Featured in

Ein Ägyptenvisum für Schweizer

Ein Ägyptenvisum für Schweizer
iVisa | Aktualisiert am Mar 01, 2019

Ägypten gehört zu einem der beliebtesten Reiseländer für alle Sonnenhungrigen weltweit. Städte wie Kairo bieten nicht nur die Möglichkeit, Geschichte zu erleben, sondern auch das angenehme Klima und die gut ausgebaute Hotelwelt machen das Land der Pharaonen zu einem wahren Touristenmagneten. Doch auch als Inhaber eines Schweizer Reisepasses, der häufig eine problemlose Einreise garantiert, sollte ein Aufenthalt in Ägypten im Vorfeld gut geplant sein. Abhängig von Aufenthaltsdauer und –art sind unterschiedliche Visa zu beantragen. So können auch die Kosten und der Verwaltungsaufwand unterschiedlich ausfallen.

Alt Text

Welche Arten von Visa gibt es?

Zur Einreise nach Ägypten wird in den meisten Fällen ein Visum benötigt. Grundsätzlich können zum Beispiel bei der Botschaft der Arabischen Republik Ägypten in Bern vier Arten von Visa beantragt werden:

  • Touristenvisum zur einmaligen Einreise
  • Touristenvisum (Langzeit bis 90 Tage)
  • Touristenvisum für mehrfache Einreisen
  • Businessvisum

Was wird für eine Beantragung benötigt?

Für Personen mit Schweizer Staatsangehörigkeit gibt es die Möglichkeit eines vereinfachten Verfahrens. In einem solchen Fall würde das Visum nicht im Vorfeld, sondern direkt bei Einreise am Flughafen beantragt und bezahlt. Dieses Touristenvisum, das eine einmalige Einreise ermöglicht und eine Gültigkeit von einem Monat hat, kann mit einem Reisepass, der bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein muss, sowie gegen eine Gebühr von 25 US-Dollar (bar oder per Karte zu bezahlen) erstanden werden. Staatsbürger von Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien und Portugal haben auch die Möglichkeit, mit einem gültigen Personalausweis sowie zwei biometrischen Passbildern einzureisen. Das Visum wird dann ebenfalls gegen eine Gebühr von 25 US-Dollar am Flughafen direkt ausgestellt.

Alternativ kann das Visum auch schon im Vorfeld in der Schweiz beantragt werden. Im Allgemeinen werden für den Antrag folgende Dokumente bei den Botschaften oder Konsulaten benötigt:

  • ausgefüllter Visa-Antrag
  • Reisepass im Original (mindestens sechs Monate gültig bei der geplanten Einreise)
  • Kopie der ersten Seite des Reisepasses
  • 2 biometrische Passfotos
  • Kopie der Aufenthaltsgenehmigung (für Personen, die sich mit einem Aufenthaltstitel in dem Land aufhalten)

Die Kosten für ein Touristenvisum für 90 Tage und auch für ein entsprechendes Businessvisum liegen bei deutlich über 100 Schweizer Franken.

Im Falle eines Geschäftsvisums werden zusätzlich ein Begleitschreiben der entsendenden und ein Einladungsschreiben der empfangenden Firma verlangt. Zudem sollten eine Kopie der Rückflugtickets und der Hotelbestätigung mitgenommen werden. Ein solches Visum kann tatsächlich nicht ohne vorherige Terminabsprache beantragt werden. Zu diesem Zweck sollte also zuvor ein Termin via E-Mail oder per Telefon mit dem Konsulat in Bern vereinbart werden.

iVisa macht’s möglich

Mit iVisa kann jedoch der administrative Aufwand so gering wie möglich gehalten und etwaiges Schlangestehen am Flughafen oder eine aufwendige Terminvereinbarung bei der Botschaft kann vermieden werden. Auf iVisa.com werden alle Unterlagen eingereicht und gespeichert, so dass auch eine spätere, erneute Beantragung ohne Mehraufwand kinderleicht erfolgt. Beantragt werden kann ein eVisum für Touristen für die einmalige oder auch mehrmalige Einreise. Beide Visa können für einen maximalen Aufenthalt von 30 Tagen genutzt werden. Die Kosten liegen bei 25 Dollar bzw. 60 Dollar für ein Visum, das eine mehrmalige Einreise ermöglicht. Also einfach online den Schritten auf iVisa.com folgen und ab in die Sonne!

Teilen Sie diesen Artikel auf
Need Help?