Gambia Visum Informationen

 
   
 
 
 
     
 

Mehr erfahren: Besuchervisum

Weitere Informationen folgen in Kürze!
Erforderliche Dokumente für den Antrag
Wichtige Hinweise

Gambia, das einen kleinen, aber feinen Küstenstreifen am Atlantik hat, ist vom Senegal umschlossen. Das westafrikanische Land ist insbesondere durch die außergewöhnlichen und artenreichen Ökosysteme am gleichnamigen Fluss bekannt. Dieser zieht sich mitten durch das Land und bietet vielen Tieren ein Zuhause. Der Nationalpark Kiang West und das Naturschutzgebiet Bao Bolong Wetland Reserve beherbergen Affen, Leoparden, Nilpferde, Hyänen und viele seltene Vögel. Doch auch Strandliebhaber kommen an der – wenn auch schmalen – Küste auf ihre Kosten. Doch möchte man die Schönheit Gambias selbst erkunden, gibt es einiges im Vorfeld zu bedenken. Dabei muss nicht nur geklärt werden, wie der gewünschte Urlaubsort erreicht werden soll, sondern vor allem welche Unterlagen für eine Einreise benötigt werden.

Wird für die Einreise nach Gambia ein Visum benötigt?

Grundsätzlich ist die Einreise für deutsche Staatsangehörige mit den folgenden Unterlagen möglich: Reisepass und vorläufiger Reisepass. Mit einem Personalausweis allein ist eine Einreise gerade nicht erlaubt. Zudem kann insgesamt festgehalten werden, dass teilweise auch eine Einreise ohne Visum möglich ist. Gebraucht wird meistens vielmehr eine Einreisegenehmigung. Die gute Nachricht ist jedoch, dass sie für deutsche Staatsbürger unkompliziert und vor allem kostenlos bei Einreise erteilt wird. Im Falle eines touristischen Aufenthaltes ist diese dann zwischen 21 und 28 Tagen gültig. Bei einem längeren Aufenthalt muss ein Antrag auf Aufenthaltsverlängerung beim gambischen „Immigration Department“ gestellt werden. Dies ist gebührenpflichtig und kostet 500 Dalasi. Eine solche Genehmigung für einen geschäftlichen Aufenthalt wird hingegen nur für 7 Tage ausgestellt. Zudem müssen Reisende ihre Wiederausreise in Form eines Rückflugtickets sowie genügend finanzielle Mittel für den gesamten Aufenthalt nachweisen können.

Gibt es noch andere Regelungen hinsichtlich einer visumfreien Einreise?

Bis zu 90 Tage können sich Staatsangehörige folgender Länder ohne Visum in Gambia aufhalten: Australien, Bulgarien, Estland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Island, Kanada, Lettland, Litauen, Luxemburg, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, USA und Zypern. Alle anderen müssen ein entsprechendes Visum im Vorfeld beantragen.

Wann lohnt es sich, ein Visum bereits vor Ankunft in Gambia zu beantragen?

Wer ohnehin plant, länger als diese 28 Tage in Gambia zu bleiben, sollte sich vorher an das Honorarkonsulat von Gambia in Deutschland wenden. Eines befindet sich in Berlin, das andere in Stuttgart. Diese Genehmigungen werden bei persönlichem Besuch sofort erteilt, per Post dauert es zwischen einer und zwei Wochen, bis man die Genehmigungen erhält. Die Kosten für das Visum belaufen sich auf dabei auf nur 30 Euro.

Was wird für eine Beantragung benötigt?

Im Normalfall werden für die Beantragung eines Visums folgende Unterlagen einzureichen sein:

  • vollständig ausgefüllter Visumantrag
  • ein Passfoto
  • ein noch mindestens sechs Monate gültiger Reisepass
  • Nachweis einer gültigen Auslandskrankenversicherung
  • Nachweis über das Vorhandensein einer Gelbfieberimpfung
  • Buchungsbestätigungen hinsichtlich Hin-und Rückflug sowie Unterbringung

Im Falle eines speziellen Aufenthaltszwecks ist es möglich, dass zusätzliche Unterlagen angefordert werden. Denkbar ist unter anderem die Einladung des empfangenden Geschäftspartners, wenn es um einen geschäftlichen Reisezweck geht.

Gambia – immer eine Reise wert!

Sie sehen, allzu kompliziert ist eine Einreise nach Gambia nicht. Planen Sie nur einen klassischen Urlaub, müssen Sie sich im Vorfeld nicht großartig um ein Visum bemühen und können sich einfach auf den Weg machen. Wollen Sie doch etwas länger in Gambia bleiben, sollten Sie hingegen das notwendige Visum beantragen. Doch auch dort stehen Ihnen die zuständigen Vertretungen bei Fragen oder Problemen zur Seite. Also, worauf warten Sie noch?

Erfahrungsberichte
Lesen Sie über die Erfahrungen unserer Kunden