Visum für Kambodscha am Grenzübergang: Tipps und Tricks

Visum für Kambodscha am Grenzübergang: Tipps und Tricks
iVisa | Aktualisiert am Feb 19, 2019

Deutsche Reisende können ein Visum für Kambodscha sowohl ,,on arrival“, also beim Überqueren der Grenze am Flughafen oder auf dem Landweg, als auch online erhalten. Dass die Möglichkeit des Online-Visums besteht, wissen viele Reisende noch gar nicht. Dennoch lohnt es sich, auch die Variante des Online-Visums (im Folgenden e-Visa genannt) im Blick zu behalten.

Fest steht: Sowohl das On Arrival Visum als auch das e-Visa erlauben Ihnen ein relativ einfaches und schnelles Prozedere, um an das ersehnte Visum zu gelangen – in beiden Fällen bleibt Ihnen der direkte Weg zur Botschaft oder ein langwieriges postalisches Verfahren erspart. Was es bei der Wahl zwischen On Arrival Visum und e-Visa sonst zu beachten gilt, können Sie in diesem Artikel nachlesen.

On Arrival Visum für Kambodscha

Die kambodschanischen Einreisebestimmungen sehen vor, dass an jedem internationalen Grenzübergang ein On Arrival Visum erworben werden kann. Die Voraussetzungen, um ein solches zu erhalten, sind nicht allzu schwer. In jedem Fall benötigen Sie einen Reisepass, der ab dem Tag Ihrer Ankunft in Kambodscha noch mindestens sechs Monate gültig ist. Zudem fallen 30 US $ Visa-Gebühr an. Zusätzlich müssen Sie ein biometrisches Passbild von sich einreichen. Wenn Sie über dem Landweg einreisen, wird Ihnen von den Grenzbehörden ein Antragsformular ausgehändigt, auf dem Sie einige persönliche Angaben tätigen müssen. Sonst erhalten Sie dieses meist von den Fluggesellschaften während des Fluges.

Tipps und Tricks:

  • Die Gebühr von 30 US $ schon passend zurechtlegen
  • Dies kann auch helfen, das Erfragen von Bestechungsgeldern an der Grenze zu umgehen (dies ist keinesfalls die Regel, kann in der Region aber auch nie ganz ausgeschlossen werden)
  • An beliebten Grenzübergängen kann es manchmal zu längeren Schlangen kommen; nicht vergessen: ausreichend Flüssigkeit und ein Regen-Cape mitnehmen (gilt natürlich immer in der Region)

e-Visa für Kambodscha

Um ein e-Visa zu erhalten, müssen Sie online einen Antrag ausfüllen. Wenn Sie das Visum über die staatlichen Internetseiten beantragen, müssen Sie zunächst ein Konto anlegen. Nach erfolgreichem Antragsverfahren erhalten Sie eine Bestätigung per PDF-Datei, die Sie downloaden und ausdrucken können. Gleichzeitig wird das Visum aber elektronisch bei den kambodschanischen Behörden gespeichert – es kommt also streng genommen ganz ohne Passstempel, Aufkleber oder Papier aus. Dennoch drucken Sie die Bestätigung bitte aus, um diese bei der Einreise vorzuzeigen. Es ist ein sehr einfaches und sicheres Verfahren. Die Gebühr beträgt 36 US $, also 6 US $ mehr als das On Arrival Visum. Bei diesem Verfahren können Sie eine Datei mit biometrischem Passbild während des Online-Verfahrens hochladen, Sie müssen also kein Passbild ausgedruckt haben.

Das Online-Verfahren zwecks Visa-Beschaffung ist weltweit auf dem Vormarsch. Derzeit wird das e-Visa an den drei internationalen Flughäfen des Königreiches Kambodscha und vielen der beliebtesten internationalen Grenzübertritten akzeptiert, darunter Cham Yeam (Thailand), Poi Pet (Thainland), Bavet (Vietnam) und Tropaeng Kreal (Laos). Eine aktuelle Übersicht finden Sie hier.

Tipps und Tricks:

  • Praktisch: Das e-Visa spart am Grenzübergang Zeit und Ungewissheit
  • Das e-Visa können Sie auch überall unterwegs beantragen – zum Beispiel in der Ferienwohnung in Thailand; durchschnittliche Bearbeitungszeit sind drei Werktage
  • Tipp: Visa-Antrag den Profis überlassen Ihre To-Do-Liste quillt jetzt schon über? Dann können Sie es sich auch einfach machen: Gegen eine geringe Service-Gebühr übernehmen Visa-Experten von iVisa die Beantragung des Online-Visums bei den Behörden für Sie – auf Wunsch innerhalb 24 Stunden

Hier geht’s zum Antrag

Hier können Sie Ihr e-Visa schnell und einfach beantragen

Teilen Sie diesen Artikel auf
Need Help?