Wie beantrage ich ein Visum für China in Hongkong?

Wie beantrage ich ein Visum für China in Hongkong?

iVisa | Aktualisiert am Mar 01, 2019

Eine Reise nach Hongkong mit seinen über 7 Millionen Einwohnern ist ein Erlebnis. Bei dieser Weltstadt handelt es sich um eine chinesische Sonderverwaltungszone, die jedoch ihre freie Marktwirtschaft und eine hohe innere Autonomie beibehielt. Für die Einreise nach Hong Kong ist kein Visum nötig, wenn man Staatsbürger der Europäischen Union (EU) sowie der Schweiz, Norwegens oder Islands ist. Diese Regelung gilt auch für Ägypten, Australien, Brasilien, Indien, Indonesien, Island, Italien, Japan, Kanada, Libanon, Malaysia, Mexiko, Namibia, Neuseeland, die Philippinen, Südkorea, Singapur, Südafrika, Thailand, die Türkei, Uruguay und die USA.

China

In Hongkong ein China-Visum beantragen?

Sollten man jedoch beabsichtigen, seinen Aufenthalt in China auszudehnen, und sollte sonst keine weitere Möglichkeit bestehen, das bestehende Visum zu verlängern, kann man ein neues Visum in Hongkong oder auch Macao beantragen. Zwar ist es zumindest offiziell zurzeit nicht möglich, in Hongkong ein Visum für China zu beantragen, falls man keinen dortigen Ausweis hat oder permanent in Hong Kong arbeitet, allerdings nehmen Agenturen mit Visa-Stellen noch Anträge für Touristenvisa an.

Die Zeit, in der eine schnelle Visa-Verlängerung in Hongkong noch günstig war, ist wegen der hohen Verwaltungs-und Lebenskosten vor Ort grundsätzlich vorbei. Dennoch kann mit Inanspruchnahme der richtigen Hilfe, wie z.B. durch iVisa, noch eine Möglichkeit gegeben sein, einen Aufenthalt in China zu verlängern.

Vor Ort ist eine solche Beantragung zeitaufwendig und schwierig. Die zuständige Behörde ist oft überfüllt. Ein entsprechender Visa-Service kann deshalb eine erhebliche Erleichterung darstellen.

Welche Dokumente werden benötigt?

Gebraucht werden die gleichen Dokumente wie auch bei einer Beantragung im eigenen Land:

  • Reisepass im Original (mit einer Mindestgültigkeit von sechs Monaten nach Reiseende)
  • Visa-Antragsformular
  • Passfoto (dieses wird auf dem Antragsformular befestigt)
  • Reisebestätigung/Rechnung mit Flugplan und Hotelliste (ggf. vom Reiseveranstalter)
  • Auftragserteilung für den Visa-Dienst (für den Fall, dass ein Service für die Beantragung eines Visums in Anspruch genommen wird)

Welche Kategorien von Visa gibt es noch?

Neben dem Touristenvisum gibt es auch andere Visa-Arten. Allerdings werden diese weit schwieriger ausgegeben und sollten nicht während einer Durchreise in Hongkong beantragt werden. Dies sind die häufigsten:

  • F-Visum: für Personen, die zu einem Austausch, Besuch, einer Studienreise oder anderen Aktivitäten nach China eingeladen werden (im Regelfall maximal 30 Tage Aufenthaltsdauer)
  • X-Visum: für Personen, die ein Studium in China aufnehmen wollen (maximal 180 Tage Aufenthaltsdauer bzw. einmalige Einreise mit anschließender Aufenthaltserlaubnis)
  • M-Visum: für Personen, die zu gewerblichen Zwecken oder Handel nach China eingeladen werden (im Regelfall maximal 30 Tage Aufenthaltsdauer)
  • Z-Visum: für Personen, die in China arbeiten wollen oder für Unternehmungen mit kommerziellem Zweck (einmalige Einreise mit anschließender Aufenthaltserlaubnis)
  • Q- und S-Visum: für Personen, die Angehörige in China besuchen (maximal 180 Tage Aufenthaltsdauer)
  • L-Visum: für Personen, die zu touristischen Zwecken nach China reisen (maximal 30 Tage Aufenthaltsdauer)

iVisa macht es leichter

Für ein Touristenvisum bietet iVisa einem jedoch die komfortable Möglichkeit, zwei Kategorien von Visa einfach und unkompliziert online zu beantragen – ohne mit großem Zeitaufwand noch nach einem passenden Formular suchen zu müssen.

Die erste Möglichkeit ist das klassische Touristenvisum, das für einen maximalen Aufenthalt von 30 Tagen genutzt werden kann. Dabei hat es eine Gültigkeitsdauer von insgesamt 9 Jahren nach der Ausstellung.

Bei der zweiten Möglichkeit handelt es sich um ein sogenanntes eVisa für einen Aufenthalt als Teil einer Touristengruppe. Dieses eVisa ermöglicht einen bis zu 15-tägigen Aufenthalt und verliert seine Gültigkeit nach diesem Zeitraum.

Wer also Zeit und Aufwand sparen will, folgt den einfachen Schritten auf iVisa.com. Wir wünschen eine gute Reise!

Teilen Sie diesen Artikel auf:
Need Help?