Besuchervisum Armenien - E-Visum für Armenien online beantragen

 
   
 
 
 
     
 

Mehr erfahren: Besuchervisum

Weitere Informationen folgen in Kürze!
Erforderliche Dokumente für den Antrag
Wichtige Hinweise

Die ehemalige Sowjetrepublik Armenien lockt Touristen aus der ganzen Welt an, mit seiner frühchristlichen Geschichte und zahlreichen religiösen Stätten. So ist es nicht erstaunlich, dass der Tourismus damit eine Schlüsselrolle in der armenischen Wirtschaft einnimmt. Gelegen in der gebirgigen Kaukasusregion zwischen Asien und Europa hat Armenien einen idealen Standort für Outdoor-Aktivitäten und interessierte Landschaftsliebhaber. Doch auch für Kulturbegeisterte gibt es viel zu entdecken, beispielsweise den griechisch-römischen Tempel von Garni und die aus dem 4. Jahrhundert stammende Kathedrale von Etschmiadsin. Hat man sich also für einen Aufenthalt in Armenien entschieden, gibt es eine Vielzahl von Dingen zu regeln und zu bedenken. Dies betrifft nicht nur die offensichtlichen Fragen rund um Aufenthaltsdauer, Ort und Anreise, sondern insbesondere die Frage nach den Einreisemodalitäten. Letztlich muss sich immer gefragt werden: Benötige ich für die Einreise ein Visum?

Wird für die Einreise ein Visum benötigt?

Zunächst können deutsche Staatsbürger mit einem Reisepass und einem vorläufigen Reisepass einreisen – jedoch nicht mit einem einfachen Personalausweis. Diese Ausweisdokumente müssen fünf Monate über die Reise hinaus gültig sein. Ansonsten gilt: EU-Staatsangehörige können visumfrei nach Armenien einreisen und sich in Armenien bis zu 180 Tagen pro Kalenderjahr aufhalten. Dabei gilt diese Visafreiheit für alle Zwecke. Daraus folgt allerdings auch für Reisende, die sich länger als 180 Tage in Armenien aufhalten oder eine Erwerbstätigkeit aufnehmen wollen, dass sie sich – unbedingt vor Ablauf der 180-Tage-Frist – bei der Behörde für Pass- und Meldewesen in Eriwan (Zentrale Pass- und Visastelle, Davtashen, 4. Bezirk, Haus 17/10, Tel.: +374 10 370253, Antragsformular) melden müssen, um eine Verlängerung zu beantragen. Dieser Prozess ist äußert zeitaufwendig und erfordert lokale Sprachkenntnisse. Ohne diese Verlängerung müssen die betroffenen Reisenden das Land vor Ablauf der Frist verlassen. Ansonsten drohen kostspielige Geldstrafen sowie Einreisesperren.

Welche Arten von Visa gibt es?

Grundsätzlich gibt es vier Arten von Visa – Besuchervisa, offizielle Visa, diplomatische Visa und Transitvisa. Diese werden von den diplomatischen Vertretungen und Konsularabteilungen sowie an den Grenzpunkten oder auf dem elektronischen Wege (E-Visum) erteilt.

Wie ist ein Visum zu beantragen?

Ein Visum ist entweder persönlich oder online – als E-Visum – zu beantragen. Dies hat auf der [https://evisa.mfa.am/] (offiziellen Website) zu erfolgen. Dort ist der Online-Antrag umfassend auszufüllen und die Visagebühr zu entrichten. Eventuell müssen notwendige Unterlagen hochgeladen werden. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um folgende Unterlagen, die für eine solche Beantragung benötigt werden:

  • vollständig ausgefüllter Visumantrag
  • gültiger Reisepass
  • biometrisches Passbild
  • Einladung, falls erforderlich
  • Visumgebühr

Allerdings können gerade bei der Beantragung eines speziellen Visums noch weitere Unterlagen einzureichen sein. Dies kann beispielsweise ein Schreiben der entsendenden Institution bzw. Firma sein sowie ein Schreiben der empfangenden Institution. Andere Nachweise können auch je nach Land variieren.

Auf geht es nach Armenien

Festzuhalten gilt insgesamt: Für Staatsangehörige der Europäischen Union – und damit auch für Deutsche – ist eine Einreise und ein Aufenthalt in Armenien meist sehr unkompliziert. Erst bei längeren Aufenthalten über 180 Tagen sind zusätzliche Genehmigungen zu beantragen. Deshalb zögern Sie nicht und statten Sie Armenien selbst einen Besuch ab – es wird sich sicher lohnen!

Erfahrungsberichte
Unsere Kunden haben großartige Geschichten über uns

Häufig gestellte Fragen

Eine Gelbfieberimpfung ist empfohlen, wenn Sie aus einem Land mit dem Risiko einer Gelbfieberübertragung einreisen.

Klicken Sie für weitere Informationen auf den folgenden Link:

https://www.who.int/ith/ITH_Annex_I.pdf