Bekannt durch

Ein Visum in Russland für Österreich beantragen

Ein Visum in Russland für Österreich beantragen
iVisa | Aktualisiert am Mar 01, 2019

Als Inhaber einer EU-Staatsbürgerschaft benötigt man gerade kein Visum für einen Aufenthalt in Österreich. Für Staatsangehörige der Russischen Föderation, Armenien, Belarus und Usbekistan stellt sich die Situation jedoch anders dar. So benötigt man für die Einreise von Russland nach Österreich einen gültigen internationalen Reisepass sowie ein passendes Visum oder eine Aufenthaltsgenehmigung.

Alt Text

Was kann beantragt werden?

Für kurzfristige Besuchsreisen nach Österreich mit einem Aufenthalt von maximal drei Monaten pro Halbjahr wird ein Schengen Visum der Kategorie C benötigt. Für einen nichttouristischen Aufenthalt von höchstens 6 Monaten, beispielsweise als Student, ist ein nationales Visum der Kategorie D zu beantragen. Für alle Aufenthalte, die länger als 6 Monate andauern, muss eine Aufenthaltsgenehmigung beantragt werden – ein Visum genügt dann nicht mehr.

Was wird für die Beantragung eines Schengen-Visums benötigt?

Ein Visum kann in Russland in der österreichischen Botschaft Moskau, Konsular- und Visaabteilung, Bolschoj Lewschinskij per. 7, 119034 Moskau in Auftrag gegeben werden. Dazu sollte unbedingt im Vorfeld ein kostenloser Termin online oder Mittwoch von 13.30 -14.30 Uhr persönlich vereinbart werden. Die Bearbeitungszeit beträgt aktuell etwa zwei Wochen.

Benötigt wird normalerweise:

  • ausgefüllter Visa-Antrag
  • Reisepass mit einer Gültigkeit von 6 Monaten über das Ende der Reise hinaus
  • ein Passbild, Format 3,5×4,5 cm
  • Krankenreiseversicherungsnachweis von einer bei der Botschaft akkreditierten Versicherung

Und welche Unterlagen werden für ein nationales Visum D benötigt?

Möchte man kein Schengen-Visum beantragen, sondern nur Österreich selbst besuchen, dann werden im Normalfall die folgenden Unterlagen abzugeben sein:

  • Antrag auf Erteilung eines nationalen Visums D
  • Passbild, Format 3,5×4,5 cm.
  • Krankenreiseversicherungsnachweis von einer bei der Botschaft akkreditierten Versicherung
  • Arbeitsbescheinigung
  • Bankbescheinigung

Diese Unterlagen können im Vorfeld online abgerufen, ausgefüllt und ausgedruckt werden. Dies erleichtert den Vorgang und sorgt auch für eine erhebliche Zeitersparnis. Nicht selten ist die Beantragung eines Visums mit langen Wartezeiten oder hohen Kosten verbunden, so dass es umso sinnvoller ist, so viel wie möglich im Vorfeld abklären zu lassen. Auch iVisa ist dafür eine geeignete Stelle.

Österreich ist ein Land voller Geschichte

Das Land in Zentraleuropa begeistert durch eine spannende Geschichte inmitten der Königshäuser Europas und hat mit seiner Hauptstadt Wien eine der lebenswertesten (wenn nicht die lebenswerteste) Stadt der Welt zu bieten. Damit begeistert sie jedes Jahr mehrere Millionen Touristen.

iVisa macht’s ganz einfach

Möchte man sich den Weg zu teuren Agenturen und lange Wartezeiten ersparen, dann ist die bequemste und sicherste Möglichkeit, Hilfe von iVisa anzunehmen. Die Website ist informativ und bei Fragen kann man sich jederzeit an die Visa-Experten wenden, die einem bei Sorgen 24 Stunden am Tag mit Rat und Tat zur Seite stehen. Im Normalfall ist iVisa zudem nicht nur schnell, sondern auch sicher und kostengünstig.

Mit iVisa hält sich der administrative und zeitliche Aufwand in erheblichen Grenzen. Auf iVisa.com werden alle Unterlagen eingereicht und gespeichert, so dass auch eine spätere, erneute Beantragung ohne Mehraufwand kinderleicht erfolgt. Kein langes Anstehen in Botschaften oder eine komplizierte Terminsuche. Mit iVisa entscheidet man sich für ein Rundum-Sorglos-Paket, das sich immer wieder auszahlt. Also einfach online den Schritten auf iVisa.com folgen und dem eigenen Urlaub ein kleines Stück näherkommen. Sie haben es sich verdient!

Teilen Sie diesen Artikel auf
Need Help?