Belarus Visum Informationen

Kein Touristenvisum erforderlich

Kein Touristenvisum erforderlich

Heute ist Ihr Glückstag. Sie benötigen KEIN Touristenvisum, um in dieses Land zu reisen. Wenn Sie Informationen zu einem Studenten- oder Arbeitsvisum benötigen, wenden Sie sich bitte an die nächstgelegene Botschaft. Wir wünschen sichere Reisen!

Mehr erfahren: Kurzzeitvisum

Weitere Informationen folgen in Kürze!

Erfahrungsberichte
Unsere Kunden haben großartige Geschichten über uns

Häufig gestellte Fragen

Weißrussland ist ein Binnenstaat in Osteuropa und grenzt an Polen, Ukraine, Russland, Litauen und Lettland. Die Hauptstadt ist Minsk und das Land wurde 1991 unabhängig. Das Land bekam seinen Namen durch den Begriff „Weiße Rus“; dies ist ostslawisch und bedeutet in etwa „der westliche Russe“. Im internationalen Sprachgebrauch wird das Land jedoch immer Belarus genannt, um Verwechslungen zu vermeiden.

In Weißrussland leben ungefähr 9.5 Millionen Menschen, die Bevölkerungsentwicklung ist minimal rückläufig und liegt bei etwa -0.15 %. Ein Großteil der Menschen lebt in Städten oder stadtnahen Gebieten. Minsk ist mit fast zwei Millionen Einwohnern die mit Abstand größte Stadt in Weißrussland, mit etwas mehr als 500.000 Einwohnern ist Homel die nächstgrößere Stadt.

Es gibt noch fünf weitere Städte in Weißrussland mit einer Einwohnerzahl von 200.000 - 500.000 Menschen. Der Großteil der Bevölkerung sind ostslawische Weißrussen, sie haben einen Anteil an der Gesamtbevölkerung von ca. 83 %. Dazu gibt es 8.3 % Russen und 3.1 % Polen, eine weitere Minderheit sind Personen aus der Ukraine mit 2.4 %. Muslimische Tataren und Juden halten jeweils einen Anteil von 0.1 %.

Die offiziellen Amtssprachen des Landes sind weißrussisch und russisch. Russisch dominiert allerdings die Sprache und wird von 75 % der Bevölkerung gesprochen. Dies liegt auch darin begründet, dass erst nach der Abspaltung von der Sowjetunion, das Weißrussische eine größere Bedeutung als Sprache im Land eingenommen hat.

Weißrussland Geschichte

Im frühen Mittelalter lebten auf dem heutigen Gebiet von Weißrussland vor allem ostslawische Stämme. Es war zu diesem Zeitpunkt ein Teil des Kiewer Reiches, dem ersten Staat in Ostslawien. Von 1240 bis 1480 war das Gebiet unter mongolische Charterer Herrschaft, erst dann wurde es unter Moskauer Führung befreit.

In einer Union wurde Weißrussland ein Teil des Doppelstaates Polen-Litauen, dies blieb bis 1793 so. Dann wurde das Gebiet des heutigen Weißrusslands unter russische Herrschaft gestellt. Die russische Inanspruchnahme wurde als Wiedervereinigung angesehen. Katharina die Große bezeichnete dies als: „Ich habe das Entrissene zurückgeholt“.

Anfang 1918, im Zuge des Ersten Weltkrieges, marschierte das deutsche Heer in Minsk ein. Dabei wurde die unabhängige, weißrussische Volksrepublik ausgerufen. Im Jahr 1919-1920 war Russland ein Zankapfel zwischen dem neu entstandenen polnischen Staat und Sowjetrussland. 1920 schlugen die polnischen Truppen die Rote Armee und ein Teil des Landes wurde an Polen angegliedert.

Der andere Teil wurde zur weißrussischen Sozialistischen Sowjetrepublik und war 1922 damit Gründungsmitglied der Sowjetunion. Am Anfang des Zweiten Weltkrieges 1939 wurde der zu Polen gehörende Landesteil von sowjetischen Truppen besetzt. Dies geschah in Abstimmung mit Deutschland. 1941 wurde dann ganz Weißrussland von der deutschen Wehrmacht eingenommen.

