Bekannt durch

Mexikanisches Visum für Deutsche: So geht’s

Mexikanisches Visum für Deutsche: So geht’s
iVisa | Aktualisiert am Feb 21, 2019

Mexiko ist ein wunderschönes Reiseziel. Gut zu wissen: In den meisten Fällen benötigen deutsche Staatsbürger für die Einreise nach Mexiko gar kein Visum – zumindest wenn sie nicht länger als 180 Tage bleiben und keiner entgeltlichen Tätigkeit nachgehen wollen. Allerdings müssen Sie eine Touristenkarte – die Forma Migratoria Multiple (FMM) – ausfüllen. Wenn Sie die Touristenkarte entspannt beantragen möchten, sollten Sie einfach weiterlesen.

Alt Text

Ohne ein paar Dokumente geht’s nicht

Wenn Sie die mexikanische Touristenkarte beantragen, sollten Sie einige Dokumente zur Hand haben, die allerdings allesamt nicht schwer zu bekommen sind. Vermutlich haben Sie sogar alles schon zusammen. Sie brauchen einen gültigen Reisepass, eine gültige E-Mail-Adresse, ein Flugticket, falls Sie über den Luftweg einreisen (in diesem Fall müssen Sie das Ankunftsdatum, die Flugnummer und die Fluglinie nämlich auf der Touristenkarte vermerken), und ein geeignetes Zahlungsmittel. Letzteres kann entweder eine Kreditkarte oder ein PayPal-Konto sein. Mehr benötigen Sie nicht für die erfolgreiche Beantragung Ihrer Touristenkarte – wenn Sie alles beisammen haben, kann es mit der Antragstellung losgehen.

Der Antragsprozess ist unkompliziert

Das Ausfüllen des Antrags wird Sie aller Voraussicht nach nur wenige Minuten kosten. Zunächst wählen Sie die für Sie passende Variante der Touristenkarte (Einreise über den Luftraum oder über Land) aus. Anschließend werden nun einige persönliche Informationen und Stammdaten zu der Reise abgefragt. Nachdem alle Angaben gemacht sind, können Sie noch die Bearbeitungszeit auswählen. Hier stehen Ihnen drei Optionen zur Verfügung: Eine Standardvariante, bei der Sie die Touristenkarte innerhalb eines Werktages erhalten. Zudem existieren noch zwei schnellere Varianten: Auf Wunsch erhalten Sie die Touristenkarte binnen zwei Stunden oder – wenn Sie es einmal richtig eilig haben sollten – direkt in 15 Minuten zugemailt.

… und was ist mit den Kosten?

Der Preis der Touristenkarte hängt zunächst davon ab, ob Sie via Flugzeug oder über Land einreisen. Zur Erklärung: Der Preis bei iVisa setzt sich aus der Visumgebühr und einer Servicepauschale zusammen. Die Service-Pauschale ist für beide Touristenkarten gleich. Jedoch wird bei einer Einreise mit dem Flugzeug keine Visa-Gebühr erhoben. Bei der Einreise über dem Landweg wird eine Visa-Gebühr von 25 US $ erhoben.

Zusätzlich hängt der Preis Ihrer Touristenkarte von der Bearbeitungsdauer ab, die Sie ausgewählt haben. Wenig überraschend: Je schneller Sie die Touristenkarte wünschen, desto höher ist auch die Service-Pauschale. Alles in allem halten sich die Preise allerdings sehr im Rahmen. Für die Touristenkarte ,,Luft“ gilt: In der Standardvariante (1 Werktag) fallen insgesamt 18,09 € an. Die schnellere Variante kostet 36,18 € und die schnellste Variante kostet 54,27 €. Bei der Touristenkarte ,,Land“ kostet die Standardvariante 40,70 € und die schnelleren Varianten sind für 58,79 € bzw. 76,88 € erhältlich.

Die angegebenen Preise stammen von iVisa – dem Marktführer in Sachen Online-Visum.

Zusätzliche Informationen

Die mexikanische Touristenkarte erlaubt deutschen Staatsbürgern einen Aufenthalt von 180 Tagen – die Entscheidung über die erlaubte Aufenthaltsdauer wird bei der Einreise getroffen. Wenn Ihnen weniger Tage zugebilligt werden, können Sie die Gültigkeit bei der zuständigen Behörde verlängern lassen.

Mexikanische Touristenkarte hier online beantragen

Hier gelangen Sie zum Antrag Ihrer mexikanischen Touristenkarte

Teilen Sie diesen Artikel auf
Need Help?