Zentralafrikanische Republik Visum Informationen

 
   
 
 
 
     
 

Mehr erfahren: Besuchervisum

Weitere Informationen folgen in Kürze!
Erforderliche Dokumente für den Antrag
Wichtige Hinweise

Die Zentralafrikanische Republik befindet sich – wie der Name auch schon vermuten lässt – in Zentralafrika. Der Binnenstaat grenzt an den Tschad, Sudan, Südsudan, die Demokratische Republik Kongo, Republik Kongo und Kamerun. Die Hauptstadt ist Bangui und die Amtssprachen sind Sango und Französisch. Auch heute noch ist die Zentralafrikanische Republik als unterentwickelter und instabiler Staat einzustufen. Zu bedenken gilt zudem, dass das Auswärtige Amt aktuell folgende Reisewarnung veröffentlicht hat: „Vor Reisen in die Zentralafrikanische Republik wird aufgrund fortdauernder sehr hoher Sicherheitsrisiken und wieder aufflammender Kampfhandlungen gewarnt.“ (Stand April 2019) Wenn Sie sich dennoch für eine Reise in die Zentralafrikanische Republik entschieden haben, dann gibt es einiges im Vorfeld zu klären: Wie lautet die Reiseroute? Welche Unterbringung sollte ausgewählt werden? Und wird ein Visum benötigt?

Wird für die Zentralafrikanische Republik ein Visum benötigt?

Grundsätzlich ist festzustellen: Deutsche Staatsangehörige sind bei Einreise in die Zentralafrikanische Republik visumpflichtig. Die für deutsche Staatsangehörige zuständige Botschaft befindet sich jedoch nicht in Deutschland, sondern in Paris, Frankreich. Die Adresse lautet: Ambassade de la République centrafricaine 30, rue des Perchamps, Paris. Ein internationaler Impfausweis mit dem Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung muss bei Einreise vorgelegt werden.

Wie kann das e-Visum beantragt werden?

Das Visum kann auf der [https://www.ambarca-paris.org/en/node/7] (offiziellen Website) beantragt werden. Allerdings sind an dieser Stelle Kenntnisse der französischen Sprache nötig, um die geforderten Felder ausfüllen zu können. Dort sind dann Angaben hinsichtlich Aufenthaltsdauer, -ort und –zweck zu machen. Der Antrag ist dann auszudrucken, mit den nötigen Unterlagen zu versehen und bei der Botschaft einzureichen. Dies kann auch postalisch geschehen. Soll das Visum per Post zugestellt werden, ist ein ausreichend frankierter Rückumschlag beizufügen. Dabei wird auf den Anbieter CHRONOPOST verwiesen. Zudem muss die Visumsgebühr entrichtet werden. Die Bearbeitungszeit eines Antrags auf ein Visum für die Zentralafrikanische Republik beträgt etwa eine Woche. Wie viele andere afrikanische Staaten bietet auch die Zentralafrikanische Republik eine Expressbearbeitung des Visumsantrags an. Diese kostet dann lediglich 10 Euro Aufschlag.

Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Die Gebühren für ein Visum belaufen sich auf 70 Euro bei einmaliger Einreise und einem Aufenthalt von bis zu einem Monat, auf 160 Euro für ein Visum, welches zu drei Monaten Aufenthalt und mehrmaliger Einreise berechtigt.

Welche Unterlagen werden für die Beantragung benötigt?

Für ein Visum, je nach Aufenthaltszweck (Touristenvisum, Geschäftsvisum), werden im Normalfall folgende Unterlagen benötigt:

  • online ausgefülltes und ausgedrucktes Antragsformular
  • ein aktuelles Passfoto (4,5 x 3,5 cm) in Farbe
  • Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist
  • Rück-oder Weitereisetickets bzw. Bestätigung des Reisebüros über gebuchte Hin- und Rückreise
  • Zahlungsbeleg für Visagebühren
  • Nachweis über den Zweck der Reise
  • ein frankierter Einschreiben-Rückumschlag

Je nach Aufenthaltszweck können zusätzlich Unterlagen einzureichen sein, wie etwa das Einladungsschreiben eines Geschäftspartners.

Viel Freude in der Zentralafrikanischen Republik!

Insgesamt kann festgestellt werden, dass sich eine Einreise in die Zentralafrikanische Republik dank der unkomplizierten Beantragung relativ einfach gestaltet. Die Beantragung lässt sich online schnell durchführen und auch die Kosten sind transparent. Wenn Sie sich also trotz der Sicherheitsbedenken für diese Reise entschieden haben, steht dem Aufenthalt nichts mehr Wege.

Erfahrungsberichte
Lesen Sie über die Erfahrungen unserer Kunden