Diese deutsche Besatzungsherrschaft zerstörte einen Großteil des Landes und führte zum Tod von etwa 25 % der Bevölkerung. Ein Großteil davon waren Juden. Ende 1943 fing die Rote Armee an das Land schrittweise zurückzuerobern und im Sommer 1944 war Weißrussland vollständig von der deutschen Besatzung befreit. 1986 war Weißrussland erneut im Blickpunkt des Weltgeschehens durch die Katastrophe von Tschernobyl.

Weißrussland das Land

Weißrussland war lange Zeit kein Ziel von Touristen. Dies lag auch daran, dass eine Visumspflicht eine einfache Einreise verhindert hatte. Dies änderte sich jedoch 2017 und seitdem dürfen Deutsche für 30 Tage ohne Visum in Weißrussland verbringen. Diese Regel gilt allerdings nur, wenn Sie über den Flughafen in Minsk einreisen. Alle anderen Einreisearten verlangen weiterhin ein Visum.

Eine Einreise von Deutschland aus empfiehlt sich natürlich mit dem Flugzeug. Mit einer Flugzeit von zwei bis zweieinhalb Stunden von Deutschland aus, ist man schnell in Minsk. In Minsk selbst ist es möglich sich eine komplette Wohnung im Zentrum zu mieten. Dies empfiehlt sich vor allem für Personen, die nicht unendlich Geld zur Verfügung haben.

Denn die Hotels in Minsk sind unverhältnismäßig teuer und haben einen sehr schlechten Standard. Als Tourist ist in Minsk nur die Altstadt interessant, die Vororte sind reine Satellitenstädte und werden selbst von den Einheimischen nur als Schlafstätten genutzt. Sie verbringen ihre Freizeit meist in den Parks und der Innenstadt oder bei Verwandten auf dem Land.

Neben diesen Freizeitbeschäftigungen verschlägt es viele Minsker auch an das Minsker Meer. Das Minsker Meer ist einen Stausee, der im Norden des Minsker Stadtgebiets liegt. Der Stausee hat eine Fläche von ca. 80 km² und ist damit fast genauso groß wie der Chiemsee. Rund um diesen See ist eine Art Erholungszentrum entstanden und die Wälder um den See laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein.

Die Hauptstadt Minsk wurde im Zweiten Weltkrieg nahezu vollständig zerstört. Jedoch wurden große Anstrengungen unternommen und die wichtigsten historischen Gebäude wurden originalgetreu aufgebaut. Durch diesen konzentrierten Aufbau befinden sich diese Gebäude alle im Bereich der sogenannten Oberstadt von Minsk und sind bequem zu Fuß zu erreichen.

Reiseziele in Weißrussland

Nicht nur die Hauptstadt Minsk ist eine Reise wert, sondern vor allem die kleinen Juwelen, die nicht im Zuge des Zweiten Weltkrieges zerstört wurden, sind empfehlenswert. So liegt im Südwesten von Minsk ungefähr 120 km entfernt die Kleinstadt Njaswisch. Dort liegt ein Schloss mit dem gleichen Namen auf einer künstlich angelegten Insel und stammt aus dem 15. Jahrhundert.

Das Schloss ist über einen Damm mit dem Festland verbunden und war früher die Winterresidenz der herrschenden Dynastie. Bei einer Führung durch das Schloss erfährt man viel über die wechselhafte Geschichte des Landes. Das Schloss wurde vor nicht allzu langer Zeit in die UNESCO Liste der Weltkulturerben aufgenommen. Nur 30 km weiter von Njaswisch liegt der Ort Mir.

Dort wurde eine Zitadelle zu einer Burg mit Wohnkomplex zum Schloss umgebaut. Durch die großen Jagdgebiete um das Schloss herum diente es vor allem als Sommerresidenz. Ein besonderes Fest in Weißrussland ist die Masleniza, das Fest findet im Winter statt und wird Butterwoche genannt. Es ist die letzte Woche vor der orthodoxen Fastenzeit und für Menschen, die diese Fastenzeit nicht kennen ein echtes Erlebnis.

