibt es hinsichtlich der Visumfreiheit noch?

Neben den Staatsangehörigen der EU-Mitgliedsstaaten haben auch andere Reisende die Möglichkeit, sich visumfrei auf Zypern aufzuhalten. Dies gilt bis zu 90 Tage pro Halbjahr für folgende Staatsangehörige: Andorra, Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Brunei, Bulgarien, Chile, Costa Rica, Dänemark, El Salvador, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Guatemala, Honduras, Irland, Island, Israel, Italien, Japan, Kanada, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malaysia, Malta, Mexiko, Monaco, Neuseeland, Nicaragua, Niederlande, Norwegen, Österreich, Panama, Paraguay, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Schweiz, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, Südkorea, Tschechische Republik, Ungarn, Uruguay, USA, Vatikan und Venezuela. Auch benötigen alle nicht deutschen Staatsangehörigen, mit Ausnahme der Türkei, die eine mindestens drei Monate gültige Aufenthaltserlaubnis für Europa besitzen, kein Visum.

Wie ist ein Visum zu beantragen?

Sollte nun doch ein Visum beantragt werden müssen, hat dies bei der zuständigen Botschaft Zyperns zu geschehen. Dazu ist eine persönliche Beantragung mit Terminvereinbarung bei der Botschaft in Berlin oder dem Generalkonsulat in Hamburg notwendig. Eine einfache Online-Beantragung ist demnach nicht möglich. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um die folgenden Unterlagen, die für eine solche Beantragung benötigt werden:

  • vollständig ausgefüllter Visumantrag
  • gültiger Reisepass
  • biometrisches Passbild
  • Einladung, falls erforderlich
  • Visumgebühr

Allerdings können gerade bei der Beantragung eines speziellen Visums noch weitere Unterlagen einzureichen sein. Dies kann beispielsweise ein Schreiben der entsendenden Institution bzw. Firma sein sowie ein Schreiben der empfangenden Institution. Andere Nachweise können auch je nach Land variieren.

Erkunden Sie das wunderschöne Zypern

Festzuhalten gilt insgesamt: Für Staatsangehörige der europäischen Union – und damit auch für Deutsche – ist eine Einreise und ein anschließender Urlaub auf Zypern sehr unkompliziert zu ermöglichen. Worauf warten Sie also noch? Packen Sie Ihre Sachen und erleben Sie Zypern mit eigenen Augen – malerische Landschaften und Strände inklusive!

War diese Seite hilfreich?

Erfahrungsberichte
Lesen Sie über die Erfahrungen unserer Kunden