Osttimor Visa bei Ankunft Informationen

 
   
 
 
 
     
 

Mehr erfahren: Visumantragsgenehmigung

Weitere Informationen folgen in Kürze!
Erforderliche Dokumente für den Antrag
Wichtige Hinweise

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Osttimor einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass, der bei der Ausreise noch mindestens 3 Monate gültig sein muss. Die Einreise nach Osttimor über den Luftweg ist derzeit nur über Singapur, Australien oder Indonesien möglich. Deshalb müssen die dortigen Einreisebestimmungen gegebenenfalls berücksichtigt werden.

Ein Visum für Osttimor ist für deutsche Staatsbürger nicht nötig, solange sie sich für einen touristischen oder privaten Aufenthalt von bis zu 90 Tagen innerhalb von 180 Tagen dort aufhalten. Sie erhalten bei der Ankunft auf dem Internationalen Flughafen in Dili einen Einreisevermerk. Dieser ist das sogenannte „Visa bei Ankunft“ und hat eine Gültigkeit von einem Monat.

Die Gebühren für das Visa bei Ankunft betragen 30 USD pro Monat. Das Visum wird immer nur für einen Monat ausgestellt und sollte ein Aufenthalt länger als einen Monat dauern, dann ist dieses wiederum für 30 USD/Monat zu verlängern.

Osttimor Informationen

Die Demokratische Republik Osttimor liegt in Südostasien und wird im internationalen Sprachgebrauch Timor-Leste genannt. Das Land hat eine Größe von fast 15.000 km² und es leben ungefähr 1,25 Millionen Menschen dort. Osttimor ist das einzige Land Asiens, das komplett südlich des Äquators liegt, die maximale Ost-West-Ausdehnung beträgt 364 km und die Nord-Süd-Ausdehnung 149 km.

Die Insel Timor liegt auf dem äußeren Rand des Bandabogens, der ein Teil des pazifischen Feuerrings ist. Deshalb gibt es auf Osttimor eine ständige Gefahr durch Erdbeben und Tsunamis. Es ist für die Einheimischen vollkommen normal, dass die Erde bebt und kleinere Erschütterungen gehören damit zur Tagesordnung. Das Klima auf der Insel ist tropisch, meist ist es heiß und schwül.

In der Regenzeit zwischen Ende November und April kommt es oft zu Überschwemmungen, da sich die trockenen Flüsse in kürzester Zeit füllen und zu großen Strömen anwachsen. Dabei gibt es heftige Erosionen und ganze Berghänge oder Straßen werden mitgerissen. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei etwa 29 °C, die Niederschlagsmengen sind sehr unterschiedlich und reichen vom Jahresmittel von 500 mm bis zu 1.500 mm pro Jahr.

Osttimor Reiseinformationen

Osttimor ist ein absoluter Geheimtipp unter Touristen, dies hat damit zu tun, dass das Land seit 2012 unabhängig und in Frieden leben kann. Aktuell kommen im Jahr ca. 1.500 bis 2.500 Ausländer einen für Urlaubsaufenthalt nach Osttimor. In Osttimor zu reisen bedeutet, keine Einkaufszentren, kaum bis gar kein Verkehr, kein McDonald‘s, kein WLAN und kein Toilettenpapier.

Natürlich werden Sie, wenn Sie in Dili in ein Hotel einchecken die meisten dieser Annehmlichkeiten haben. Doch sobald es außerhalb der Hauptstadt weitergeht, müssen Sie sich auf einen kargen Urlaub einstellen. Dafür erlebt man ein Land, das ursprünglicher kaum sein kann, Traumstrände an jeder Ecke und Menschen, die man einfach gernhaben muss.

Die Sonnenaufgänge sind ein Traum: Aus einem spiegelglatten Meer erhebt sich eine rote Scheibe in Zeitlupe und lässt für diese Augenblicke die Welt stillstehen. Sollten Sie Ihren Urlaub in Osttimor verbringen wollen, dann stellen Sie sich darauf ein, dass das öffentliche Verkehrsnetz sehr unzuverlässig ist. Die bessere Lösung ist es, sich einen Mietwagen zu besorgen, am besten mit Allrad, um die Insel auf eigene Faust zu erkunden.

Erfahrungsberichte
Lesen Sie über die Erfahrungen unserer Kunden