Denn vor Beginn der Fastenzeit wird noch einmal richtig geschleppt und gefeiert und im ganzen Land gibt es eine große Anzahl von Veranstaltungen. Dabei werden auch in Restaurants ohne Vorwarnung Feiern abgehalten und ein Zeremonienmeister versorgt jeden Besucher mit traditionellen Accessoires. Dazu gehören Haarbänder, Kopftücher und Rhythmusinstrumente.

Jeder der Anwesenden muss die Strophe eines russischen Liedes singen und es wird gemeinsam getanzt. Zum Abschluss erhält jeder Teilnehmer einen Schnaps und einen traditionellen Buchweizenpfannkuchen, der einem das Jahr über Glück bringen soll.

Ein e-Visum ist ein offizielles Dokument, das die Einreise und das Reisen innerhalb eines bestimmten Landes erlaubt. Das e-Visum ist eine Alternative zu Visa, die an den Einreise(flug-)häfen oder beim Besuch einer Botschaft/Konsulat als traditionelle Papiervisa ausgestellt werden. e-Visa sind elektronisch mit dem Reisepass des Reisenden verknüpft.
Unser Service beginnt mit Informationen. Sie können unser aktuelles Visumvoraussetzungstool nutzen, um herauszufinden, ob Sie ein Reisevisum benötigen. Es geht ganz einfach: Sie sagen uns, woher Sie kommen und wohin Sie wollen. Basierend auf diesen Informationen teilen wir Ihnen mit, wie viel das Visum kostet, wie viele Einreisen es gibt, ab wann es gilt und bieten Ihnen die Möglichkeit für den nächsten Schritt wie z.B. die Beantragung direkt auf unserer Website!
Der beste Ort, um diese Informationen zu finden, ist unser Visumvoraussetzungstool. Jedes Land hat unterschiedliche Einreisebestimmungen und Visagebühren. Wenn Sie in Eile sind, können Sie Ihren Antrag auch online stellen und auf dem Formular sehen Sie diese Informationen ebenfalls.
Das hängt davon ab, welches Land das Visum erteilt. Für viele Länder wie Australien ETA und Türkei e-Visa kann der Prozess in 15 Minuten über unseren Eilservice durchgeführt werden. Für andere Länder wie das Touristenvisum für Indien dauert der Prozess in der Regel 24 Stunden. Die genaue benötigte Zeit finden Sie auf jedem Antragsformular. Was wir garantieren, ist, dass Ihr Antrag mit iVisa der schnellste Weg ist, überall einen Antrag zu stellen.
Die Dokumente müssen auf einem leeren weißen A4-Blatt gedruckt werden. Doppelseitiger oder reduzierter Druck wird nicht akzeptiert.
Wir helfen Ihnen, Ihr Reisevisum auf dem einfachsten und schnellsten Weg zu erhalten. Mit einfach zu bedienenden Online-Antragsformularen und einem erstklassigen 24/7-Kundenservice machen wir den gesamten Visumprozess schnell und einfach! Wir verwenden auch Best Practices, wenn es um den Schutz Ihrer Daten und Ihrer Kreditkarte geht.
iVisa bietet zwei Arten von Visa an: Elektronische Visa (e-Visa) und traditionelle Papiervisa, basierend auf Ihrem Reiseziel. Darüber hinaus bieten wir auch die folgenden Dienstleistungen/Dokumente an, die von bestimmten Ländern verlangt werden: ETA (elektronische Reisegenehmigung), Touristenkarten, Visum bei Ankunft, Vorregistrierungs- und Genehmigungsformular, Einladungsschreiben für Touristen und Botschafts-Registrierungsservices.
  1. Wählen Sie das Land, für das Sie ein Visum beantragen möchten.
  2. Wählen Sie die Art des Visums und lesen Sie die Anweisungen sorgfältig durch.
  3. Wählen Sie „Jetzt beantragen"
  4. Füllen Sie das Antragsformular aus
  5. Bezahlen Sie mit einer Visa-Karte, Mastercard oder einer anderen Kreditkarte.
  6. Warten Sie auf die Genehmigung per E-Mail, laden Sie dann das e-Visum herunter und drucken Sie es von Ihrem Konto aus.
