Turks- und Caicosinseln Visa Informationen

 
   
 
 
 
     
 

Mehr erfahren: Besuchervisum

Weitere Informationen folgen in Kürze!
Erforderliche Dokumente für den Antrag
Wichtige Hinweise

Die Turks- und Caicosinseln gehören zum Vereinigten Königreich von Großbritannien und damit können deutschen Staatsangehörige die Inseln mit einem herkömmlichen Reisepass besuchen. Es ist kein Visum erforderlich und der Reisepass muss bei der Ausreise mindestens noch 6 Monate gültig sein. Da Großbritannien sich von der Europäischen Union abspalten will, sollten Sie sich vor Ihrer Reise über die aktuell gültigen Bestimmungen informieren.

Sollte der Aufenthalt nicht länger als 30 Tage dauern, genügt der Reisepass als Dokument. Sollte der Aufenthalt länger sein, dann müssen Sie eine Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung beim Immigration Department in Grand Turk beantragen. Bei Langzeit-Visa dauert es in der Regel 12 Wochen, bis sie bearbeitet sind. Bei der Ankunft im Land müssen Sie über ausreichende Geldmittel verfügen.

Ebenfalls müssen Sie ein Rückflugticket bzw. Weiterflugticket mit bestätigter Buchung vorweisen.

Turks- und Caicosinseln Informationen

Die Inseln gehören zu Großbritannien und sind dementsprechend eine britische Kronkolonie. Es leben etwa 34.000 bis 35.000 Menschen auf den beiden Inseln und sie bezeichnen sich selbst als Belongers. Ihre Vorfahren waren afrikanische Sklaven, die sich mit europäischen Minderheiten vermischt haben. Durch die Tourismusindustrie sind die Turks- und Caicosinseln wirtschaftlich die am schnellsten wachsenden Inseln in der Karibik.

Ebenfalls haben die Turks- und Caicosinseln einen besonderen Status als führendes internationales Investmentcenter. Durch das hohe Menschenaufkommen durch die Tourismusindustrie bemüht sich die Regierung, die Naturschutzgebiete strengen Kontrollen zu unterziehen, um diese an Land und im Meer in ihrem Ursprungszustand zu erhalten. Die Landessprache ist auf den Inseln Englisch.

Obwohl die Inseln zu Großbritannien gehören, ist die Landeswährung der US-Dollar. Die meisten Institutionen, die von Touristen besucht werden, wie Hotels, Restaurants und Taxis, akzeptieren die gängigen Kreditkarten. Es gibt aber auch ausreichend Geldautomaten, um Bargeld abzuheben. Als beste Reisezeit gilt Dezember bis Ende Mai, die Durchschnittstemperatur beträgt dann in etwa 27 bis 29 °C.

Die Wassertemperatur hat zu dieser Zeit etwa 23 bis 26 °C. In der Zeit von Mai bis November gibt es höhere Tagestemperaturen von rund 29 bis 32° und das Wasser erwärmt sich auf 28 bis 29 °C. In der Zeit von Juli bis Ende November ist die Hurrikansaison. In dieser Zeit empfehlen wir, wenn Sie nicht gerade etwas abenteuerlustig sind, auf eine Reise in die Region zu verzichten.

Turks- und Caicosinseln Reisetipps

Die Inseln liegen am südöstlichen Ende der Bahamas und nördlich der Dominikanischen Republik. Die beiden Inselgruppen bestehen aus rund 40 einzelnen mehr oder weniger großen Inseln, ganze 8 von ihnen sind bewohnt. Die Fläche aller 40 Inseln beträgt knapp 500 km². Die größte Insel ist Providenciales und gleichzeitig auch die bekannteste.

Dort gibt es eine große Auswahl an Restaurants, Sehenswürdigkeiten und Hotels. Ebenfalls sind dort 200 Jahre alte Ruinen einer ehemaligen Baumwollplantage. Sie wird vom National Trust gepflegt und von dort aus hat man einen herrlichen Ausblick auf die ganze Insel. Einzigartig ist die Meeresschnecken/Muschelfarm, wo die Riesen-Flügelschnecke gezüchtet wird. Dort kann man die verschiedenen Lebensphasen und Größen der Meeresschnecken sehen.

Alle bewohnten Inseln bieten Hotels in der mittleren und hohen Preislage an. Neben den bekannten Wassersportarten, wie zum Beispiel Tauchen, Schnorcheln, Surfen oder Wasserski fahren, kann man auch die üppige Vegetation in aller Stille genießen und die Seele zur Ruhe kommen lassen.

Erfahrungsberichte
Lesen Sie über die Erfahrungen unserer Kunden