Indisches Visum in Wien beantragen

Indisches Visum in Wien beantragen
iVisa | Aktualisiert am Feb 20, 2019

Die indischen Einreisebestimmungen sehen für österreichische Staatsbürger eine Visa-Pflicht vor. Das Visum können Sie auf zwei verschiedenen Wegen erhalten: Der erste Weg führt Sie zur Visa-Antragstelle ,,BLS International Visa Services“ in Wien.

Alt Text

Seit dem Jahr 2014 können Sie ein Touristen-, Medizin-, und Geschäftsvisum für kurzzeitige Aufenthalte (maximal 60 Tage) auch online beantragen. Hierfür müssen Sie weder Unterlagen nach Wien versenden noch das Büro der Visa-Stelle persönlich aufsuchen.

Um was handelt es sich bei der Visa-Antragstelle in Wien ?

Visa-Anträge können Sie nicht mehr direkt bei der indischen Botschaft stellen. Diese Aufgabe wurde von der Visa-Antragstelle in Wien übernommen. Dort werden alle Arten von Visa vergeben.

Welche Schritte muss ich für mein Visum durchlaufen ?

  • Als Erstes müssen Sie sich darüber bewusst werden, welchen Visa-Typ genau Sie brauchen. Es gibt etwa Touristen- und Businessvisa, Studentenvisa. Ehepartner und Angehörige indischer Staatsbürger sollten dagegen ein Einreisevisum beantragen, Journalisten wird unabhängig vom Anlass der Reise in der Regel ein Journalistenvisum erteilt. Zu einer Übersicht über die Visa-Typen gelangen Sie hier. Klicken Sie am rechten Rand auf ,,Documentation Required“, um die jeweils erforderlichen Unterlagen einzusehen

  • Wenn Sie ein bestimmtes Visum ausgewählt haben, geht es ans Eingemachte: Sie müssen die erforderlichen Papiere, Passfotos etc. organisieren. Auch wenn wir an dieser Stelle nicht für jedes einzelne Visum alle Details aufzählen können, so lassen Sich doch einige bestimmte Punkte verallgemeinern:

  1. Visa-Antrag: Muss auf dem PC (oder Tablet, etc.) ausgefüllt (wichtig: handschriftliche Anträge sind ungültig!), ausgedruckt, auf jeder Seite unterschrieben und mit zulässigen Passfotos (51 mm x 51 mm) versehen werden. Den Antrag finden Sie auf dieser Seite unter ,,Regular Visa Application“.
  2. Gehen Sie sicher, dass Ihr gültiger Reisepass ab dem Datum der Einreise noch ein halbes Jahr gültig ist.
  3. Falls Sie noch einen alten Reisepass haben, der indische Visa enthält, legen Sie dem Antrag bitte eine Kopie hiervon bei
  4. Zahlung der Visa-Gebühr: Die Gebühr setzt sich aus der Visa-Gebühr, einem konsularischen Aufschlag von 3 € und einer Servicegebühr der Visa-Antragstelle zusammen (derzeit meist 5,20 €). Die Bezahlung erfolgt in bar in Wien vor Ort oder im Falle eines postalischen Antrags per Vorabüberweisung (Mitsenden des Belegs bitte nicht vergessen)

Wie sieht es mit dem Online-Visum aus?

Dass es nun das (relativ schnell zu beantragende) Online-Visum gibt, haben wir zu Beginn schon erwähnt. Den behördlichen Antrag finden Sie hier.

Wenn Sie mit dieser Homepage nicht so gut zurechtkommen (kommt häufiger vor, als man denkt) oder generell keine Lust auf behördlich verklausulierte Antragsverfahren haben, gibt es jetzt auch eine einfachere Option: iVisa bietet Ihnen die schnelle, unkomplizierte und seriöse Beschaffung des Online-Visums an. Gegen Zahlung einer geringen Service-Pauschale wird das Visum für Sie von gut geschulten Mitarbeitern beantragt.

So funktioniert‘s:

  • Sie machen einige erforderliche Angaben auf dem sehr leicht verständlichen Fragebogen auf ivisa.com.
  • Sie fügen dem Fragebogen einen Scan von Reisepass und Passbild bei
  • Für Medizin- und Businessvisum sind in der Regel noch ein Scan von Visitenkarte, Einladungsschreiben von indischer Firma bzw. Krankenhaus erforderlich
  • Bezahlung mit PayPal bzw. Kreditkarte
  • Fertig – das Visum erreicht Sie oft schon nach einem Werktag – spätestens jedoch nach 4 Werktagen

Hier können Sie das Online-Visum beantragen

Teilen Sie diesen Artikel auf
Need Help?