  7. Legen Sie Ihr gedrucktes e-Visum dem Einwanderungsbeamten am Einreisesort vor.
Bitte beachten Sie, dass die meisten Länder die Möglichkeit bieten, ein Reisevisum ohne Servicegebühr zu beantragen. Der Hauptgrund, warum wir Tausende von Reisevisa pro Monat bearbeiten, ist, dass wir Ihnen Zeit und Frustration ersparen. Unser Service umfasst eine einfach zu bedienende Website und ein Anmeldeformular. Insbesondere für mobile Nutzer und große Gruppen ist es viel einfacher, Ihren Antrag bei uns einzureichen. Wir schicken allen unseren Kunden das Visum Tage vor der Reise. Dies ist besonders hilfreich für diejenigen Passagiere, die das Visum schon Monate im Voraus kaufen. Wir haben auch einen 24-Stunden-Kundendienst mit Fachleuten, die ihren Sitz in den Vereinigten Staaten haben und Englisch sprechen. Wir akzeptieren mehrere Währungen und unsere Website kann in über 20 Sprachen übersetzt werden. Wir glauben, dass unsere Gebühr Ihre Zeit und Ihren Verstand wert ist, aber bitte beachten Sie, dass alle Regierungsbehörden ihren eigenen "kostenlosen" Service haben.
Wenn Sie über unsere Website bereits einen Antrag gestellt haben, bereits auf unserer Website angemeldet haben, melden Sie sich bitte in Ihrem Konto an und suchen Sie nach Ihrer Bestellung/Ihrem Antrag. Nach Zahlungseingang wird automatisch ein Konto für Sie erstellt. Klicken Sie auf den Link in Ihrer Bestätigungs-E-Mail, um ein Passwort einzurichten, oder besuchen Sie die Seite Login, um Ihr Passwort einzurichten und in Ihr Konto zu gelangen. Bitte beachten Sie, dass Ihr Visum in den meisten Fällen per E-Mail zugestellt wird und nach dem Login in Ihrem Konto zu finden ist.
Dies ist ein seltenes Szenario. Wenn Ihr Antrag jedoch abgelehnt wird, erstatten wir Ihnen im Rahmen unserer 100%igen Genehmigungsgarantie die Behörden- und Bearbeitungsgebühr in voller Höhe zurück. Diese Rückerstattung erfolgt durch eine Gutschrift für eine zukünftige Bestellung. Wenn Sie weitere Unterstützung benötigen, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Unsere Kundendienstspezialisten helfen Ihnen gerne weiter.
Wenn wir Ihr Visum nicht bearbeitet haben, können wir problemlos Änderungen vornehmen. Wir prüfen Ihre Angaben auch auf Fehler. Wenn wir Ihr Visum bereits bearbeitet oder wenn wir Ihren Antrag bei den zuständigen Regierungsbehörden eingereicht haben, dann sind bei einigen Änderungen möglich, bei anderen nicht. Bitte kontaktieren Sie uns umgehend (vorzugsweise per Chat), wenn Sie einen Fehler in Ihrem Antrag bemerken.
In einigen Ländern kann der Nachweis einer Gelbfieberimpfung erforderlich sein, wenn Sie aus einem Land mit Gelbfieberrisiko einreisen. Weitere Informationen finden Sie hier: https://wwwnc.cdc.gov/travel/destinations/list. Es liegt in der eigenen Verantwortung des jeweiligen Passagiers, diese Vorschriften vor der Reise in das gewählte Land zu überprüfen.
Um Ihre Rechnung herunterzuladen, melden Sie sich bitte bei Ihrem Konto an und laden Sie sie direkt von dort herunter.
Sie können das e-Visum über Ihr E-Mail-Konto erneut ausdrucken. Alternativ können Sie das e-Visum auch über Ihr iVisa-Konto abrufen und erneut drucken.
Ja. Das iVisa-System speichert Ihre Kreditkartendaten nach der Transaktion nicht weiter.
Alle Visa gewähren Reisenden die Erlaubnis, an den Ort der Einreise eines Landes zu reisen. Ob Ihnen die Einreise gewährt wird oder nicht, liegt im Ermessen der Einwanderungsbehörden am Einreiseort.

