Ein Uganda-Visum über Ruanda beantragen?

Ein Uganda-Visum über Ruanda beantragen?
iVisa | Aktualisiert am Mar 07, 2019

Uganda ist ein Binnenstaat in Ostafrika, der an Kenia, Tansania, Ruanda und den Kongo grenzt. Das Land, das sich auch als die „Perle Afrikas“ bezeichnet, begeistert mit einer vielfältigen Flora und Fauna. Das Vorhandensein eines deutschen Reisepasses macht eine Einreise grundsätzlich oft einfacher. Dennoch sollte man sich bei allen Reisen außerhalb der europäischen Union an dieser Stelle fragen, ob ein Visum für die Einreise benötigt wird und wie dieses zu beantragen ist. Es wäre doch schade, wenn die Traumreise bereits am Flughafen ihr jähes Ende findet. Festzustellen ist jedenfalls: Deutsche Staatsangehörige benötigen ein Einreisevisum.

Alt Text

Gibt es die Möglichkeit, ein Visum für Uganda in Ruanda zu beantragen?

Ein Visum kann in der jeweils zuständigen Botschaft beantragt werden, sodass theoretisch auch eine Beantragung in Ruanda möglich ist. Seit Anfang 2014 besteht aber auch die Möglichkeit, ein East African Visa, gültig für mehrfache Einreisen in die Länder Kenia, Uganda und Ruanda, zu verwenden. Der Vorteil: Damit ist eine mehrfache Einreise in gleich drei Länder auf dem afrikanischen Kontinent möglich.

Wie sind die Beantragungsmodalitäten für Visa?

Zu beachten ist jedoch, dass seit dem 1. Juli 2016 ein Visum nur noch online auf der Website beantragt werden kann. Hierfür sind die benötigten Unterlagen wie eingescannte Passkopien, Passbilder, Gelbfieberimpfnachweis und gegebenenfalls andere Nachweise hochzuladen. Nach abgeschlossenem Verfahren wird das Visum dann gegen Vorlage von Pass und Originalnachweisen sowie Zahlung der Visagebühr, was in bar in Dollar oder der Währung Uganda-Schilling zu erfolgen hat, bei Einreise erteilt.

Für Touristen gibt es noch die Möglichkeit, ein Visum zur einmaligen Einreise für einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen an mehreren Grenzübergängen bei Einreise über Land sowie am Flughafen Entebbe zu erhalten. Die Visagebühr ist dort bar in US-Dollar zu entrichten. Zusätzlich ist ein gültiges Rückflugticket vorzulegen. Visa zur mehrmaligen Einreise sowie andere Visakategorien außer dem Touristenvisum gibt es bei Ankunft nicht. Bedenken sollten Sie zudem, dass bei Visa-On-Arrival stets mit längeren Wartezeiten gerechnet werden muss. Außerdem bleibt immer das Restrisiko, von dem Grenzbeamten vor Ort doch noch abgewiesen zu werden.

Mit welchen Kosten muss gerechnet werden?

Die Visumgebühr ist von der Art des Visums abhängig. Für ein einfaches Touristenvisum müssen zurzeit 50 US-Dollar gezahlt werden. Auf die genauen Kosten wird jedoch während der Beantragung online hingewiesen.

Welche Arten von Visa gibt es?

Neben dem klassischen Touristenvisum können noch diese folgenden Visumsarten, teilweise mit einer Aufenthaltsdauer von bis zu 90 Tagen, beantragt werden:

  • Besuchervisum zur Einreise für einen Besuch bei Freunden oder Verwandten
  • Geschäftsvisum
  • Visum zum Studien- oder Forschungsaufenthalt
  • Transitvisum

Was wird für eine Beantragung benötigt?

Für die Beantragung eines Touristenvisums werden im Normalfall folgende Unterlagen online einzureichen sein:

  • Original-Reisepass (Passgültigkeit ab Ablauf der Visagültigkeit mindestens sechs Monate)
  • Kinder-Reisepass
  • 1 biometrisches farbiges Passfoto des Antragstellers mit einer Größe von 3,5 x 4,5 cm (nicht älter als sechs Monate)
  • Visa-Antragsformular
  • Gelbfieberimpfnachweis in Kopie

Für Visa, die einen anderen als einen touristischen Aufenthalt erlauben, werden eventuell weiterführende Unterlagen und Nachweise benötigt, wie beispielsweise eine Einladung eines Geschäftspartners im Rahmen des Geschäftsvisums oder auch der Nachweis über einen Studienplatz bei einem Visum für einen Studienaufenthalt.

iVisa macht Kompliziertes einfach

Wollen Sie langes Schlangestehen und Ungewissheit vermeiden? Dann sind bei iVisa an der richtigen Stelle. Auf iVisa.com werden alle Unterlagen eingereicht und gespeichert, sodass auch eine spätere erneute Beantragung ohne Mehraufwand kinderleicht erfolgen kann. Bei Fragen und Unsicherheiten steht Ihnen zudem 24 Stunden täglich ein kompetentes Team zur Seite. Aktuell können ein Touristenvisum, das einen 45-tägigen Aufenthalt ermöglicht, ein Transitvisum für zwei Tage Aufenthalt und das sogenannte „East Africa Visa“, womit sogar die mehrmalige Einreise mit einem Aufenthalt von bis zu 90 Tagen möglich ist, ganz einfach online beantragt werden. Und all dies in nur 48 Stunden Bearbeitungszeit. Also, einfach den Schritten auf iVisa.com folgen und ab in den Traumurlaub!

Teilen Sie diesen Artikel auf
Need Help?