Featured in

Dauer für russisches Visum: Diese Zeit müssen Sie für den Antragsprozess einplanen

Dauer für russisches Visum: Diese Zeit müssen Sie für den Antragsprozess einplanen
iVisa | Aktualisiert am Feb 22, 2019

Egal ob Sie Russland aus geschäftlichen, touristischen oder anderen Motiven besuchen: Sicher freuen Sie sich schon auf die kulturell faszinierenden Eindrücke, die Sie erwarten. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Zeiten Sie bei der Antragsplanung für ein russisches Visum einplanen sollten.

Alt Text

Bearbeitungszeit für das Visum

Wenn Sie alle erforderlichen Unterlagen beisammen und Anträge korrekt ausgefüllt haben, können Sie einen Termin auf der russischen Botschaft oder einem russischen Konsulat machen und die Antragsunterlagen einreichen. Die Einreichung des Antrags per Post ist nicht möglich. Alternativ können Sie einen Antrag auch in Büros der russischen Visazentren stellen.

Die gängige Bearbeitungszeit der russischen Behörden beträgt 10 Kalendertage ab Antragstellung. In Einzelfällen – wenn die Behörden weitere Fragen etwa bzgl. Krankheiten, Vorstrafen, finanzieller Verhältnisse etc. haben sollten, kann die Bearbeitungszeit für deutsche Staatsbürger auch bis zu 30 Tage betragen. Falls Sie einen besonders dringenden Fall haben, können Sie sich auch direkt an die Botschaft wenden und um eine bevorzugte Bearbeitung bitten (wobei die Gründe nachvollziehbar sein müssen, pauschale Erklärungen wie ein früherer Flug für eine Urlaubsreise genügen grundsätzlich nicht).

Auf der Homepage der russischen Botschaft und auf den Websites der Visazentren finden Sie auch für jeden Visa-Typ die Gültigkeitsdauer. Das bedeutet, dass Ihre Einreise innerhalb dieser Gültigkeitsdauer stattfinden muss. Achten Sie also darauf, dass Sie den Antrag für das Visum nicht zu früh stellen.

Achtung: Wenn Sie falsche Angaben machen, zum Beispiel Ihre Reisepassnummer falsch eintragen etc., kann es zu erheblichen Verzögerungen bei der Bearbeitung kommen – gehen Sie also beim Ausfüllen Ihrer Daten auf Nummer sicher.

Auch genügend Zeit für die Vorbereitung einplanen

Ein russischer Visa-Antrag will gut vorbereitet sein. Sie sollten mit der Vorbereitung des Antrags also nicht gerade am Tag Ihres Termins auf der Botschaft beginnen, sondern einige Zeit vorher.

Eine der Voraussetzungen, die fast jedes russische Visum hat, ist ein sogenanntes Besucher-Voucher oder auch Einladungsschreiben. Wenn Sie niemanden in Russland kennen, der Ihnen ein solches russisches Einladungsschreiben ausstellt, können Sie sich dieses auch bei Reisebüros oder online einholen. Sehr zeitsparend und sicher geht dies etwa auf iVisa.com.

Bearbeitungszeit für ein russisches Einladungsschreiben

Bei iVisa.com müssen Sie nicht lange auf das Einladungsschreiben warten. Wenn Sie einmal etwas später dran sind, ist dies auch kein Problem: Denn iVisa bietet nicht nur eine Standard-Ausstellung des Einladungsschreibens an, sondern gegen geringen Aufpreis auch zwei beschleunigte Eil-Ausstellungen.

Die Bearbeitungszeiten sind:

Einladungsschreiben für Touristenvisum:

Wenn Sie mit dem Einladungsschreiben ein Touristenvisum beantragen möchten, dauert die Ausstellung eines Einladungsschreiben in der Regel einen Werktag. Der Preis hierfür beträgt 22,81 € (Touristenvisum für einmalige Einreise nach Russland) bzw. 31,94 € (Touristenvisum für zweimalige Einreise nach Russland). Gegen Aufpreis ist es auch möglich, das Einladungsschreiben binnen 6 Stunden auszustellen. Die schnellste Variante liefert Ihnen das Einladungsschreiben sogar schon nach 2 Stunden.

Einladungsschreiben für Business-Visum

Wenn Sie mit dem Einladungsschreiben ein Businessvisum beantragen möchten, dauert die Ausstellung in der Regel maximal 3 Werktage. Der Preis hierfür beträgt 68,44 €. Bei einem Geschäftsvisum sind stets mehrere Einreisen nach Russland möglich. Gegen Aufpreis ist es auch möglich, das Visum binnen 2 Werktagen oder – mit der schnellsten Option – binnen einem Werktag zuzustellen.

Hier erhalten Sie den Antrag für das Einladungsschreiben

Teilen Sie diesen Artikel auf
Need Help?