Kanada Visum Kosten - Visumgebühren Kanada

iVisa | Aktualisiert am Apr 25, 2021

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Kanada mit dem Flugzeug zwar kein Visum mehr, dafür aber eine elektronische Einreisegenehmigung. Auch diese ist nicht ganz umsonst – aber in der Regel sehr günstig zu erwerben. Dies geht entweder auf einer Website der Behörden oder – das ist meist etwas schneller und unkomplizierter – Sie erwerben die Einreisegenehmigung bei einem Anbieter, der sich auf die Beantragung von Visa spezialisiert hat. Als seriöse und kostengünstige Option hat sich hier iVisa bewährt.

Hier gibt’s alle Infos und Kostenübersichten Schritt für Schritt:

Was kostet die elektronische Einreisegenehmigung, die ich als deutscher Staatsbürger benötige?

Die Einreisegenehmigung (abgekürzt ,,ETA“, das ist Englisch und steht für electronic Travel Authorization) kostet nur 7 kanadische Dollar, das sind umgerechnet etwa 5 €. Diese Gebühr müssen Sie im Rahmen eines Antrag-Verfahrens, das online stattfindet, per Kreditkarte bezahlen.

Hier geht’s zu den Seiten der kanadischen Regierung, die dem ETA gewidmet sind. Die Website gibt’s übrigens auch auf Deutsch.

Wann kommt das ETA für mich in Betracht?

Das ETA ist mittlerweile Pflichtvoraussetzung für die weit überwiegende Zahl deutscher Besucher in Kanada.

Ein ETA benötigen Sie:

Was darf ich mit dem ETA?

Mit dem ETA dürfen Sie für eine Zeit von bis zu 6 Monaten nach Kanada reisen. Das ETA hat eine Gültigkeitsdauer von fünf Jahren. Solange das ETA gültig ist, können Sie auch mehrmals nach Kanada reisen und jedes Mal 6 Monate bleiben.

Was kostet es, wenn ich mein ETA von iVisa erhalte ?

Ein Vorteil von iVisa: Es entstehen keine überraschenden und überteuerten Kosten. Bei iVisa gibt es immer drei Preiskategorien. Für welche Kategorie Sie sich entscheiden, liegt ganz bei Ihnen. Die Kategorien sind davon abhängig, wie schnell Sie Ihr ETA erhalten möchten. Eines bleibt steht‘s gleich: Die Visa-Gebühr (oben bereits erwähnt), die die Behörden erheben. Diese Gebühr muss natürlich auch iVisa an die Behörden weiterreichen, denn iVisa beantragt ja für Sie eine offizielle ,,originale“ Einreisegenehmigung.

So sehen die Preiskategorien im Detail aus:

Hier geht’s zum Antrag

Hier geht’s in Windeseile zum ETA

Follow iVisa