Featured in

Kenianisches Visum: Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

Kenianisches Visum: Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen
iVisa | Aktualisiert am Feb 21, 2019

Visa sind in der Regel nicht umsonst. Entrichtet werden muss meist eine Aufwandspauschale an die zuständigen Behörden. Wenn Sie das kenianische Visum auf der Botschaft in Berlin beantragen, kommen noch Kosten für das Versenden und Rücksenden der Unterlagen hinzu. Wer das Visum von einem Visa-Dienstleister wie iVisa beantragen lassen möchte, sollte noch eine zusätzliche Service-Pauschale mit einkalkulieren.

Kenya

Welche Aufwandspauschalen fallen für welches Visum an?

  • Ein normales Visum, das zu einer Einreise nach Kenia und einem 90-tägigen Aufenthalt in Kenia befähigt, kostet derzeit 51 US $ bzw. bei Antragstellung über die deutsche Botschaft 40 €. Kinder unter 16 Jahren, die ihre Eltern begleiten, sind von der Visumpflicht ausgenommen. Kinder unter 16 Jahren ohne Begleitung der Eltern erhalten ein kostenloses Visum.

  • Das ,,On-Arrival“ Visum, das direkt am Grenzpunkt oder Flughafen erworben wird, kostet ebenfalls 51 US $ oder 40 € (wobei wir die Zahlung in US $ empfehlen).

  • Diplomatische- und Dienstvisa sind gratis erhältlich.

  • Ein Transitvisum kostet 21 US $.

  • Das East Africa Tourist Visa kostet 101 US $.

  • Visa, die mehrmalige Einreisen erlauben (Multy-Entry Visa), kosten meist 101 US $.

  • Das Online-Visum kostet ebenfalls 51 US $ (für Transitreisen 21 US $).

Weitergehende, aktuellste und verbindliche Angaben kann letztlich nur die kenianische Botschaft Berlin geben.

Welche Kosten kommen noch hinzu ?

Wenn Sie ein Visum bei der Botschaft in Berlin stellen, müssen Sie die Antragsunterlagen per Post einsenden. Die Botschaft fordert als Versandoption DHL ExpressEasy Prepaid National. Ein ebenfalls in dieser Versandoption frankierter und adressierter Rücksendeumschlag muss den Antragsunterlagen beigefügt sein. Dies ergibt Zusatzkosten von etwas mehr als 20 €.

Wird die Gebühr für das Visum von den Behörden rückerstattet ?

Wenn Ihr Visum-Antrag abgelehnt wird, weil Sie das Antragsformular fehlerhaft ausgefüllt haben, die Unterlagen unvollständig sind oder die kenianischen Behörden aus irgendwelchen anderen Gründen das Visum versagen, kann Ihnen leider keine Visa-Gebühr rückerstattet werden.

Antragstellung über iVisa

Bei iVisa können Sie ein Online-Visum (erfasst sind medizinische, geschäftliche und touristische Anlässe) in Auftrag geben. Dies ist nicht ganz umsonst, Sie erhalten aber auch viele Vorteile:

  • Anwenderfreundlichkeit: Vereinfachtes Antragsverfahren
  • Datensicherheit: Hohe Standards und modernste Verschlüsselung
  • Seriosität: Sie erhalten mit iVisa ausschließlich offizielle, behördlich autorisierte Visa
  • Erfahrung: Tausende zufriedene Kunden haben mit Hilfe von iVisa die Welt bereist
  • Kundendienst: Gut ausgebildetes Personal hilft Ihnen an 7 Tagen pro Woche bei dem Antrag
  • Für Sie da im Eilfall: Wenn´s einmal schnell gehen muss, erhalten Sie das Visum innerhalb 24 Stunden
  • Transparenz: Für jede Visa-Option können Sie transparent den Gesamtpreis und die maximale Bearbeitungsdauer einsehen

iVisa: Kostenübersicht

Bei iVisa gibt’s für jedes Visum drei Preiskategorien, abhängig von Ihrer gewünschten Bearbeitungsdauer. Alle Preise beinhalten bereits die behördliche Aufwandspauschale. Weitere Kosten entstehen Ihnen nicht.

  • Gut und günstig für 78,55 €: Mit dieser Standardoption erhalten Sie das Visum in maximal 3 Werktagen
  • Schneller geht’s für 105,33 €: Wenn es schneller gehen soll, erreicht Sie hier Ihr Visum innerhalb 2 Werktagen
  • 24-Stunden Bearbeitung für 136,57 €: In Eil- und Notfällen erhalten Sie Ihr Visum bereits innerhalb des nächsten Werktages per E-Mail

Hier geht’s zum kenianischen Visum

Zum Visa-Antrag gelangen Sie hier

Teilen Sie diesen Artikel auf
Need Help?