Featured in

Indisches Visum: Antragstellung

Indisches Visum: Antragstellung
iVisa | Aktualisiert am Feb 20, 2019

Die Zahl der Besucher aus Europa, die es nach Indien verschlägt, steigt Jahr für Jahr. Egal ob paradiesischer Strandurlaub oder Geschäftsaufenthalt in einer der aufblühenden Tech-Metropolen, es gibt zahlreiche Anlässe, um nach Indien einzureisen. In jedem Fall gilt für Deutsche: Es herrscht absolute Visa-Pflicht. Hier erhalten Sie weitere Informationen über die Visa-Antragstellung.

Alt Text

Deutsche Staatsbürger: Visa-Pflicht

In der Einleitung haben wir es bereits angesprochen: Für Ihren Aufenthalt in Indien benötigen Sie ausnahmslos ein Visum, das im Vorfeld der Reise beantragt werden muss.

Für kurzzeitige Aufenthalte wurde in Indien ein elektronisches Visum (e-Visum) eingeführt, dass Sie online beantragen können, ohne persönlich bei einer Behörde vorzusprechen oder weitere Unterlagen einzusenden.

Anträge für Visa mit einer längeren Dauer oder für besondere Anlässe werden nach wie vor auf Visa-Antragstellen eingereicht. Dabei sind Postweg oder persönlicher Termin möglich.

Antragstellung über die Visa-Antragstellen

Wenn für Sie kein e-Visum in Betracht kommt, führt Sie Ihr Weg zu den indischen Visa-Antragstellen in Deutschland. Dort können Sie das Visum beantragen. Hier erhalten Sie eine Übersicht, welche Visa-Antragstelle für ihr Bundesland zuständig ist. Unter dem angegebenen Link der Visa-Antragstelle erhalten Sie weitere Informationen über Preise, Bearbeitungsdauer und Voraussetzungen für jedes Visum.

Visa-Antrag: Was Sie in jedem Fall beachten müssen

  • Reisepass: Indien gewährt Ihnen nur mit gültigem Reisepass Einreise; für die Visa-Erteilung sind zwei freie Seiten im Pass nötig.
  • Gültigkeitsdauer des Reisepasses: Diese muss noch 6 Monate betragen; maßgeblich ist dabei der Tag der Einreise
  • Passbilder: Anforderungen wie biometrische Passbilder, Maße 5 x 5 cm
  • Der Visa-Antrag: Egal, welches Visum Sie beantragen und welche Unterlagen Sie einreichen müssen: Jedes Mal muss der Visa-Antrag ausgefüllt werden. Das Ausfüllen muss auf dem PC erfolgen (nicht mit der Hand etc.) und dann ausgedruckt und signiert werden. Der Antrag muss in seiner englischen Version ausgefüllt sein

Online-Visum: Kommt es für Sie in Betracht ?

Das Online-Visum ist unter folgenden Bedingungen für Sie erhältlich:

  • Erlaubt sind sechzig Tage Aufenthalt in Indien
  • Das e-Visum gibt es als Medizin-, Geschäfts- und Touristenvisum
  • Ab dem Tag der Ausstellung des e-Visums muss die Einreise innerhalb 120 Tagen erfolgen, sonst verfällt das Visum
  • Die Antragstellung muss mindestens 4 Tage vor Reisestart erfolgen
  • Es sind zwei e-Visa innerhalb eines Kalenderjahres erlaubt
  • Business- und Touristenvisum gestatten zwei Einreisen innerhalb der genehmigten sechzig Tage, das Medizinvisum drei Einreisen
  • Derzeitige Visa-Gebühr: ca. 52 US $

Was sind die Erfordernisse, um ein Online-Visum zu erhalten?

  • Wie für das herkömmliche Visum benötigen Sie natürlich Reisepass und Passbild; beim Online-Visum genügen allerdings digitale Kopien – also am besten rechtzeitig einscannen
  • Business-Visum: Scan Ihrer Visitenkarte und ggf. Einladungsschreiben einer indischen Firma • Medizinvisum: Bescheinigung eines Arztes oder Krankenhauses über die geplante Behandlung

Hilfe bei der Antragstellung gefällig ?

Für das Online-Visum können Sie sich auch von einem Visa-Experten helfen lassen. Einer der weltweiten Marktführer ist iVisa. Bei iVisa profitieren Sie von einem vereinfachten Antragsprozess, vereinfachten Online-Formularen zum Ausfüllen und einem engagierten Mitarbeiterstab, der die eigentliche Beantragung bei den Behörden übernimmt und rund um die Uhr für Ihre Anliegen erreichbar ist. Hochladen der Scans, Eingabe der benötigten Daten und Bezahlung sind hier unter einer halben Stunde locker zu schaffen.

e-Visum für Indien beantragen

Hier geht´s zum Indien-Visum

Teilen Sie diesen Artikel auf
Need Help?