Wir wissen, dass es bei unseren Antragstellern zu unerwarteten Änderungen ihrer Reisepläne kommen kann, die sie daran hindern können, zu reisen und somit ihr Visum zu erhalten. Aus diesem Grund verstehen wir, dass Sie eine Stornierung Ihres Visumantrags und eine Gutschrift für den gezahlten Betrag beantragen möchten. Wir können die Rückerstattung/Gutschrift jedoch nur dann genehmigen, wenn sie unserer Rückerstattungsrichtlinie entspricht:

  • Wenn Ihr Antrag weder von unserem Team geprüft noch den Behörden zur Genehmigung vorgelegt wurde, erhalten Sie eine Gutschrift über den vollen Betrag der iVisa-Bearbeitungsgebühr und der Behördengebühr (Visumkosten).
  • Wenn Ihr Antrag von unserem Team geprüft wurde, aber noch nicht zur Genehmigung bei den Behörden eingereicht wurde, erhalten Sie den vollen Betrag der Behördengebühr (Visumkosten) zurückerstattet.
  • Wenn Ihr Antrag bei den Behörden zur Genehmigung eingereicht wurde oder bereits ein Visum ausgestellt wurde, ist leider keine Rückerstattung möglich.

Unsere Richtlinie gilt auch für diese Umstände:

  • Wenn wir bei Ihrem Antrag einen Fehler machen, wird die iVisa-Bearbeitungsgebühr zu 100% zurückerstattet und wir bearbeiten Ihr Visum erneut kostenlos.
  • Wenn Sie eine Schnell- oder Superschnell-Bearbeitungsgebühr kaufen und wir das Reisedokument nicht innerhalb des vereinbarten Zeitrahmens ausliefern, erhalten Sie eine Gutschrift für die iVisa Schnell- oder Superschnell-Bearbeitungsgebühr.
  • Wenn Sie Ihre Reise verpassen, weil iVisa das Reisedokument nicht innerhalb des vereinbarten Zeitrahmens aushändigt, erhalten Sie eine vollständige Rückerstattung der Behördengebühr und der iVisa-Bearbeitungsgebühr in bar.
    • Eine Ausnahme von der obigen Klausel besteht, wenn die Behörden die Ursache für die Verspätung sind oder Ihr Ankunftsdatum früher als unsere Superschnell-Bearbeitungszeit war. In diesem Fall erhalten Sie eine Gutschrift für die iVisa-Bearbeitungsgebühr.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund mit unseren Dienstleistungen nicht zufrieden sein, kontaktieren Sie uns bitte. Unter vernünftigen Umständen gewähren wir eine Gutschrift der iVisa-Bearbeitungsgebühr, die Sie für eine zukünftige Bestellung verwenden können.

Wenn das Visum an Sie verschickt werden muss, beinhalten die Bearbeitungszeiten nicht diese Lieferzeit. Diese Bearbeitungszeit gilt von dem Zeitpunkt an, an dem wir Ihren Antrag erhalten bis zur Einholung der Genehmigung. Die meisten Visa (e-Visa) werden nach der Genehmigung per E-Mail verschickt, so dass die Versandzeiten nicht zum Tragen kommen.
Nein, wir haben keine Vereinbarungen mit irgendwelchen Regierungsbehörden. Wir sind ein privates Unternehmen, das sich auf die Bearbeitung von Reisevisa für Reisende weltweit spezialisiert hat.
Leider können wir das nicht, da die Behörden uns nicht über die Gründe für ihre Entscheidung(en) informieren.
Wenn Ihr Visum nicht genehmigt wird, empfehlen wir Ihnen, sich an die nächstgelegene Botschaft/das nächstgelegene Konsulat zu wenden, um weitere Informationen über Ihre Möglichkeiten zu erhalten.
Wir akzeptieren Visa, MasterCard, American Express und PayPal.
Für alle Bürger aus diesen Gebieten, die einen Antrag über unsere Website stellen, wird der Antrag mit der in ihrem Reisepass angegebenen Staatsangehörigkeit eingereicht. Ein Reisender aus Puerto Rico reicht seinen Antrag beispielsweise als US-Staatsbürger ein. Dies gilt nicht für Reisende, die der Kategorie BOTC (British Overseas Territories Citizen) nach dem British Overseas Territories Act von 2002 unterliegen.
Need Help?