Bekannt durch

Visum für Myanmar in Deutschland beantragen

Visum für Myanmar in Deutschland beantragen
iVisa | Aktualisiert am Feb 21, 2019

Viele Deutsche brechen Jahr für Jahr in Richtung Südostasien auf. Ein Land, das viele noch nicht auf dem Schirm haben: Myanmar. Das Land, das sich erst allmählich dem Massentourismus öffnet, gilt als echter Geheimtipp. Interessierte sollten die Reise nicht allzu lange aufschieben – denn mittelfristig wird das Phänomen Massentourismus auch vor Myanmar nicht haltmachen und dem Land etwas von seinem unberührten Image nehmen. Wichtige Infos zur Visa-Beantragung für Myanmar finden Sie hier.

Myanmar

Herkömmliches Visum

Ein herkömmliches Visum wird auf der Botschaft Myanmars in Berlin beantragt, wobei Sie dies persönlich oder postalisch tun können. Bedenken Sie bitte, dass bei einem herkömmlichen Visum Ihr Reisepass im Original abgegeben werden muss. Bitte beachten Sie auch, dass es für Touristen- und Businessvisa (maximaler Aufenthalt in Myanmar von 28 Tagen) nun auch ein Online-Antragsverfahren gibt. Dieses ist schneller und einfacher – wir stellen es Ihnen im nächsten Abschnitt vor. Doch alles der Reihe nach. Hier sind zunächst die gängigen herkömmlichen Visa.

  • Touristenvisum: kostet 40 € und die erlaubte Aufenthaltsdauer beträgt 28 Tage. Das Touristenvisum ist nicht verlängerbar und erlaubt eine einfache Einreise. Die Einreise muss innerhalb von 3 Monaten ab Ausstellung des Visums erfolgen.
  • Geschäftsvisum: Dieses ist in verschiedenen Ausprägungen erhältlich. Möglich sind eine einmalige Einreise (inkl. 70-tätigem Aufenthalt in Myanmar) oder mehrmalige Einreisen, wobei im letzteren Fall eine Gültigkeitsdauer des Visums von 3, 6 oder 12 Monaten möglich ist. Je nachdem, welche Option Sie wählen, kostet das Visum zwischen 50 und 570 €. Für weitere Informationen sowie Preise und Eigenschaften weiterer Visa wie Diplomatenvisa, religiöse Visa, Arbeitserlaubnis etc. besuchen Sie bitte die Internetpräsenz der Botschaft Myanmars.

Die Botschaft Myanmar empfiehlt, Visa-Anträge 3 bis 4 Wochen vor der Reise zu versenden. Zur Vorbereitung für den Visa-Antrag ist es ratsam, schon einmal biometrische Passbilder anfertigen zu lassen und darauf zu achten, dass der Reisepass vom Reisestart an noch mindestens 6 Monate gültig sein wird und noch 6 leere Seiten hat.

Das neue Online-Visum

Für bis zu 28-tägige Reisen können deutsche Staatsbürger und Staatsbürgerinnen nun auch online ein Visum beantragen. Der Vorteil: Hierfür müssen keine Dokumente, Passfotos und Pässe an die Botschaft gesendet werden. Alle Angaben und Daten werden online eingegeben – zum Beispiel mit Ihrem Tablet oder PC – und die Visa-Gebühr von 50 US $ wird ebenfalls online bezahlt. Die reguläre Bearbeitungszeit beträgt 3 Werktage. Auch mit dem Onlinevisum muss Ihr Reisebeginn innerhalb der ersten drei Monate ab Ausstellung des Visums stattfinden.

Visa-Service von iVisa

Oft haben Reisende auch mit anderen Formalitäten und Planungen rund um die Reise zu kämpfen. Hinzu kommt der hektische Alltag, ein anspruchsvoller Job, viele Termine und das Privatleben will auch nicht zu kurz kommen. Wenn Ihnen dies bekannt vorkommt, könnte der Visa-Dienst iVisa.com eine interessante Option für Sie sein.

Auf iVisa.com können Sie in wenigen Minuten die für das Visum relevanten Daten eingeben (Datensicherheit wird bei iVisa übrigens groß geschrieben). Sodann werden kompetente Mitarbeiter die Visa-Angelegenheit für Sie übernehmen. Das Visum erhalten Sie dann per E-Mail zugesandt: auf Wunsch in 3 Werktagen, oder per Express-Bearbeitung in 2 bzw. 1 Werktag.

Hier können Sie den Visa-Antrag stellen

Teilen Sie diesen Artikel auf
Need Help?