Erfahrungen bei der Beantragung eines Russland-Visums

Erfahrungen bei der Beantragung eines Russland-Visums
iVisa | Aktualisiert am Mar 01, 2019

Möchte man ein Touristenvisum für Russland beantragen, benötigt man neben einem gültigen Reisepass und dem ausgefüllten Visa-Antrag eine sogenannte Einladung. Allerdings gibt es inzwischen bei der Beantragung eines Touristenvisums noch die Möglichkeit, eine Reisebestätigung eines russischen Reiseveranstalters einzureichen. Aber auch diese muss zusätzlich beantragt und bezahlt werden.

Alt Text

Viele Reisende berichten von negativen Erfahrungen während der Beantragung eines Russland-Visums. Insbesondere der Erhalt der Einladung, die für die Beantragung des Visums vorausgesetzt wird, scheint mit einigen Hürden und Problemen verbunden zu sein. Unseriöse Agenturen versprechen ein schnelleres Vorankommen und erschweren damit den Beantragungsprozess erheblich. iVisa hingegen steht 24 Stunden täglich mit Rat und Tat zur Seite und legt den Prozess transparent online dar. Bedenken Sie: Eine Einreise ohne eine solche Einladung und ohne ein entsprechendes Visum ist nicht möglich und von dem Versuch ist unbedingt abzuraten. Es wäre doch schade, wenn man am Flughafen direkt wieder die Heimreise antreten müsste.

Welche Arten von Visa gibt es?

Neben dem bereits bekannten Touristenvisum gibt es noch folgende andere Visa, die beantragt werden können:

  • Geschäftsvisum für mehrmalige Einreisen mit einer maximalen Gültigkeit von bis zu 5 Jahren mit einem geplanten Aufenthalt von höchstens 90 Tagen pro Zeitraum von 180 Tagen
  • Humanitäres Visum für mehrmalige Einreisen mit einer maximalen Gültigkeit von bis zu 5 Jahren mit einem geplanten Aufenthalt von höchstens 90 Tagen pro Zeitraum von 180 Tagen
  • Studienvisum für mehrmalige Einreisen mit einer maximalen Gültigkeit von bis zu 1 Jahr mit einem geplanten Aufenthalt von 365 Tagen (nur aufgrund einer von Behörden des russischen Innenministeriums ausgestellten förmlichen Einladung beantragbar)
  • Arbeitsvisum für mehrfaches Einreisen mit einer Gültigkeit von bis zu 3 Jahren
  • Privatvisum für zweimalige Einreisen mit einer maximalen Aufenthaltsdauer von insgesamt 90 Tagen
  • Transitvisum für zweimalige Einreise

Allerdings gibt es auch bei diesen Visa-Arten Untergruppen, wobei die oben dargestellte Liste jeweils die maximalen Werte hinsichtlich Einreisemöglichkeiten, Aufenthaltsdauern und Gültigkeit benennt. Zu bedenken ist auch, dass spezielle Voraussetzungen erfüllt werden müssen, beispielsweise ist der entsprechende Reisezweck anzugeben und zusätzliche Unterlagen sind einzureichen. So ist für Dauervisa (Aufenthaltsdauer mehr als 90 Tage) auch ein negativer HIV-Test erforderlich.

Was wird für die Beantragung eines Touristenvisums benötigt?

Im Normalfall werden für eine vollständige Beantragung eines Touristenvisums die folgenden Unterlagen benötigt:

  • Reisepass mit einer Gültigkeit von 6 Monaten über das Ende der Reise hinaus
  • ein Passbild, Format 3,5×4,5 cm
  • Krankenreiseversicherungsnachweis
  • Garantie der Rückkehrwilligkeit (Nachweis eines regelmäßigen Einkommens durch Arbeits- und Verdienstbescheinigung, Registrierung der eigenen Firma oder Nachweis von Wohneigentum)
  • Einladung/ Reisebestätigung des russischen Reiseveranstalters, die Angaben über die Reise, deren Ablauf und Informationen über die Reisenden enthält

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Touristenvisa, die beantragt werden können. Das eine ermöglicht eine einmalige Einreise mit einer maximalen Aufenthaltsdauer von einem Monat, das andere hingen eine zweifache Einreise, obwohl erneut nur eine maximale Aufenthaltsdauer von einem Monat gestattet wird.

iVisa macht’s ganz einfach

Die weitaus bequemste und sicherste Möglichkeit, eine Einladung zu erhalten, um ein Visum beantragen zu können, ist deshalb der Weg über einen Visadienst, der für eine geringe Gebühr die Besorgung der Einladung übernimmt. iVisa ist dabei nicht nur schnell, sondern auch sicher und kostengünstig.

Mit iVisa hält sich der administrative und zeitliche Aufwand in erheblichen Grenzen. Auf iVisa.com werden alle Unterlagen eingereicht und gespeichert, so dass auch eine spätere, erneute Beantragung ohne Mehraufwand kinderleicht erfolgt. Beantragt werden kann eine Einladung für einen touristischen Aufenthalt mit ein-oder zweimaliger Anreise oder eine Einladung für einen geschäftlichen Aufenthalt. Also einfach online den Schritten auf iVisa.com folgen und den Roten Platz endlich mit eigenen Augen sehen!

Teilen Sie diesen Artikel auf
Need Help?