Turkmenistan Visa Informationen

 
   
 
 
 
     
 

Mehr erfahren: Touristenvisum

Weitere Informationen folgen in Kürze!
Erforderliche Dokumente für den Antrag
Wichtige Hinweise

Als deutscher Staatsbürger benötigen Sie für die Einreise ein Visum, dies können Sie bei der Botschaft von Turkmenistan in Berlin beantragen. Alternativ kann man beim Konsulat von Turkmenistan in Frankfurt am Main ein Visum beantragen, wenn eine Einladung von einer privaten oder offiziellen Stelle in Turkmenistan vorliegt. Die Einholung von Einladungen und Visa werden von speziellen Reisebüros angeboten.

Für die Einreise benötigen Sie einen gültigen Reisepass, der zum Zeitpunkt der Einreise eine Gültigkeitsdauer von mindestens 6 Monaten aufweisen muss. Es gibt ebenfalls die Möglichkeit, ein Visum bei Einreise zu erhalten, allerdings muss davor durch den Migrationsdienst Turkmenistans eine Visumsgenehmigung vorliegen. Es muss dabei das Reisedokument genutzt werden, dass Sie beim Genehmigungsverfahren angegeben haben.

Es ist verpflichtend, dass Sie sich als Ausländer bei der Einreise registrieren lassen. Dafür wird eine Gebühr von 25 USD erhoben, dazu kommt eine Registrierungsgebühr von 15 USD.

Turkmenistan Informationen

Die Kriminalitätsrate ist in Turkmenistan nicht besonders hoch, jedoch sollten Sie nach Einbruch der Dunkelheit vorsichtig sein, gerade Taschendiebstähle kommen in Gegenden mit Menschenansammlungen vor. Weitere Hinweise, die sie beachten sollten: Nutzen Sie die offiziellen gelben Taxis und teilen Sie diese nicht mit anderen. Bewahren Sie alle Dokumente und Ihr Geld sicher am Körper verwahrt oder in einem Tresor auf.

Versuchen Sie, soweit es möglich ist, Zahlungen bargeldlos vorzunehmen, tragen Sie immer nur so viel Bargeld bei sich, wie Sie an diesem Tag benötigen. Teilen Sie fremden Personen keine persönlichen Daten mit und nehmen Sie Angebote oder Hilfeersuchen von angeblichen Bekannten nicht an. Das Fliegen in Turkmenistan ist ein kleines Abenteuer, denn die europäischen Sicherheitsstandards gelten dort nicht.

So wurde im Februar 2019 der Turkmenistan Airlines die europäische Fluglizenz entzogen und damit das Fliegen in die EU untersagt. Im Straßenverkehr kommt es durch technische Unzulänglichkeiten und einer willkürlichen Auslegung der Verkehrsregeln häufig zu Unfällen. Die Straßen sind im Überlandverkehr in einem schlechten Zustand und haben keine ausreichende Beschilderung.

Die ansonsten international gültige grüne Versicherungskarte ist in Turkmenistan nicht gültig. Bei Grenzübertritt müssen Sie eine Haftpflichtversicherung abschließen, ebenfalls müssen Sie als ausländischer Autofahrer eine Zusatzsteuer auf Kraftstoffe in US-Dollar entrichten. Die Höhe der Steuer errechnet sich aus der voraussichtlich zurückgelegten Strecke im Land.

Turkmenistan Reisetipps

Die turkmenische Hauptstadt trägt den Namen Aschgabat und ist wirklich etwas ganz Besonderes. Viele der Gebäude sind pompös und überdimensional groß, fast die ganze Stadt ist in Weiß gehalten und alles ist sehr sauber, fast schon blitzblank. Die Stadt liegt mitten in der Wüste und trotzdem gibt es Parkanlagen, die fast wie Golfplätze aussehen. Die Stadt von einer Vielzahl von Überwachungskameras und Polizisten wird perfekt überwacht.

In die turkmenische Hauptstadt zu gelangen, ist ein Privileg, das nur wenigen Menschen vorbehalten ist. In den letzten Jahren wurden pro Jahr nur rund 1.000 Visaanträge genehmigt. Davon wiederum nur ein Bruchteil für Touristen, die meisten Visaanträge gingen an Turkmenen, die im Ausland zu Hause sind. Dafür ist Turkmenistan das Land, dass die meisten weißen Marmorgebäude der Welt hat.

Der Grund dafür ist, dass der Präsident einen Weiß- und Sauberkeitsfetisch hat. Daher sind auch alle Autos in der Stadt weiß.

Erfahrungsberichte
Lesen Sie über die Erfahrungen unserer Kunden