Featured in

Passbild für Visum Kambodscha: Was Sie beachten müssen

Passbild für Visum Kambodscha: Was Sie beachten müssen
iVisa | Aktualisiert am Feb 19, 2019

Wer ein Visum für Kambodscha beantragen möchte, benötigt ein Passbild. Abhängig vom gewählten Visa-Verfahren müssen Sie ein Passbild entweder persönlich abgeben, postalisch einsenden oder in digitaler Form online hochladen.

Ein Tipp zuerst: Manche Artikel oder Internetseiten liefern widersprüchliche Informationen darüber, wie das Passfoto genau gestaltet sein sollte bzw. welche Maße dieses haben muss. Die kambodschanische Botschaft Deutschlands setzt ein ,,aktuelles biometrisches Passbild“ voraus. Hieran sollten Sie sich halten. Wenn es schnell gehen muss, sind biometrische Passfotos für wenige Euro in jedem gängigen Fotoautomat schnell angefertigt.

Passbild auf der Botschaft einreichen

Zunächst besteht die Möglichkeit, das Visum bei einer diplomatischen Vertretung Kambodschas vor Beginn der Reise zu beantragen. Diesen Weg müssen Sie für bestimmte Typen von Visa wählen – das gängige Touristenvisum und das Businessvisum gehören allerdings nicht zu diesem Kreis. Diese können auch bei Ankunft gewährt werden – das Touristenvisum kann auch online beantragt werden (dazu gleich mehr). Bei der Botschaft können Sie sämtliche erforderlichen Unterlagen persönlich oder per Post einreichen. In jedem Fall gehört ein biometrisches Passfoto dazu.

Eine Übersicht über Visa-Arten, erforderliche Dokumente und Kontaktadressen finden Sie übrigens hier.

Passbild für das Visum bei Ankunft

Viele Touristen entscheiden sich für ein Visum direkt bei Ankunft. Dieses Vorgehen ist schneller und unkomplizierter als die Beantragung bei der Botschaft. Dieses Visum, auch On Arrival Visum genannt, erhalten Sie an jedem internationalen Grenzübergang. Auch hierfür ist neben gültigem Reisepass (mindestens noch 6 Monate Gültigkeit ab Reisebeginn!) und dem Ausfüllen eines Antrags, der vor Ort ausgehändigt wird, auch ein biometrisches Passbild nötig.

Tipps: Vereinzelt wird berichtet, dass man an den internationalen Flughäfen Phnom Penh und Siem Reap auch ein Passbild für 2 US $ erwerben kann. Auch wird von Reisenden berichtet, die an Grenzübergängen via Landweg gegen eine kleine Gebühr ein Bild anfertigen lassen konnten. Verallgemeinern lassen sich diese Aussagen aber kaum. Daher sollten Sie sich Unsicherheiten ersparen und in jedem Fall ein Foto mit auf Reise nehmen.

Online-Visum: Scan genügt

Seit einigen Jahren können Sie Ihr Touristenvisum für Kambodscha auch online beantragen. Der entscheidende Vorteil in Sachen Passbild: Sie benötigen kein Bild in Papierformat mehr und laufen auch nicht Gefahr, ein solches während der Reise zu verlieren. Erforderlich ist lediglich, dass Sie im Rahmen des Online-Antrags ein digitales Passbild uploaden.

Das Online-Visum hat übrigens die gleichen Eigenschaften wie ein Visum, das Sie bei Ankunft oder bei der Botschaft beantragen. Die maximale Reisedauer beträgt 30 Tage – einmal kann das Visum in Phnom Penh auch verlängert werden.

So geht‘s besonders leicht

Mit iVisa können Sie Ihr Online-Visum ganz leicht beantragen.

So geht’s:

  • Persönliche Daten eingeben, die für den Visa-Antrag erforderlich sind
  • Zahlungsmethode wählen: Kreditkarte oder PayPal
  • Erforderliche Dokumente online hochladen: im Wesentlichen Reisepass und Datei mit Passbild
  • Und schon sind Sie fertig!
  • Sie müssen sich nicht mit behördlichen Anträgen befassen – diese Arbeit wird von iVisa übernommen
  • Dabei achtet iVisa sorgsam auf die Integrität Ihrer Daten
  • Sie haben Fragen? Ein Visa-Experte oder eine Visa-Expertin steht Ihnen rund um die Uhr mit Rat und Tat zur Seite

Hier geht’s zum Visum

Hier können Ihren Online-Antrag stellen

Teilen Sie diesen Artikel auf
Need Help?