Reunion Visa Informationen

 
   
 
 
 
     
 

Mehr erfahren: Einreisevisum

Weitere Informationen folgen in Kürze!
Erforderliche Dokumente für den Antrag
Wichtige Hinweise

Da Reunion zu Frankreich gehört, gelten dort die gleichen Einreisebestimmungen wie für Frankreich. Es wird nach dem europäischen Übereinkommen von 1957, das die Regelung des Personenverkehrs zwischen den Mitgliedstaaten des Europarates regelt, gehandelt. Dies bedeutet, dass Reisedokumente außer dem vorläufigen Personalausweis seit höchstens einem Jahr abgelaufen sein dürfen.

Sollte die Reiseroute nach Reunion eine Zwischenlandung auf nicht-französischen Überseeterritorien vorsehen, kann es dort, wenn man das Flugzeug verlässt, zu Ausweiskontrollen kommen. In diesem Fall sollten Sie einen mindestens noch 6 Monate gültigen Reisepass mit sich führen. Dies sollten Sie auch beachten, wenn sie einen Zwischenstopp auf den zu den Niederlanden gehörenden Niederländischen Antillen haben.

Die Zollvorschriften sind die gleichen wie in Frankreich, das heißt, dass Warenverkehrsfreiheit vorherrscht, es jedoch zu stichprobenartigen Kontrollen kommen kann. Des Weiteren müssen Sie mitgeführte Barmittel ab 10.000 Euro bei den Zollbehörden schriftlich anmelden. Verstöße gegen diese Anmeldepflicht können mit Geldbußen von bis zu 1 Million Euro geahndet werden.

Reunion Informationen

Reunion ist ein französisches Überseegebiet, und das seit 1946. Das Parlament entsendet 5 Abgeordnete in die französische Nationalversammlung und 3 in den Senat, sie besteht insgesamt aus 47 Mitgliedern. Ein Präfekt vertritt die französische Regierung auf der Insel und 2 gewählte Versammlungen wahren die regionalen Interessen. Der größte Wirtschaftszweig auf Reunion ist die Landwirtschaft, dicht gefolgt vom Tourismus.

In der Landwirtschaft werden vorzugsweise Rohrzucker, Bananen, Ananas und Vanille angebaut. Rum ist ebenfalls ein starker Exportartikel, der auf der Insel produziert wird. Trotz der ausgeprägten Landwirtschaft übersteigen die Einfuhren den Export um ein Vielfaches. Deshalb ist die Abhängigkeit von Frankreich sowie von EU-Geldern sehr hoch. Die Arbeitslosenquote liegt bei ungefähr 30 % und ist die höchste in ganz Frankreich.

Der Tourismus ist für Reunion zwar wichtig, kann aber nicht mit dem der Nachbarinseln wie zum Beispiel Mauritius mithalten. Dies hat 2 Gründe, Mauritius hat Englisch als Amtssprache und besitzt weitläufige Sandstrände, die man auf Reunion kaum findet. Urlauber, die auf die Insel kommen sind deshalb eher an Sport interessiert und machen einen Wander- oder Trekkingurlaub.

Reunion Reisetipps

Schroffe Bergketten und Höhenurwald mit bunten Orchideen: Reunion bietet eine fantastische Pflanzenwelt, die es zu entdecken gilt. Geologisch gesehen, besteht die Insel aus 2 Vulkanen und die Lavaströme können ein beeindruckendes Bild abgeben. Auf der anderen Seite an der Westküste findet man dagegen Savanne und Heidekrautsteppen. Der nebelige Bergregenwald bietet zwischen Palmen und Akazien einen permanenten Nebel und man kommt sich vor wie an einem verwunschenen Ort.

Inzwischen besteht die Insel zu über 40 % aus Naturpark, es ist auch nicht verwunderlich und sehr löblich, weil mehr als 50 % der auf Reunion wachsenden Pflanzen nur dort vorkommen. Für jene, die sich besonders für Botanik interessieren gibt es im Süden der Insel den Park „Jardin de Parfums et des Epices“, der auf einem alten Lavastrom liegt.

Ebenfalls bekannt wurde die Insel im Indischen Ozean durch ihre farbenfrohen Korallenriffe. Diese werden jedoch durch Wasserverschmutzung, Dynamitfischerei und die unerlaubte Nutzung von Schleppnetzen immer mehr zerstört. Inzwischen wurde von der Regierung eine Meeresschutzzone um einen Teil der Korallenriffe eingerichtet. Dieses Unterwasserschutzgebiet erstreckt sich über 40 km entlang der Küste.

Erfahrungsberichte
Lesen Sie über die Erfahrungen unserer Kunden